Mittwoch 26. September 2018

Tor frei für kunstvolle "Friedensfußbälle"

Kreativ gestaltete Friedensfußbälle

Was hat Fußball mit Frieden zu tun? Sehr viel, befanden SchülerInnen der Neuen Mittelschule der Franziskanerinnen in Wels – und designten 20 „Friedensfußbälle“. Entstanden sind wahre Kunstwerke, die fast zu schön sind, um gekickt zu werden.

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, der Friede ist der Weg“ – so lautete das Jahresprojekt in der Neuen Mittelschule der Franziskanerinnen. „Bei der Auseinandersetzung mit diesem Thema sind wir draufgekommen, dass Fußball bzw. Spiele jeder Art wirklich etwas Verbindendes und Friedensförderndes haben“, so Schulleiterin Doris Neuhofer.

 

Der Vater eines Schülers aus der 1. Klasse kam schließlich mit einer genialen Idee auf die LehrerInnen zu: Die SchülerInnen könnten Fußbälle zum Thema Frieden designen, die er dann mit seiner Firma für die Schule produzieren würde.

 

Gesagt, getan! Zeichenlehrer David Hiegelsberger organisierte einen Zeichenbewerb in der Schule und die SchülerInnen legten sich ins Zeug: Es wurde überlegt, ausprobiert und viel gezeichnet. Schließlich wurden drei Siegerentwürfe gekürt und im Rahmen des Friedensfestes präsentiert. Mit diesen Entwürfen wurden Fair-Trade-Fußbälle verziert.

 

Die Freude über die 20 Ball-Kunstwerke ist groß, nicht nur bei Schulleiterin Doris Neuhofer. Die Bälle sollen auch zum Spielen benutzt werden, allerdings, so Neuhofer schmunzelnd, „vielleicht nur im Winter, wenn ganz viel Schnee liegt – damit sie ja nicht schmutzig werden!“

Ein Fußball kann ein Kunstwerk sein

© NMS Franziskanerinnen Wels

 

Doris Neuhofer, BEd MA, Schulleiterin NMS der Franziskanerinnen Wels

Gebet

Guter Gott,
es sind nicht immer nur die großen und tiefen
Probleme des Lebens,
die uns bewegen.


In diesen Tagen denken viele von uns
vor allem an sportliche Ereignisse.


Wir genießen die Spannung beim Zuschauen,
die Begeisterung beim Siegen,
und wir sind gerührt von den Tränen der Verlierer.


Hilf, dass die weltweite Übertragung der Wettkämpfe
uns auch weltweit miteinander verbindet;
dass die sportlichen Begegnungen dazu beitragen,
Vorurteile zu überwinden
und Verhärtungen im Verhältnis der Völker aufzulösen.


Verhindere, dass aus der Trauer über Niederlagen
Aggression wächst.


Gott, Dir sei gedankt,
dass uns aus so vielen Ereignissen Lebensfreude zuwächst.
Dir sei heute einmal für den Sport gedankt.

 

Amen.

 

(Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland, leicht modifiziert)

 

Quellenangabe: 

© Text: Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland. In: Pfarrbriefservice.de. URL: http://www.pfarrbriefservice.de/file/gott-wir-danken-dir-fur-den-sport [Stand: 12/2017]

[Aus: Ein starkes Stück Leben. Ideen und Entwürfe für die kirchliche Arbeit anlässlich der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2006, Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland.]

Sport-News
Marathonmann, Staatsmeister, Pfarrer

Marathonmann, Staatsmeister, Pfarrer

Gerhard Kobler ist Pfarrer im Mühlviertel und Extremsportler. Er sucht stets neue sportliche Herausforderungen. Das...

Homeless World Cup 2018 in Graz | Mannschaft Österreich

Österreich und Wales gewinnen Obdachlosen-Fußball-EM in Graz

Österreichs Herren und die Damen von Wales sind die Gewinner des European Street Football Festival 2018, das von 4....

Junger Fußballer in Ecuador mit dem EINE Welt-Fußball

Fußball kann Leben retten

Fußball ist viel mehr als Spiel, Wettkampf und Spaß: Fußball kann buchstäblich Leben retten. Darauf weist die...
Pater Johannes Paul Chavanne

Sport- und Olympiakaplan Pater Johannes Paul Chavanne

Pater Johannes Paul Chavanne betreut seit 2014 Österreichs Sportlerinnen und Sportler seelsorglich.

Bischof Alois Schwarz

Sportbischof Alois Schwarz

Im Zuge der Bischofskonferenz in Linz im März 2016 wurden die Zuständigkeiten der Bischöfe neu vergeben. Bischof Alois Schwarz (Diözese St. Pölten) ist seither als Nachfolger von Erzbischof Franz Lackner (Erzdiözese Salzburg) zuständig für die Agenden „Kirche & Sport“.

Impulshefte
Bunt und mittendrin!

Mittendrin.

"Mittendrin", ein Impulsheft der katholischen und evangelischen Kirche in Deutschland mit Texten, Impulsen, Meditationen und Gebeten. Richtig toll, nicht nur für die deutsche Olympia- und Paralympics-Mannschaft, sondern für alle Sportler und Sportbegeisterten!

Gebete
Was Fußball mit Spiritualität zu tun hat

Gotteslob einer Fußballerin

Ein Gebet zur Fußball-WM 2018 von Sr. Beatrix Mayrhofer, Präsidentin der Vereinigung von Frauenorden in Österreich und bekennende "Fußballbegeisterte" wie auch Fußballexpertin.

Olympische Ringe

Eine Welt - ein Traum - in fünf olympischen Farben

Peter Schott macht sich Gedanken über die eine Welt, den einen Traum - und all das in fünf olympischen Farben!

Schwimmerin beim Wettkampf

Seligpreisungen der Diözesansportgemeinschaft St. Pölten

Sportlich sind die Seligpreisungen der Diözesansportgemeinschaft St. Pölten - Fairplay, Teamspiel und Achtsamkeit auf die Seele stehen ganz weit oben. 

Fußball-Europameisterschaft - ein Gebet nach oben!

"Lieber Gott, ich weiß nicht ob Du ein Fußballfan bist..."

Der Hamburger Erzbischof em. Dr. Werner Thissen hat eigens ein Gebet zur Euro 2016 geschrieben - viel Wahres steht darin, aber auch das Augenzwinkern kann man herauslesen...

Ein Fußballtor im Abendsonnenschein

"Lass unser ganzes Leben ein faires Spiel sein..."

Ein Gebet der Fußball-Nationalmannschaft aus Ghana, das wir unseren Spielerinnen und den Fans nicht vorenthalten wollen ...

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: