Montag 21. August 2017

Josefweg: „Aufbrechen, um bei mir anzukommen – vom hl. Josef begleitet“

Am "Josefitag", Sonntag, 19. März 2017 wurde der „Josefweg“ von Diözesanbischof Dr. Manfred Scheuer feierlich eröffnet. Dabei stand das Wetter unter dem besonderen Segen des hl. Josef.

Der neue spirituelle Wanderweg führt von Altmünster am Traunsee nach Weyregg am Attersee und retour. Der Rundweg erstreckt sich auf insgesamt 65 km, die in 3-Tages-Etappen aufgeteilt sind. Entstanden ist er durch die Initiative derr Pilgerbegleiterin Mag. Maria Heizinger aus Altmünster, in verbindender Zusammenarbeit des Tourismusverbandes Attersee – Salzkammergut und der Ferienregion Traunsee.

 

Die Pilgerbeauftragte der Diözese Linz, Christine Dittlbacher MAS, übergab Bischof Dr. Scheuer einen Pilgerstab. Mit Lilien und Getreideähren als Symbole wurde der Stab speziell für den hl. Josef geschmückt. Die über 120 Wanderer kamen bei der ersten Etappe von Altmünster bis Reindlmühl gut und trocken an. Besondere Eindrücke bekamen sie beim achtsamen Gehen und Staunen am Wanderweg beim rauschenden Stücklbach. Ab dem Panoramaweg konnten sich die PilgerInnen aus Nah und Fern kennenlernen und die wundervollen Ausblicke genießen.

 

VertreterInnen aus Politik und Tourismus begleiteten den Bischof auf der zweistündigen Wanderung. Unter der Pilgerschar war auch Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, der an „Josefi“ seinen Namenstag feierte.

 

Eröffnung Josefweg

Bischof Manfred Scheuer mit dem Pilgerstab, links von ihm LH Dr. Josef Pühringer, rechts Pilgerbeauftragte Christine Dittlbacher MAS. © MTV Ferienregion Traunsee/ K. Fellner

 

Herzlich empfangen wurden die PilgerInnen von der Bläsergruppe des Musikvereins Reindlmühl und verköstigt von den Frauen der Goldhaubengruppe.

 

In der dem hl. Josef geweihten Kirche hielt Bischof Dr. Scheuer abschließend eine Festmesse. In seiner Predigt betonte Scheuer, so wie Josef, der „Nährvater Jesu“, der Patron der Kirche sei, so sei es allen ChristInnen aufgetragen, einander PatronIn zu sein und füreinander zu sorgen, einander HüterInnen und HirtInnen zu sein. So wie Josef Maria zu sich genommen habe und ihr und Jesus Schutz gewährt habe und beiden zur Seite gestanden sei, so gebe es auch in Oberösterreich viele Menschen, die auf Menschen in Not schauten und für andere da seien: für Menschen in akuten Notsituationen, für Menschen mit Suchtproblemen, für wohnungslose Menschen, für Arbeitslose, für Menschen mit Behinderung, für alte und pflegebedürftige Menschen, für sterbende und trauernde Menschen und deren Angehörige. Scheuer wörtlich: „Es gibt in Oberösterreich viele Patrone der Menschlichkeit und der Solidarität, viele, die Verantwortung übernehmen für das Miteinander in den Vereinen und sozialen Netzwerken. Kultur, Sport, Soziales und auch die Pfarrgemeinden werden gerade auch von Ehrenamtlichen getragen. Heute möchte ich ein großes Vergelt’s Gott dafür sagen.“

 

Predigt von Bischof Manfred Scheuer zum Nachlesen

 

Eröffnung Josefweg Altmünste
Eröffnung Josefweg Altmünste
Eröffnung Josefweg Altmünste

© Heidi Bramberger

 

Nähere Infos und eine ausführliche Wanderkarte zum Josefweg:

www.josefweg-salzkammergut.at

 

Mehr zum Pilgern in der Diözese Linz

 

Christine Dittlbacher / Pilgerbeauftragte

Oft nachgefragt
Aus den Pfarren
Die musizierenden Engel am Laurentius-Altar.

Pfarre Waldburg: Engel und Weisenbläser zu Maria Himmelfahrt

Die Pfarrkirche Waldburg beherbergt drei kostbare Flügelaltäre. Zum Marienfest am 15. August wird das...

Künstlerin Inge Dick (r.) mit Pfarrer Christian Öhler im Atelier, im Hintergrund der neue Altar.

Bad Ischl: "Das Gold kommt mit der Post"

Die Gemeinde kommt in die Mitte. Mehr Licht, ein goldenes Strahlen: Das bringt die Neugestaltung in der Pfarrkirche...

dav

3 Tage Sonne, See und Gaudi

Die Jugendgruppe der Pfarre Eferding und ihre BegleiterInnen verbrachten ein sonniges Wochenende am Attersee.

Jungscharlager der Pfarre Schönering auf Schloss Riedegg

Jungscharlager der Pfarre Schönering auf Schloss Riedegg

Unter dem Titel"Eine Reise um die Welt" durchwanderten die Kinder das Schloss Riedegg, das Land der Bibel, die USA,...
Impulse
Soziale Botschaft der Woche
In Österreich verstärkte Maßnahmen gegen Luftverschmutzung nötig

Hitze erhöht Ozonbelastung – Autofahrten vermeiden

Die Hitzewelle bringt in Österreich eine erhöhte Ozonbelastung mit sich. Gestern war die Belastung in Steyr am...
Neuer Raum im Neuen Dom
Christlich geht anders - jetzt unterschreiben!
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: