Mittwoch 20. März 2019

"Das Ostergeheimnis": Ein besonderes Buch von besonders begabten Menschen

"Das Ostergeheimnis" ist ein Buch von Kindern und Menschen mit besonderen Begabungen. Für Kinder und Erwachsene, zum Vorlesen, Nachdenken und Staunen. Buchpräsentation und Vernissage finden am Freitag, 8. März 2019 in Linz statt.

Mag. Thomas Mair ist Pfarrseelsorger in Alkoven. In seinem Pfarrgebiet befinden sich das Institut Hartheim, in der die Illustratorin des Buches, die Künstlerin Melanie Vierziger, arbeitet und die integrativ geführte Martin Buber Landesschule, deren SchülerInnen die Bilder kommentierten.

 

Thomas Mair beschreibt das Buch in seinem Nachwort so:

 

Dieses Buch handelt vom Ostergeheimnis. Es ist ein ganz besonderes, einzigartiges Werk, nicht nur weil es von Melanie, einer jungen Frau mit Beeinträchtigungen, in der Siebdruckerei des Instituts Hartheim illustriert wurde, sondern auch weil die Texte zu den Stationen (des Kreuzweges) nicht von einem Profi-Kinderbuchautor, sondern von Schülerinnen und Schülern der integrativ geführten Martin Buber Schule in Hartheim kommen. Ein Buch also von Menschen mit besonderen Begabungen, die wir leider oft nicht als solche erkennen, weil wir uns auf Schwächen und Defizite und gutes Angepasstsein an das „Normale“ konzentrieren.

 

Die Texte zu den einzelnen Bildern sind gegliedert in: Spontane Reaktionen der Schüler und Schülerinnen zu den einzelnen Stationen am oberen Rand, eine kurze Bildbeschreibung aus Sicht der jungen Autoren und Autorinnen sowie Gedanken zu „Was möchtest du Jesus sagen oder ihn fragen?“ oder „Was könnte sich Jesus jetzt denken?“

 

Am Anfang und am Schluss des Buches sind einzelne Bilder als Umrisszeichnungen dargestellt, diese sollen Jung und Alt zum Malen und Ausgestalten einladen. Eltern und Großeltern können die einzelnen Texte vorlesen. Weiters führt uns die bekannte Kinderbuchautorin Lene Mayer-Skumanz zu einer neuen Sicht auf die Ereignisse rund um Kreuzweg und Auferstehung Jesu. Sie lädt uns ein, die Wege Jesu aus der Sicht einzelner Personen mitzugehen.

 

Die Bilder und Texte können so auch zu einem neuen Impuls für Kreuzwegandachten, Osterfeiern, für Kinder- und Jugendtreffen als Ostervorbereitung werden. Das Buch soll Pädagoginnen und Pädagogen in Kindergärten, in Pflichtschulen, in den Neuen Mittelschulen und Gymnasien bis zu den Pädagogischen Hochschulen und Universitäten ansprechen als berührendes Beispiel eines neuen, direkten Zugangs zu den Themen rund um Ostern.

 

Die Künstlerin Melanie Vierziger

 

Melanie wurde am 1. Februar 1992 in Prambachkirchen in Oberösterreich geboren. Seit Herbst 2015 arbeitet sie in der FA/ Fähigkeitsorientierten Aktivität „Siebdruckerei“ des Instituts Hartheim, geleitet von Wolfgang Himmelbauer, wo sie professionell und liebevoll in ihrer künstlerischen Entwicklung begleitet wird.

 

Die Künstlerin Melanie Vierziger

Die Künstlerin Melanie Vierziger illustrierte das Buch "Das Ostergeheimnis". (c) Institut Hartheim

 

In den letzten Jahren war sie mit ihren Werken unter anderem bei Ausstellungen im Café Kronberg in Scharten, im Café Lebenswert in Hartheim und in der Galerie KULTURFORMEN im Schloss Hartheim und in Linz vertreten. Als Highlights seien genannt: die POKEMON-Ausstellung im Jahr 2015 sowie die künstlerische Gestaltung der Fassade von Bauteil V des Instituts Hartheim mit dem Sujet „Familie mit Hund“, das sich über mehrere Stockwerke zieht im Jahr 2018.

 

Eines ihrer herausragenden Werke ist die Illustration der Ostergeschichte mit ihrem markanten, eigenwilligen Stil, der den Betrachter unmittelbar anspricht – ja herausfordert. 
Die Augen der Personen sind sehr markant, und Melanie erarbeitet diese auf eine spezielle Weise. Sie lassen genau erkennen, in welche Richtung diese Personen blicken, und so zeigen sich Gefühle und Emotionen in den Augen. Zu den Wimpern ist zu sagen, dass sich die der Frauen von denen der Männer durch eine feinere und weiblichere Herausarbeitung unterscheiden.

 

In ihrem Zeichenstil konzentriert sie sich auf die genaue Wiedergabe von Gesichtsdetails, wie Mund, Nase, Haare, Kinnfalten usw. Die Hände der Personen spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. Ob die Personen betend abgebildet sind, ob sie die Hände bei sich am Körper haben oder ob sie andere Personen durch Berührungen trösten, ist immer genau zu erkennen und variiert in den Bildern. Die Gewänder der Figuren sind sehr farbig und wirken zudem ungemein realistisch, da Melanie sich auf den Faltenwurf konzentriert.

 

Ein weiteres gestalterisches Merkmal ist, dass manche Personen über den Bildrand hinausragen. Zudem überschneiden sich Personen in ihren Bildern. Durch deren Staffelung und dadurch, dass weiter entfernte Personen kleiner dargestellt werden, entsteht eine gewisse Räumlichkeit. Beim Ausmalen der Figuren und Objektformen geht Melanie sehr genau vor. Die Gesamtfarbigkeit der Bilder ist leuchtend und strahlend – so wie die Botschaft der Auferstehung zu Ostern.

 

"Das Ostergeheimnis": Ein besonderes Buch von besonders begabten Menschen
"Das Ostergeheimnis": Ein besonderes Buch von besonders begabten Menschen

Zwei Bilder von Melanie Vierziger aus dem Buch "Das Ostergeheimnis". (c) GSI

 

Buchpräsentation und Vernissage am Freitag, 8. März 2019 in Linz

 

Gezeigt werden Originale der Bilder aus dem Buch „Das Ostergeheimnis“. Den Rahmen für die Ausstellung und gleichzeitig für die Vorstellung des Buches bildet die Galerie KULTURFORMEN für Kunst im Kontext mit Beeinträchtigungen. Die Galerie bietet seit mehr als drei Jahren spannend kuratierte Einblicke in diese besondere Sparte der Kunst und ist gleichzeitig auch eine Plattform der Einrichtungen der Gesellschaft für Soziale Initiativen – GSI.

 

Daten und Fakten zur Vernissage und Buchpräsentation:

 

Freitag, 8. März 2019, 19 Uhr

in der Galerie KULTURFORMEN

Dauer der Ausstellung: bis 6. April 2019

Die Galerie und das Café Viele Leute sind geöffnet:

Di – Sa, 10.00 bis 18.00 Uhr

Adresse: Pfarrplatz 4, 4020 Linz

Telefonnummer: 0732 / 26 44 70

Im Internet: www.kulturformen.at

 

Ablauf:

• Grußworte Univ. Prof. DDr. Severin Lederhilger, Generalvikar Diözese Linz

• Grußworte Dr. Gerold Lehner, Superintendent der Evangelischen Kirche A.B. OÖ

• Grußworte Mag.a Sandra Wiesinger, Geschäftsführerin Institut Hartheim

• Buchpräsentation „Das Ostergeheimnis“ durch DDr. Helmut Wagner (Verlag)

• Eröffnung der Ausstellung

 

 

 

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: