Tuesday 3. August 2021

Visitationswoche im Dekanat Molln

Begegnungen in kleinem Rahmen und gemeinsames Unterwegssein prägten die Visitationswoche von 6. bis 13. Juni 2021 im Dekanat Molln.

Bischof Dr. Manfred Scheuer, Generalvikar DDr. Severin Lederhilger und Bischofsvikar Wilhelm Vieböck besuchten von 6. bis 13. Juni 2021 das Dekanat Molln. Sie lernten das Besonderheiten des kirchlichen und kommunalen Lebens vor Ort kennen, führten zahlreiche Einzelgespräche und tauschten sich mit Runden und Gruppen aus unterschiedlichen Bereichen aus.

 

Coronabedingt waren bei der insgesamt 12. Visitationswoche keine öffentlichen Termine möglich; die Begegnungen in kleiner Runde wurden als sehr bereichernd empfunden, wie Andreas Kaltseis, bischöflicher Referent und Verantwortlicher für die Visitationen, berichtet: „Im Dekanat Molln gibt es sehr aktive Seelsorgeteams und ein vielfältiges Pfarrleben. Das Miteinander zwischen Pfarren und Gemeinden ist sehr gut. Alle Begegnungen waren von hoher Wertschätzung und Herzlichkeit geprägt.“

 

 

Gelingendes Miteinander im Dekanat

 

In seinen Predigten und Dankesworten erinnerte Bischof Scheuer in Anlehnung an Papst Franziskus an die drei Schlüsselwörter für ein gelingendes Miteinander, das im Dekanat Molln deutlich spürbar wurde: Bitte, Danke und Entschuldigung. Er selbst dankte besonders allen haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen und betonte, wie wertvoll und wichtig es sei, dass sich Menschen in vielfältiger Weise ins Pfarrleben einbrächten. Bischof Scheuer wörtlich: „Ich möchte Vergelt’s Gott sagen für die ehren- und hauptamtliche Arbeit im Bereich der Caritas und des Sozialen, in den Pfarrgemeinden des Dekanats, in den Vereinen und Verbänden, in der Kultur und auch in der Politik. Vergelt’s Gott sage ich allen, durch die die Grundvollzüge der Kirche im Dekanat Molln leben, die Verkündigung und die Liturgie, die Caritas und die Gemeinschaft, die Missio, die Sendung. Ich danke den vielen Unbekannten, die in ihrem Umfeld ‚Nahversorger der Solidarität‘ sind, als Mütter und Väter, als Großeltern, ArbeitskollegInnen, Vereinsmitglieder, ArbeitsgeberInnen. Viele Frauen sind unerkannt und auch unbedankt Tag und Nacht für die Ihren und für die Nachbarn da. Ich danke auch den Vordenkern und Verantwortlichen, die besonnen und verbindlich die Gemeinden im Land mittragen. Ich möchte auch und gerade den Beterinnen und Betern danken.“

 

Spirituelle Wanderung zu Caritas-Themen
Spirituelle Wanderung zu Caritas-Themen
Spirituelle Wanderung zu Caritas-Themen
Wanderung in Molln
Wanderung in Molln
Wanderung in Molln
Rast beim Hoisnhaus

© Andreas Kaltseis / © Willi Englstorfer

 

Das gemeinsame Unterwegssein als Kirche im Dekanat und in Oberösterreich wurde bei einer kleinen Wanderung in Molln am 10. Juni deutlich. Bischof Scheuer, Generalvikar Lederhilger, Bischofsvikar Vieböck und Pastoralamtsdirektorin Gabriele Eder-Cakl wanderten mit den haupt- und ehrenamtlichen SeelsorgerInnen und den Pfarrsekretärinnen des Dekanats vom Hoisnhaus entlang der Steyrling und wieder zurück. Einen Rundweg hatte am Dienstagabend auch Caritas-RegionalKoordinatorin Julia Postl in Obergrünburg organisiert – mit drei Stationen mit spirituellen Impulsen zur Caritas-Arbeit in der Region. Bischof Scheuer, Caritas-Direktor Kehrer und Dechant Alois Hofmann waren dabei mit den Caritas-Verantwortlichen des Dekanats unterwegs.

 

Begegnung mit Bürgermeistern und Amtsleitern

Begegnung mit Bürgermeistern und Amtsleitern. © Manfred Ebner

 

Weitere Akzente der Visitation waren u. a. der Gottesdienst und die Begegnung mit Bischof Scheuer im Altenheim Grünburg am Montag und ein Treffen mit Treffen mit den ReligionslehrerInnen in Waldneukirchen am Dienstag, an dem auch Fachinspektorin Doris Schwaiger teilnahm. Am Freitag trafen sich die Visitatoren mit den Bürgermeistern und Amtsleitern. Bei dieser Begegnung wurde das gute Miteinander von Pfarren und Gemeinden spürbar. Für die Gemeinden sind die Mitglieder der Seelsorgeteams wichtige AnsprechpartnerInnen, wenn kein Priester mehr am Ort ist. Auch Themen wie Regionalentwicklung und Schöpfungsverantwortung kamen zur Sprache; konkrete Anliegen konnten der Klärung zugeführt werden.

 

Bei der Visitationswoche wurde eine große spirituelle Vielfalt erfahrbar: So gab es neben Gottesdiensten ein Treffen mit der Legio Mariens und einen Lobpreisabend in Steinbach.

 

Gottesdienst in Leonstein
Gottesdienst in Leonstein
Lobpreisabend in Steinbach
Lobpreisabend in Steinbach

©  Reithuber / Trelter / © Pfarre Steinbach

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: