Mittwoch 21. November 2018

Österreich jubelt über Platz 6 bei Priester-Fußball-EM

Bei der Priesterfußball-EM, die von 6. bis 9. Februar 2018 in Brescia (Italien) stattfand und an der Hunderte Priestern aus ganz Europa teilnahmen, erzielte Österreichs Team den sensationellen 6. Platz.

Österreich jubelt über Platz 6 unter 16 teilnehmenden Ländern bei der Priester-Fußball-EM in Brescia (Italien). Den Europameistertitel errang das Team aus Polen, das in einem spannenden Finale Portugal mit 1:0 schlug, Dritte wurden die Priester aus der Slowakei. Die Polen sind somit zum fünften Mal Europameister und ziehen in dieser Wertung mit Kroatien gleich. Insgesamt nahmen 250 Priester an dem Turnier teil, bei den Teams von Ungarn und Montenegro kickten sogar zwei Bischöfe mit.

 

Platz 6 ist Österreichs bisher beste Platzierung bei einer Priester-Fußball-EM. "Die siegreichen Länder konnten auf einen großen Pool an jungen Priestern zurückgreifen", erklärte der Team-Kapitän, Tormann und Pfarrer von Ybbs/Donau, Hans Wurzer. Es gebe rund 3.600 heimische Geistliche, wobei viele davon allerdings in einem Alter seien, das Fußballspielen nicht opportun erscheinen lasse. Wurzer schätzt das jetzige Ergebnis somit hoch ein: Man sei jetzt auf Augenhöhe mit den anderen Nationen, zollte er gerade den neuen und jungen Priestern große Anerkennung. Die österreichische Nationalmannschaft setzt sich übrigens aus Priestern aus sechs Nationen zusammen.

 

Österreichs "Sportbischof" Alois Schwarz (Gurk-Klagenfurt) übermittelte der Mannschaft bereits seine Gratulation und äußerte "Bewunderung für die sportliche Leistung und für den Teamgeist". Er habe eine Freude mit "Priestern, die so große Begabungen haben". Sepp Eppensteiner von der Kirchensportlerorganisation "Kirche und Sport" erinnerte an die 2015 in St. Pölten ausgetragene EM, "bei der das Team zusammengewachsen ist" und der Grundstein für den jetzigen Erfolg gelegt wurde.

 

Österreichs Priesternationalmannschaft erzielte bei der EM 2018 den hervorragenden 6. Platz.

Österreichs "Priester-Kicker" freuen sich über den 6. Platz bei der Priester-Fußball-EM in Brescia. © Wolfgang Zarl

 

Am 18. März 2018 können Fans dem österreichischen Priesterteam bei einem Benefizfußballturnier in Bruck/Mur (Steiermark) zuschauen. Die EM 2019 wird voraussichtlich in Montenegro stattfinden.

 

 

Dreifaches Halleluja vor Spielbeginn


Die kickenden Kleriker haben bei dem Turnier immer viel Spaß, "es ist viel Lebensfreude zu spüren", berichtete Pressesprecher Wolfgang Zarl. Priester aus ganz Europa kommen zusammen und bringen ihre Traditionen mit - auch gesangliche: "Wir stimmen unter anderem 'I am from Austria' von Rainhard Fendrich an", so der beliebte Seelsorger Hans Wurzer. Um sich richtig zu motivieren, ruft das österreichische Team vor jedem Spiel ein dreifaches "Halleluja". Die katholischen Geistlichen bekommen aber auch viel von den Gastgeber-Ländern zu sehen: So werden Sehenswürdigkeiten und Wallfahrtsorte besucht und stimmungsvolle Gottesdienste gefeiert.

 

Kathpress

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: