Friday 18. October 2019

Konferenz zum Weltfrauentag im Vatikan

Vatikan

Zum Weltfrauentag (8. März) diskutieren Frauen im Vatikan über Perspektiven für eine stärkere weibliche Präsenz in Führungspositionen der katholischen Kirche.

Auf dem Programm der Tagung steht das Thema "Das Wasser aufwühlen - das Unmögliche möglich machen". Organisiert wird sie vom Jesuiten-Flüchtlingsdienst und der Initiative "Voices of Faith" (Stimmen des Glaubens) der Fidel-Götz-Stiftung am 8. März 2017 im Vatikan.

Im Mittelpunkt der eintägigen Veranstaltung stehen die Berichte von vier Frauen, die sich für Flüchtlinge, Menschenrechte und Abrüstung einsetzen. Eröffnet wird sie vom Generaloberen des Jesuitenordens, Arturo Sosa.

Papst Franziskus hat sich wiederholt für eine stärke Präsenz von Frauen in kirchlichen Führungspositionen ausgesprochen. Im Dezember 2016 berief er erstmals eine Frau zur Leiterin der Vatikanischen Museen. Der Vatikan setzt sich auch auf internationaler Ebene seit längerem für Frauenrechte ein.

Bereits zum vierten Mal organisiert die in Liechtenstein ansässige Fidel-Götz-Stiftung zum Weltfrauentag eine Konferenz im Vatikan; in diesem Jahr erstmals in Kooperation mit dem Jesuiten-Flüchtlingsdienst. Die Stiftung setzt sich nach eigenen Angaben für die Rechte von Frauen und Mädchen ein.

 

Kathpress

 

Getauft und Gesandt
Magdalena Poxrucker

Magdalena Poxrucker

Ich möchte Vorbild für Jugendliche zur Gestaltung einer positiven Zukunft sein.
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: