Monday 28. November 2022

Auf der Suche nach Menschlichkeit im Digitalen

Von 23. bis 25. September 2022 begaben sich Menschen aus verschiedenen Professionen und Generationen – darunter Bischof Dr. Manfred Scheuer – auf eine Expedition für Digitalen Humanismus im Stift Wilhering.

Denkanstöße für eine digitale Zukunft geben, den Menschen in den Mittelpunkt technischer Überlegungen stellen und einen Weg aufzeigen, wie es angesichts aktueller Krisensituationen wieder zu mehr Verständnis füreinander kommt – das waren die Ziele der „Expedition für Digitalen Humanismus“, die von 23. bis 25. September 2022 im Stift Wilhering ausgetragen wurde. Der Verein „Forum Humanismus Wilhering“ begab sich dabei gemeinsam mit der Tabakfabrik Linz und 30 Personen aus verschiedensten Bereichen des Lebens auf Spurensuche nach dem Menschlichen im Digitalen. Das Stift Wilhering mit seiner 875-jährigen Tradition wurde für diese „digitale Einkehr“ ganz bewusst gewählt: Entschleunigt von der Schnelllebigkeit im digitalen Zeitalter beschäftigte sich das Expeditionsteam an diesem Ort der Ruhe mit Fragen gegenwärtiger Krisen und legte einen Grundstein für eine humanistisch geprägte digitale Zukunft. Vorträge von Impulsgebern in sieben Handlungsräumen des Stifts gaben wertvolle Anregungen, um ins aktive Tun und Gestalten zu kommen. 

 

Expedition für Digitalen Humanismus im Stift Wilhering

In sieben Handlungsräumen des Stifts Wilhering legten die Teilnehmer:innen Fragen für die Zukunft fest. © Antje Wolm/Forum Humanismus Wilhering


Auch Bischof Manfred Scheuer nahm an der Expedition teil: „Sozialethisch betrachtet, ist die Digitalisierung weder einfachhin positiv noch einfachhin negativ zu bewerten. Ähnlich wie bei der industriellen Revolution, lassen sich auch bei der digitalen Revolution erhebliche positive Wirkungen benennen, etwa die viel leichtere Erreichbarkeit von unter Umständen dringend benötigten Daten (…) – etwa im Gesundheitssystem“, erläuterte Scheuer. Doch „das Internet erschließt bekanntlich nicht nur in einem positiven Sinne Informations- und Kommunikationsräume, sondern auch Räume für Desinformation und Falschdarstellungen, (…) alles in der Regel zum Nachteil von ohnehin schon benachteiligten, schwächeren Menschen“, machte Scheuer auf potenzielle Gefahren aufmerksam. Digitalen Technologien wohne demnach nicht automatisch die Humanisierung inne, viel mehr hänge diese von einer menschenwürdigen – und auch der sozialen Gemeinschaft dienlichen – Form der Nutzung ab, lautete das Fazit.

 

Bischof Dr. Manfred Scheuer bei der Expedition für Digitalen Humanismus

Bischof Dr. Manfred Scheuer ging auf die Würde des Menschen in einer digitalisierten Welt ein. © Antje Wolm/Forum Humanismus Wilhering


Vorträge von Bischof Manfred Scheuer zum Nachlesen


Interessierte konnten einzelne Etappen der Expedition begleiten. Folgeveranstaltungen sind im Jahr 2023 geplant.

 

© amago GmbH

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: