Monday 30. November 2020

"Manche glauben, ..." – Hilfe und Orientierung bei Weltanschauungsfragen

Eine neue Initiative der katholischen Weltanschauungs-ReferentInnen Österreichs mit dem Titel "Manche glauben, ..." ist seit 18.11.2020 online. Geboten werden Beratung, Information und Orientierungshilfe in der "Weltanschauungsszene".

"Manche glauben, die Corona-Krise wurde geplant. Und was glaubst du?"

 

Die Behauptung, dass hinter der Ausbreitung von COVID-19 ein ausgefeilter Plan stecke, ist nur eine von unzähligen Anschauungen, mit denen die Weltanschauungs-ReferentInnen in ihrer Arbeit zu tun haben.

 

Die diözesanen Weltanschauungsreferate Österreichs sind Beratungsstellen, an die sich jede und jeder wenden kann: Menschen, die Fragen zu bestimmten Weltanschauungen haben oder meinen, dass es sich bei einer Gruppe um eine „Sekte“ handle.

Aber auch Menschen, die sich Sorgen um eine/n Angehörige/n machen, weil sich ihre/seine Weltanschauung plötzlich ändert und die vertraute Person ihnen fremd wird.

Hier bieten die WeltanschauungsreferentInnen Information und beraten Hilfesuchende.

 

Manche glauben, ...

Sujet aus der aktuellen Initiative des Arbeitskreises der katholischen WeltanschauungsreferentInnen Österreichs. © weltanschauungsfragen.at

 

Eine wichtige Basis der Arbeit in den Weltanschauungs-Referaten ist die laufende Auseinandersetzung mit der sogenannten "Weltanschauungsszene". Es wird versucht, aufmerksam wahrzunehmen, wie Einzelne oder Gemeinschaften die Welt, die Gesellschaft und ihren Platz in diesem Miteinander definieren.

Die Weltanschauungs-ReferentInnen nehmen zu diesen Wahrnehmungen auch Stellung.

 

Beratung, Information und Orientierung

 

Neben Beratung und Information stellt Orientierung einen dritten Schwerpunkt der Arbeit der Weltanschauungs-ReferentInnen dar. Vor allem für den Bereich Bildung (auch Unterricht) bieten diese Materialien an, die bestimmte Vorstellungen hinterfragen und die Kompetenz zur differenzierten Betrachtung weltanschaulicher Phänomene stärken wollen.

 

Neue Kampagne will breitere Öffentlichkeit erreichen

 

Die Initiative „Manche glauben …“ wird nun auch einer breiteren Öffentlichkeit kommuniziert.

 

Manche glauben, die Corona-Krise wurde geplant. Und was glaubst du?
Manche glauben, es gibt Engel. Und was glaubst du?
Manche glauben, jeder Mensch ist für sein Glück selber verantwortlich. Und was glaubst du?

 

So lauten die Slogans der ersten drei Werbe-Sujets.

 

Manche glauben, ...

Ein weiteres Sujet aus der Initiative "Manche glauben, ..." © weltanschauungsfragen.at

 

Sie sind aufgebaut als Gegenüberstellung von aktuellen, sehr allgemein gehaltenen weltanschaulichen Positionen auf der einen und der Frage nach der je eigenen Überzeugung der/des Betrachtenden auf der anderen Seite. Die Slogans wollen dadurch die/den Betrachter/in zur inneren Stellungnahme herausfordern und sie/ihn einladen, über diese Themen ins Gespräch zu kommen, sei es als Betroffene/r, Hilfesuchende/r oder einfach weltanschaulich Interessierte/r.

 

Verschwörungstheorien, Esoterik und Lebenshilfeangebote im Blick

 

Inhaltlich wurde dabei auf die Themen Verschwörungstheorien, Esoterik und Lebenshilfeangebote Bezug genommen. Weitere Sujets zu anderen Themenbereichen sind bereits in Planung.

 

Alle Angebote der Referate für Weltanschauungsfragen und Informationen zur neuen Initiative finden sie auf der Internet-Seite:

www.weltanschauungsfragen.at

 

In der Diözese Linz ist der Ansprechpartner für Weltanschauungsfragen Mag. Herbert Mühringer. Er kennt die Fragestellungen von Menschen, die sich an ihn wenden aus seiner langjährigen Erfahrung.

 

Kontakt zur Beratungsstelle für Weltanschauungsfragen in der Diözese Linz:

Mag. Herbert Mühringer

Kapuzinerstraße 84, 4020 Linz

Tel: 0732 / 7610 - 3238

Email:  weltanschauungsfragen@dioezese-linz.at

Referat für Weltanschauungsfragen der Diözese Linz im Internet

 

 

Stand 16.11.2020

Alle Informationen zu Kirche und Corona

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: