Freitag 14. Dezember 2018

Evangelium

Bibel

Die Frohe Botschaft

Im Rahmen einer Messfeier wird das Evangelium verkündet. Es handelt sich dabei um einen Abschnitt aus einem der vier Evangelien des Neuen Testaments: Matthäus, Markus, Lukas und Johannes. Den Evangelien kommt eine besondere Würde zu, da sie das Wort Christi ausdrücklich bezeugen.

 

Dementsprechend wird das Evangelium vom Ambo aus durch den Priester oder Diakon verkündet.

 

Die Kirchengemeinde steht beim Anhören des Evangeliums, zum einen aus Ehrfurcht, zum anderen, um die Bereitschaft zum „Tun“ des Wortes auszudrücken. Vor dem Vortrag bekreuzigt der Priester das Buch und sich selbst. Mit den Worten „Evangelium unseres Herrn Jesus Christus“ schließt er, nimmt das Buch und küsst es.  

 

„Lob sei dir Christus“.

 

 

Quellenangabe:

Adam, Adolf/Berger, Rupert (1980): Evangelium. In: Pastoralliturgisches Handlexikon. Freiburg im Breisgau: Herder Verlag, S. 134f.

 

(uw)

 

Rund ums Kirchenjahr
Berg Tabor im Sonnenlicht.

Verklärung des Herrn

Am 6. August wird das Fest„Verklärung des Herrn” (oder auch:„Verklärung Christi”) gefeiert.

Feuerwerk an Silvester.

Silvester

Das neue Jahr wird zumeist mit lautem Knallen und hellem Aufblitzen begrüßt - mit diesem Brauch verweist das Fest auf...

Goldregen/Forsythie

Osterzeit

Ostern ist das wichtigste Fest im Kirchenjahr für Christen und Christinnen, noch vorWeihnachten.
Wort im Bild: Dekalog

 

 „Was sind die Zehn Gebote?”

aus: „Katholisch für Anfänger”

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: