Dienstag 17. Oktober 2017

Gesellschaft & Soziales

"Selig, die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit; denn sie werden satt werden." Mt 5,6

Der christliche Glaube hat immer eine politische Dimension. Indem das Christentum auf die Erlösung des ganzen Menschen hofft, nimmt es die soziale Not und Ungerechtigkeit unserer Zeit wahr und tritt für eine gerechtere Ordnung ein. "Die soziale Sorge der Kirche mit dem Ziel einer wahren Entwicklung des Menschen und der Gesellschaft, welche die menschliche Person in allen ihren Dimensionen achten und fördern soll, hat sich stets in verschiendenster Weise bekundet." (Papst Johannes Paul II., Enzyklika Sollicitudo rei socialis, Nr. 1)

Mag.a Lucia Göbesberger
Mag.a Lucia Göbesberger
Abteilungsleiterin
T.: 0732/7610-3255
M.: 0676/8776-3255
MMag.a Maria Dammayr
MMag.a Maria Dammayr
Referentin
T.: 0732/7610-3253
Ludmilla Oberlehner
Sekretärin
T.: 0732/7610-3251
Andrea Pammer
Sekretärin
T.: 0732/7610-3252

Soziale Botschaft der Woche

Klimaschutzbericht: „Weiter wie bisher“ ist keine Option

Mit dem Klimaschutzbericht legt das Umweltbundesamt umfangreiche Informationen zu den Treibhausgas-Emissionen in...
Veranstaltungen
Derzeit finden keine
Termine statt.
Frieden
Der evangelisch-lutherische Bischof Michael Bünker

Pax Christi: "Frieden in Gerechtigkeit" als ökumenisches Anliegen

„Frieden in Gerechtigkeit. Das ökumenische Friedensengagement der Kirchen und ChristInnen“, so lautete das Thema des...

Naher Osten

„Was ist los im Nahen Osten?“

Gudrun Harrer sprach in Linz über die verworrene Situation im Nahen Osten nach dem Arabischen Frühling und äußerte...

Berührende Gedenkfeier in Spital/Pyhrn

Gedenkfeier an im Nationalsozialismus umgekommene Kinder und Säuglinge in Spital/Pyhrn

Viele namenlose Kinder liegen am Spitaler Friedhof begraben. Die Kinder von Zwangsarbeiterinnen starben zwischen 1943...
Die Enzyklika lesen: Laudato si

Entwicklungszusammenarbeit
"Bellypainting"-Aktion der Kampagne "action/2015"

Vor UN-Konferenz in Addis Abeba: Hoffen auf globale Steuerfairness

Die Österreich-Delegierte und Kirchenexpertin Hilde Wipfel geht davon aus, dass die Maßnahmen gegen enormen...

Bischof Oscar Romero

"Fiesta Romero" in Wien legte Fokus auf EZA-Stärkung

Die Träger und FreundInnen des größten entwicklungspolitischen Preises Österreichs, des Romero-Preises, feierten am...

Bischof Schwarz: Keine Budgetpolitik auf dem Rücken der Ärmsten

Die Koordinierungsstelle der Bischofskonferenz (KOO) fordert die Einhaltung des Regierungsprogramms bei der...
Gemeinsam soziale Verantwortung übernehmen
Praxistag Friedhof, Wolfsegg am Hausruck

Praxistag Friedhof

Samstag, 23. September 2017, 10 bis 16 Uhr, Wolfsegg am Hausruck, Treffpunkt Friedhof

künstlerische Gestaltung einer Werktags- oder Büßerkapelle in Linz/Keferfeld. 2010

verewigt - was Gedenkorte zeigen

Fünf Gedenkorte für verschiedene "Opfer" des nationalsozialistischen Regimes und der Kriege werden vor Ort...

GPT, Puchberg, Geschichte, Wiederholung

Bericht der Gesellschaftspolitischen Tagung

Bericht über die Gesellschaftspolitische Tagung im Bildungshaus Schloß Puchberg vom 26. März 2017
Mit der Zeitschrift Interesse mittendrin sein ...
Interesse 3/2017

Die Zeitschrift "INTERESSE. Soziale Information" thematisiert gesellschaftlich - wirtschaftlich - politisch wichtige Entwicklungen aus sozialethischer Sicht. INTERESSE ist nicht tagespolitisch ausgerichtet.

 

INTERESSE wird vom Sozialreferat der Diözese Linz herausgegeben. Die gedruckte Ausgabe von INTERESSE erscheint vier Mal im Jahr und kann beim Sozialreferat der Diözese Linz [sozialreferat@dioezese-linz.at] abonniert werden.

Mit Sozialpredigten Botschaften christlichen Glaubens fruchtbar machen
Aktuelle Predigten
weniger reden, mehr tun leben

Weniger reden, mehr tun und leben.

Zeitlose Ansprüche und Zumutungen, nicht für nur Erziehende

Sozialpredigt zum 31. Sonntag im Jahreskreis, Lesejahr A

 

Mal 1,14b-3,2b.8-10

1 Thess 2,7-9.13

Mt 23, 1-12

Autorin: Mag.a Angelika Gumpenberger-Eckerstorfer,  Pastoralassistentin

 

Neben dir soll Leben blühen

Neben dir soll Leben blühen

Sozialpredigt zum 30. Sonntag im Jahreskreis

 

Ex 22,20-26 und Mt 22,34-40

 

Autor: Mag. Fritz Käferböck-Stelzer

 

Weinstock, Himmel, Neid

"Bist du neidisch, weil ich zu anderen gütig bin?"

Eine harte Nuss für uns gefühlte Leistungsträger...

Sozialpredigt zum 25. Sonntag im Jahreskreis (24. September 2017) Lesejahr A

 

Evangelium: Mt 20,1-16a

 

Autor: DSA Mag. Wilfried Scheidl, Leiter RegionalCaritas

Alle Predigten im Jahreskreis
Feste und Gedenktage
Papa Gruber Allerheiligen

Die Seligpreisungen und Martyrium Johann Grubers

Predigtvorschlag zum Allerheiligenfest 1. 11.2017, Lesejahr A Evangelium: Mt 5,1-12a Autor: Dr. Christoph...

Erntedankfest, Nahrung

Himmelsduft und Höllengestank

Predigtvorschlag zum Erntedanksonntag 2017, Lesejahr A, von Univ.-Prof. Dr. Michael Rosenberger, Linz Lesung: Gen...
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: