Thursday 13. August 2020

News der Diözese Linz - Katholische Kirche in Oberösterreich

Was gibt es Neues in der Diözese Linz?

Aktuelles, Nachrichten, worüber man spricht.

Straßenkinder haben ein hartes Schicksal.

31. Jänner ist Tag der Straßenkinder: 100 Millionen Kinder leben auf der Straße

100 Millionen Kinder leben weltweit auf der Straße. Auf ihr hartes Schicksal macht zum "Tag der Straßenkinder" am 31. Jänner, der gleichzeitig Gedenktag des "Jugendheiligen" Johannes Bosco ist, die katholische Hilfsorganisation "Jugend Eine Welt" aufmerksam.

Ein gelingendes Leben für junge Menschen war Don Bosco ein Herzensanliegen.

Mit der Jugend, für die Jugend: 200. Geburtstag von Johannes "Don" Bosco

Der Spruch „Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen!“ ist weithin bekannt. Zurück geht er auf Johannes Bosco (1815 – 1888). Für den Priester, Erzieher und Sozialpionier war dieser Satz weit mehr als ein netter Spruch: In ihm spiegelt sich die Grundhaltung seines Lebens und seiner erzieherischen und sellsorglichen Tätigkeit.

Stricken für den guten Zweck.

Trau’ di! Zusammen stricken schafft Solidarität

An die Nadeln, fertig, los! Stricken und helfen: Die Caritas in Oberösterreich will ein wärmendes Zeichen der Solidarität setzen und ruft deshalb alle Handarbeits-Begeisterten auf, um gemeinsam die größte Patchwork-Decke Oberösterreichs zu stricken und/oder zu häkeln.

   Sr. Antonia Dulong mit Kindern in Uganda

Mitgehen und mitleben mit den Menschen in Uganda

Im Jahr 2002 sind Marienschwestern vom Karmel nach Uganda aufgebrochen, um dort mit den Menschen zu leben. Am 21. Jänner 2015 berichteten Generaloberin Sr. Michaela Pfeiffer-Vogl und Sr. Antonia Dulong von ihrem Einsatz für und in Uganda.

Familie

Familiensynode 2015: Vorbereitungsdokument mit Fragebogen erschienen

Der Vatikan hat am 9. Dezember 2014 das 26-seitige erste Vorbereitungsdokument zur Bischofssynode im kommenden Herbst, die „Lineamenta", veröffentlicht. Teil des Dokuments, das jetzt den Bischofskonferenzen zugesandt wird, ist ein Fragebogen mit 46 Fragen zu Ehe, Familie und Sexualität.

Veranstaltungsübersicht Februar/März 2015

Terminauswahl von Veranstaltungen in der Katholischen Kirche in Oberösterreich im Februar und März 2015.

                Der künstlerischer Leiter des Oberösterreichischen Kulturquartiers Martin Sturm im Gespräch mit Martin Hochleitner über Perspektiven der Kunstarbeit in Linz zum Abschluss der Gesprächsreihe, 26. Jänner 2015.

Kunstarbeit in Laborsituationen

Der künstlerischer Leiter des Oberösterreichischen Kulturquartiers Martin Sturm im Gespräch mit Martin Hochleitner über Perspektiven der Kunstarbeit in Linz zum Abschluss der Gesprächsreihe, 26. Jänner 2015. Ein Bericht von der Katholisch-Theologischen Privatuniversität (KTU) Linz.

Moraltheologe Michael Rosenbegerger

Welche Gesundheits-Leistungen sparen wir ein?

Der Linzer Moraltheologe Univ.Prof Dr. Michael Rosenberger über Gesundheit und Gesellschaft im Gespräch mit der KirchenZeitung.

Die Wirtschaft stellt die Möglichkeiten durch Gentechnik in leuchtenden Farben dar. 45 Männer und Frauen informierten sich bei der Podiumsdiskussion 'Die Verheißungen der Gentechnik' des Katholischen Bildungswerkes, KBW-Treffpunkt Bildung über Chance

Wollen Sie eine grandiose Musikerin zur Tochter?

Die Verheißungen der Gentechnik. So hieß die Podiumsdiskussion mit dem Molekularbiologen Dr. Manuel Selg und dem Moraltheologen Univ.-Prof. Dr. Michael Rosenberger am 22. Jänner 2015 im Ars Electronica Center Linz. Organisiert hat die Diskussion das Katholische Bildungswerk, KBW-Treffpunkt Bildung nach einem Besuch der Ausstellung Genesis im AEC.

Das Grazer Domkapitel ernannte Generalvikar Heinrich Schnuderl zum Grazer Diözesanadministrator.

Heinrich Schnuderl zum Grazer Diözesanadministrator gewählt

Das Grazer Domkapitel ernannte am Mittwochnachmittag, 28. Jänner 2015, den bisherigen Generalvikar Heinrich Schnuderl zum Diözesanadministrator, nachdem Papst Franzsikus den Rücktritt von Bischof Egon Kapellari angenommen hat. Als Diözesanadministrator leitet Schnuderl die Diözese bis zur Bestellung eines neuen Bischofs.

Bischof Ludwig Schwarz (l.) und Heinz Hödl als Vertreter Österreichs bei der CIDSE-Tagung in den Niederlanden

Linzer Diözesanbischof Schwarz nahm an internationaler Tagung für globale Gerechtigkeit teil

Von 21. bis 23. Jänner 2015 fand in Soesterberg (Niederlande) eine Tagung des Weltdachverbandes der katholischen Entwicklungshilfeorganisationen CIDSE statt. Aus Österreich nahmen Diözesanbischof Dr. Ludwig Schwarz, zuständiger Referatsbischof der Österreichischen Bischofskonferenz, und CIDSE-Präsident Heinz Hödl teil.

v.l. ehemaliges Straßenkind Cindy, Bischof Ludwig Schwarz, Don Bosco Schwester Maria Victoria, Hildegard Pesendorfer (Jugend Eine Welt), Elisabeth Rieder (Jugend Eine Welt).

Ehemaliges Straßenkind besucht Bischof

Das ehemalige Straßenkind Cindy aus den Philippinen besuchte Bischof Dr. Ludwig Schwarz am 28. Jänner 2014 im Linzer Bischofshof. Mit dem Tag der Straßenkinder am 31. Jänner macht die österreichische Hilfsorganisation Jugend Eine Welt auf ihr hartes Schicksal aufmerksam.

Auschwitz Birkenau

Wiener Dogmatiker Tück: Auschwitz spielt in Theologie kaum mehr eine Rolle

Die Erinnerung an die mit dem Namen Auschwitz verbundene Judenvernichtung spielt in der christlichen Theologie kaum mehr eine nennenswerte Rolle. Zu diesem nüchternen Befund kam der Wiener Theologie Jan-Heiner Tück im Gespräch mit "Kathpress" aus Anlass des 70. Jahrestages der Befreiung des nationalsozialistischen Vernichtungslagers am 27. Jänner 2015.


Ostblock Schlampen - Plakate treten Menschenwürde mit Füßen

Plakate treten Menschenwürde mit Füßen

Um Positionierung bittet Sr. Maria Schlackl PolitikerInnen und KirchenvertreterInnen in einem offenen Brief. Eine Diskothek in St. Martin wirbt auf Großflächen-Plakaten mit der Aufschrift „Ostblock Schlampen“ – dem Namen eines von der Disco eingeladenen DJ- und Produzentenduos. Schlackl, Initiatorin des Bündnisses „Aktiv gegen Menschenhandel in OÖ“, ist entsetzt.

v.l.: Schwester Beatrix Mayrhofer/katholische Christin, Amani Abuzahra/Muslimin, Susanne Scholl/Jüdin, Melitta Toth/katholische Christin, Barbara Heyse-Schaefer/evangelische Christin, Geetha Nayak/Hindu

Frauen verschiedener Religionen gegen "Pegida"

Die Oberösterreicherin Sr. Beatrix Mayrhofer engagiert sich via Facebook gemeinsam mit anderen Frauen verschiedener Religionen gegen die Aktivitäten des islamfeindlichen Bündnisses "Pegida" (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes). „Pediga“ hat für 2. Februar eine Demonstration in Wien angekündigt.

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: