Montag 23. Januar 2017

Heilige Zeiten

„Du heilige Zeit”, rufen wir des Öfteren aus, wenn manches verwunderlich erscheinen mag oder gar misslingt. Von anderen wiederum hören wir, dass sie nur „alle heiligen Zeiten” einmal dieses oder jenes tun.

 

Doch „heilige Zeiten” sind im Grunde genommen so viel mehr: sie begleiten uns auf unserem Weg durch das Kirchenjahr, lassen uns in Farben und Symbolen, in Orten und Worten geheiligte Zeiten erleben, helfen uns dabei, unser Leben zu gliedern und uns dabei von Gott und all jenen, die in seine Dienste berufen sind, führen und leiten zu lassen.

Aufgefädelte Tropfen aus Tau. © Weinstöckle/flickr.com

Kirchenjahr

Wie auf eine Perlenkette sind die Augenblicke der Berührung von Himmel und Erde, von Gott und den Menschen aufgefädelt - die ganze Kette wird dann zum Kirchenjahr. 

Im Jägerstätter-Haus in St. Radegund. © Kommunikationsbüro der Diözese Linz.

Selige & Heilige

Selige und Heilige. Ganz normale Menschen wie du und ich. Etwas Besonderes ist ihnen jedoch geschehen: die Begegnung mit Jesus hat sie verändert.

Sonnenschirm - ein Sonntag unter freiem Himmel. © JimMunnelly/morguefile.com

Sonntag

Sonntag. Tag der Sonne. Tag des Herrn. Tag der Auferstehung. Und deshalb für uns Christen und für unsere Gesellschaft: Ein Tag der Ruhe.

Zum Nachdenken

 

Das Kirchenjahr mit seiner immer erneuten Vergegenwärtigung und Darstellung des Lebens Christi ist das größte Kunstwerk der Menschen; und Gott hat sich dazu bekannt und gewährt es Jahr für Jahr, schenkt es in immer neuem Licht, als begegnete es einem zum ersten Mal.

(Jochen Klepper)

Kirchenjahr
Aufgefädelte Tropfen aus Tau.

Kirchenjahr

Wie auf eine Perlenkette sind die Augenblicke der Berührung von Himmel und Erde, von Gott und den Menschen...

Asche

Aschermittwoch

Der Aschermittwoch markiert den Beginn der österlichen Bußzeit - der Fastenzeit. Das Symbol der Asche ist ein Zeichen...

Palmsonntag - Pfarre Ottensheim

Palmsonntag

Der Palmsonntag, eine Woche vor dem Ostersonntag ist das Tor zur großen Osterfeier. Wie die Bewohner von Jerusalem...
Selige & Heilige
Ausschnitt aus dem Mosaik des heiligen Martin (1977) an der ehemaligen Spitalskirche St. Martin in Aigen im Mühlkreis. © Wolfgang Sauber/wikimedia.org/CC BY-SA 3.0

Martin von Tours (11.11.)

Zu seinen Ehren werden Gänse verspeist. Sein Name ist schon Kindergartenkindern bekannt, die mit leuchtenden Laternen...

Wartburgjahrbuch 6. Heft, Eisenach 1928, Die Schwindschen Wartburgfresken, Bildtafeln; (Reprint) Photographische Aufnahmen und Bearbeitung durch Carl Zeiß Jena, Lithographische Bearbeitung durch Albert Frisch Berlin W35.

Elisabeth von Thüringen (19.11.)

Die Königstochter aus Ungarn ist zum Inbegriff des barmherzigen und caritativen Menschen geworden - darum ist sie...

anonym: Heilige Cäcilia. Gemälde in der Krypta des Linzer Mariendoms (Link zum Foto: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Linz_Neuer_Dom_Gemälde_Caecilia.jpg)

Cäcilia von Rom (22.11.)

Gläubig und kämpferisch, musikalisch und halsstarrig - ist die heilige Cäcilia vielleicht mehr als nur eine Frau?

The Martyrdom of Saint Andrew the Apostle im Prado Museum Madrid, Link zum Bild: https://commons.wikimedia.org/wiki/File%3ALoumartiriosanandresmurillo.jpg

Andreas (30.11.)

Nachdem Andreas den Ruf Jesu gehört hatte, wurde er von einem einfachen Fischer zum „Menschenfischer“.
Sonntag
Nahrung für das Leben. © Eva Vogl

Sonntag

Die Bedeutung des Sonntages für die Gesellschaft als Ganzes und jeden Einzelnen ist vielschichtig. Ein...

Leuchtturm "List West".

Sonntag – ein Grund zur Freude

Am Sonntag feiern Christen jedes Mal auf's Neue die Auferstehung.
Allianz für den freien Sonntag
Allianz für den freien Sonntag
Farben und Symbole
Asche

Asche

Zeichen der Vergänglichkeit

Weinstock

Wein

Das Blut Christi

Kelch

Kelch

Gefäß zur Wandlung von Wein
Gottesdienste
Kerze

Vesper

Kirchliches Abendgebet

Weihnachtliche Kirche bei Nacht.

Christmette

In der Nacht das Licht der Welt feiern, das in der Krippe liegt.

Kerze in Schale

O-Antiphonen

Die Vesper – das ist das kirchliche Abendgebet aus dem Stundengebet/Tagzeitenliturgie – wird in der letzten...
Orte und Worte
Bibel

Evangelium

Die Frohe Botschaft

Amen

Amen

Ein "kleines" Wort von großer Bedeutung.

Tabernakel

Tabernakel

Im Tabernakel wird das eucharistische Brot aufbewahrt.
Dienste
Diakon Peter Schwarzenbacher am Ambo.

Diakon

Das griechische Wort „Diakon” bedeutet auf Deutsch „Diener” und leitet sich von der Bezeichnung für die tätige...

Kantorin in der Pfarre Linz-St. Konrad.

Kantor / Kantorin

Begrifflich vom lateinischen Wort„cantare / cantor” (zu deutsch:„singen / Sänger”) abstammend übernimmt der Kantor...

Ehejubiläumsmesse in der Pfarre Linz-Heilige Familie

Lektor / Lektorin

Die Lektorin, der Lektor, gehört zu den besonderen Diensten der gottesdienstlichen Versammlung. Sie oder er übt...
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: