Thursday 30. June 2022

Neues Forschungsprojekt an der KU Linz: Ethische Pädagogik für die Zukunft

Mit einem ersten Workshop startete das von Professorin Ines Weber geleitete interdisziplinäre Forschungsprojekt "Re-Animating Catholic Pedagogical Ethics – Creating a Network" am Institut für Kirchengeschichte und Patrologie der Katholischen Privat-Universität Linz.

 

 

In einem intensiven Austausch wurden am 9. und 10. Juni 2022 die Strategien und weiteren Schritte zur Etablierung eines internationalen Netzwerks konzipiert.

 

 

Eine ethische Pädagogik für die Zukunft

 

Die Frage, unter welchen Bedingungen sich offene, kreative und ethisch handelnde Persönlichkeiten entwickeln können, ist seit vielen Jahren ein zentraler Arbeits- und Forschungsschwerpunkt von Professorin Ines Weber. Mit "Re-Animating Catholic Pedagogical Ethics – Creating a Network" startet nun am Institut für Kirchengeschichte und Patrologie der KU Linz ein großangelegtes Forschungs-, Vermittlungs- und Vernetzungsprojekt, in dem ein neues pädagogisches Bildungskonzept ausformuliert wird, fußend auf dem christlichen Menschenbild und seiner Idee von Bildung als Selbst- und Fremdbildung und verantworteter Gesellschaftsgestaltung. Das Projekt verortet sich damit auch in den Sustainable Development Goals der UNO und teilt deren Bestreben, inklusive, gerechte und hochwertige Bildung zu sichern und das lebenslange Lernen für alle zu fördern.

 

Basierend auf den Erfahrungen der christlichen bzw. katholischen Pädagogik möchte das Projekt gemeinsam mit Expert:innen verschiedener Disziplinen Praxisfelder theoretisch neu beschreiben und in heutige Kontexte und Praxen überführen. Ein Schlüsselelement des pädagogischen Konzepts ist, Haltung und Rollenverständnis von Pädagog:innen auf allen Bildungsebenen neu zu denken. Durch die Entwicklung von Aus- und Fortbildungsprogrammen für Lehrende in Schule und Universität sollen künftig neue methodische und pädagogisch-didaktische Zugänge sowie entsprechende Orientierungs- und Werterahmen in konkrete Unterrichtskonzepte und Bildungsprozesse Eingang finden.

 

Im aktuellen Semestermagazin TRIOLOG wird das bis Juni 2024 laufende Projekt, seine integralen Elemente und Ziele näher vorgestellt (S. 14–15).

 

 

Erster Workshop: Kern eines Netzwerks

 

Im Auftakt-Workshop am 9. und 10. Juni 2022 erarbeitete Professorin Ines Weber gemeinsam mit Fachleuten insbesondere die weitere Strategie für den Aufbau eines international und transdisziplinär besetzten Netzwerks von Expert:innen. Dieses im Projekt titelgebende Netzwerk wird nicht nur inhaltlich entscheidende Beiträge liefern und Expertise aus verschiedenen Disziplinen und Praxisfeldern einspielen, sondern fungiert auch als Vermittlungsteam in der Scientific Community, in einschlägigen Bildungskontexten und im öffentlichen Diskurs.

 

Am Workshop teilgenommen haben Professorin Klara Csiszar (KU Linz), Rektor Franz Keplinger (Pädagogische Hochschule der Diözese Linz), Studienrat Benedict Schöning (Universität Duisburg-Essen), Professor Holger Zaborowski (Universität Erfurt), Schulamtsdirektor Martin W. Ramb (Bistum Limburg) und Professorin Ines Weber (KU Linz).

 

V. l.. Prof. Dr. Holger Zaborowski, Univ.-Prof.in Dr.in Klara Csiszar, Rektor HR Mag. Dr. Franz Keplinger, Studienrat Dr. Benedict Schöning, Univ.-Prof.in Dr.in Ines Weber, Schulamtsdirektor Dipl.-Theol. Martin W. Ramb
Univ.-Prof.in Dr.in Ines Weber

© KU Linz / Eder

 

Hermine Eder / KU Linz

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: