Mittwoch 18. Oktober 2017

Oberösterreicherin leitet weiter Orden der Missionsschwestern

Sr. Margret Obereder

Die Ordensgemeinschaft der Missionsschwestern vom Heiligsten Erlöser hat bei ihrem jüngsten Generalkapitel die amtierende Generaloberin Sr. Margret Obereder für die kommenden vier Jahre in ihrem Leitungsamt bestätigt.

Die Oberösterreicherin steht damit auch weiterhin an der Spitze der kleinen international tätigen Ordensgemeinschaft. Die Missionsschwestern haben Regionen in Deutschland, Österreich, Bolivien, Chile, Japan und in der Ukraine. Das Generalkapitel tagte am 5. Mai 2017 im Kloster St. Theresia in Stadl (Bayern). Sitz des Generalats ist München. Gegründet wurde der Orden von den Redemptoristen Ende der 1950er-Jahre. In Österreich haben die Missionsschwestern ein Mutter-Kind-Haus in Wien-Mauer mit derzeit sechs Schwestern.

Sr. Margret Obereder stammt aus Attnang-Puchheim und wurde 2013 erstmals zur Generaloberin gewählt. Sie trat vor 38 Jahren in die Gemeinschaft ein und war nach ihrer Ausbildung am Seminar für Gemeindepastoral und Religionspädagogik in Mainz in Deutschland als Gemeindereferentin tätig.

 

Sr. Margret Obereder
Sr. Margret Obereder. © privat


In Wien entwickelte sie gemeinsam mit ihren Mitschwestern ein Projekt für Frauen und Familien in Notsituationen im Haus Sarepta, einer Einrichtung der Gemeinschaft. Acht Jahre lang war Sr. Margret Regionaloberin der Region Deutschland und Österreich, bevor sie wiederum Pionierarbeit leistete, diesmal in der Ukraine, wo sie ab 2001 zunächst die jungen Frauen, die an der Gemeinschaft interessiert waren, im Noviziat begleitete. Von 2005 bis 2013 stand sie der neu errichteten Region Ukraine als Regionaloberin vor.


Infos: https://missionsschwestern.de

 

Kathpress

Oft nachgefragt
Aus den Pfarren
Jubelhochzeiten in der Pfarre Lacken

Jubelhochzeiten in der Pfarre Lacken

Die Pfarre Lacken feierte 2017 Jubelhochzeit mit einem diamantenen, vier goldenen und zwei silbernen Jubelpaaren.

"Ruflinger Stubenmusi" gastierte in Familienpfarre

"Ruflinger Stubenmusi" gastierte in der Linzer Familienpfarre

Den Sonntagsgottesdienst und Pfarrfrühschoppen gestaltete am 15. Oktober 2017 das bekannte Volksmusik-Ensemble.

Chorgemeinschaft Dörnbach

„Freundschaft ist heilig“ – Chorgemeinschaft Dörnbach in Paderborn

Auf Einladung von Weihbischof Matthias König gestaltete der Chor im Rahmen des Libori-Festes die Gottesdienste im...

Spende

Die Pfarre Pettenbach dankt dem Siedlerverein

Ein Grauchtwarenmarkt brachte eine Spende für den Erhalt der Einrichtungen des Pfarrhofes.
Impulse
Soziale Botschaft der Woche

Klimaschutzbericht: „Weiter wie bisher“ ist keine Option

Mit dem Klimaschutzbericht legt das Umweltbundesamt umfangreiche Informationen zu den Treibhausgas-Emissionen in...
Bibelwort
Baum

Bibelwort zum Tag

Mi, 18. Oktober2017: Jon 3,10b; 4,1–11 Missmut, ja Zorn befällt Jona, als er sieht, dass Gott die Umkehrwilligkeit...
Neuer Raum im Neuen Dom
Christlich geht anders - jetzt unterschreiben!
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: