Mittwoch 22. Februar 2017

Segnen

Wenn Menschen einander segnen, sagen sie sich gegenseitig etwas Gutes von Gott zu (lateinisch „benedicere” – abgeleitet von „bene” – gut und „dicere” – sagen). Denn nach dem Verständnis der Bibel ist Gott die Quelle aller guten Gaben. „Jede gute Gabe und jedes vollkommene Geschenk kommt von oben, vom Vater der Gestirne, bei dem es keine Veränderung und keine Verfinsterung gibt.” (Jak 1,17). Wenn mir jemand den alten christlichen Segenswunsch „Gott segne dich!” oder „Jesus segne dich!” zusagt, meint sie oder er es also wirklich gut mit mir.

 

Quellenangabe:
Berger, Rupert (2008): Neues Pastoralliturgisches Handlexikon. Freiburg: Herder.

Mutter segnet ihr Kind. © Michael Haderer

Segen für Kinder

Eine gute Tradition des Christentums ist die Segnung von Kindern durch ihre Eltern. Damit vertrauen sie ihr Kind Gott an. Sie bezeichnen die Stirn des Kindes mit einem Kreuz.

Geöffnete Hände. © Regina Ramsebner

Segen für kranke Menschen

Die Evangelien zeigen uns in vielfältiger Weise, dass „heilen” ein wichtiger Bestandteil im Wirken Jesu war (Mt 4,23). Seine Botschaft zielt auf das „heil werden” im unbedingten Vertrauen auf Gott ab.

Kapelle bei Maissau, mitten in der grünen Wiese. © Stefanie Petelin

Segen für Reisende

Mit Gott auf dem Weg sein – diesem Bedürfnis trägt der Reisesegen Rechnung.

Tiersegnung während eines Gottesdienstes in der Pfarre Linz - St. Peter. © Pfarre Linz - St. Peter / Michael Mayr

Segen für Tiere

Als Christen tragen wir für Gottes Schöpfung und unsere Mitgeschöpfe Verantwortung. Durch eine Tiersegnung bringen wir dieses besondere Verhältnis von Mensch und Tier zum Ausdruck. Wir danken Gott für unsere Mitgeschöpfe.

Händchenhaltend - Mann und Frau

Segen für Liebende, für Paare

Welch LIEBE-volles Zeichen, den Partner auf ganz besondere Weise zu segnen: mit persönlichen Worten, einer zärtlichen Geste, einer wohltuenden Berührung, einem Kreuzzeichen.

Der Herr sei vor dir

Der Herr sei vor dir, um dir den rechten Weg zu zeigen.

Der Herr sei neben dir, um dich in die Arme zu schließen

und dich zu schützen.

Der Herr sei hinter dir, um dich zu bewahren

vor der Heimtücke böser Menschen.

Der Herr sei unter dir, um dich aufzufangen,

wenn du fällst. 

Der Herr sei in dir, um dich zu trösten,

wenn du traurig bist.

Der Herr sei um dich herum, um dich zu verteidigen,

wenn andere über dich herfallen. 

Der Herr sei über dir, um dich zu segnen.

So segne dich der gütige Gott.

 

Sedulius Caelius

 

Segensgebete

Ich bin da

In das Dunkel deiner Vergangenheit und in das Ungewisse deiner Zukunft, in den Segen deines Helfens und in das Elend...

Möge dein Weg

Möge dein Weg dir freundlich entgegenkommen, möge der Wind dir den Rücken stärken. Möge die Sonne dein Gesicht...

Der Herr sei vor dir

Der Herr sei vor dir, um dir den rechten Weg zu zeigen. Der Herr sei neben dir, um dich in die Arme zu schließen und...
Rituale Mitten im Leben
Bunter Blumenstrauß. © Stefanie Petelin

Runde Geburtstage

Für viele Menschen ist ein runder Geburtstag ein willkommener Anlass für das Feiern im Kreise ihrer Lieben.

Kantorin in der Pfarre Linz-St. Konrad. © Roland Lengauer

Ehrenamt – durch Gottes Segen umrahmt

Wenn Christinnen und Christen ehrenamtlich Verantwortung übernehmen, macht es Sinn, Anfang und Ende dieser Tätigkeit...

Bank im Rosengarten. © Maria Grill

Die Feier der Pensionierung

Der Pensionsantritt bewegt alle Betroffenen. Manche erhoffen ihn früh, andere blicken ihm mit gemischten Gefühlen...

Pfarrhof Schleißheim. © Eva Vogl

Segnung eines Hauses / einer Wohnung

„Gib mir ein kleines bisschen Sicherheit.” und „Gib mir in dieser schnellen Zeit irgendwas, das bleibt.” So heißt es...

Füße und Vogel vor blauem Himmel. © Isabella Unfried

Segensfeier anlässlich des Auszugs von Kindern

Es ist eine bleibende Aufgabe von Eltern, Kindern den nötigen Freiraum zu geben, den sie brauchen. Dabei geht es auch...
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: