Donnerstag 19. Januar 2017

Gesellschaft & Soziales

"Selig, die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit; denn sie werden satt werden." Mt 5,6

Der christliche Glaube hat immer eine politische Dimension. Indem das Christentum auf die Erlösung des ganzen Menschen hofft, nimmt es die soziale Not und Ungerechtigkeit unserer Zeit wahr und tritt für eine gerechtere Ordnung ein. "Die soziale Sorge der Kirche mit dem Ziel einer wahren Entwicklung des Menschen und der Gesellschaft, welche die menschliche Person in allen ihren Dimensionen achten und fördern soll, hat sich stets in verschiendenster Weise bekundet." (Papst Johannes Paul II., Enzyklika Sollicitudo rei socialis, Nr. 1)

DDr. Severin Renoldner
DDr. Severin Renoldner
Abteilungsleiter
T.: 0732 / 7610 - 3250
Mag.a Lucia Göbesberger
Mag.a Lucia Göbesberger
Referentin
T.: 0732/7610 -3255
Mag.a Angelika Gumpenberger-Eckerstorfer
Mag.a Angelika Gumpenberger-Eckerstorfer
Referentin
T.: 0732 / 7610 - 3254

Frieden
Naher Osten

„Was ist los im Nahen Osten?“

Gudrun Harrer sprach in Linz über die verworrene Situation im Nahen Osten nach dem Arabischen Frühling und äußerte...

Berührende Gedenkfeier in Spital/Pyhrn

Gedenkfeier an im Nationalsozialismus umgekommene Kinder und Säuglinge in Spital/Pyhrn

Viele namenlose Kinder liegen am Spitaler Friedhof begraben. Die Kinder von Zwangsarbeiterinnen starben zwischen 1943...

Nach Friede sehnen wir uns alle; besonders zur Weihnachtszeit. Wer den Blick auf das Weltgeschehen richtet, könnte meinen: Weltfriede ist so visionär wie manche Kinderträume.

Die Angst um den Frieden

Wie kann Frieden gelingen? Seit den Terroranschlägen in Paris beschäftigt diese Frage die Menschen. Ein Interview zum...
Die Enzyklika lesen: Laudato si

Entwicklungszusammenarbeit
Bischof Erwin Kräutler

Bischof Kräutler erhält Ehrenpreis des österreichischen Buchhandels

Bischof Erwin Kräutler erhält den Ehrenpreis des österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln. Das...

Andreas Reumayr, Manfred Scheuer, Monika Würthinger, Josef Pühringer, Gerold Lehner, Sr. Margret Obereder.

477 oberösterreichische MissionarInnen in Buch porträtiert

Das Buch „Mission und kirchliche Entwicklungszusammenarbeit aus Oberösterreich“ wurde am 27. Oktober 2016 im Landhaus...

Der Einsatz für Gerechtigkeit bedeutet: Chancen für Menschen in aller Welt.

Intensiver Einsatz für eine faire Welt

Egal ob Klimaschutz oder Entwicklungspolitik – manche Aussagen hört man da wie dort: „Die ökologische Frage ist eine...
Gemeinsam soziale Verantwortung übernehmen

Helfe sich wer kann - unser Sozialsystem im Umbruch

4./5. November 2016 FH Oberösterreich, Fakultät für Medizintechnik und Angewandte Sozialwissenschaften, Garnisonstr....

My home is my castle Wohnen

My home is my castle

Diskurscafé - Reden Sie mit! Mi, 16. Nov. 2016 | 19:00 Ort: Willy*Fred | Graben 3, 4020 Linz

Ein Blick hinter die Kulissen Prags

Die Sozial- und Begegnungs-Reise führte 33 ReiseteilnehmerInnen nach Prag: Wie lebt es sich dort? Was beschäftigt die...
Mit der Zeitschrift Interesse mittendrin sein ...
Interesse 4/2016

Die Zeitschrift "INTERESSE. Soziale Information" thematisiert gesellschaftlich - wirtschaftlich - politisch wichtige Entwicklungen aus sozialethischer Sicht. INTERESSE ist nicht tagespolitisch ausgerichtet.

 

INTERESSE wird vom Sozialreferat der Diözese Linz herausgegeben. Die gedruckte Ausgabe von INTERESSE erscheint vier Mal im Jahr und kann beim Sozialreferat der Diözese Linz [sozialreferat@dioezese-linz.at] abonniert werden.

Mit Sozialpredigten Botschaften christlichen Glaubens fruchtbar machen
Aktuelle Predigten
Feindesliebe, Praxis, Emotionen

Feindesliebe

eine große Herausforderung für uns ChristInnen

zum 7. Sonntag im Jahreskreis (19.2.2017)

 

Autor: Mag. Markus Pühringer, 

             Referent im Urbi@Orbi, Diözese Linz

Gerechtigkeit, Nächste, Geschwisterlichkeit  © Eva Vogl

Wenn Gerechtigkeit überfließt.

Anweisungen für eine neue Geschwisterlichkeit, wo Menschen einander Nächste werden. Unbedingt

zum 6. Sonntag im Jahreskreis (12. 2.21017)

 

Autor: Mag. Fritz Käferböck-Stelzer

            Betriebsseelsorger im Treffpunkt

            mensch & arbeit Nettingsdorf

 

Courage und Gottvertrauen. Der unfolgsame Nikolaus

Courage und Gottvertrauen. Der unfolgsame Nikolaus

zum Nikolaustag, 6. Dezember 2016 / Lesejahr A

 

Autorin: Mag. a Angelika Gumpendorfer-Eckerstorfer,

                 Referentin im Sozialreferat der Diözese Linz

Alle Predigten im Jahreskreis
Feste und Gedenktage
27. Sonntag im Jahreskreis, Lesejahr C, Mag. Gerhard Lehrner

Franz von Assisi, die Muslime und wir?

Sozialpredigt zum 27. Sonntag im Jahreskreis, 2. Okt. 2016 | LJ C (Lk 17,5-10) Autor: Mag. Gerhard Lehrner, Pregarten

Erntedanksonntag 2016, Univ.-Prof. Dr. Michael Rosenberger

Ein Ohr für die Schöpfung

Predigtvorschlag zum Erntedanksonntag 2016 Autor: Univ.-Prof. Dr. Michael Rosenberger, Linz
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: