Sonntag 19. November 2017

Stift Lambach: Priesterweihe von P. Elija Oberndorfer OSB

Am 25. November 2016 wurde P. Elija Oberndorfer OSB von der Gemeinschaft der Benediktiner im Stift Lambach von Bischof Manfred Scheuer zum Priester geweiht.

„Voll cool ... Zwei Stunden Frieden spüren in der Hektik ... Die Zeichen, Gesten und Worte haben mich so berührt ... Gottes Nähe war zu spüren.“ – So einige Aussagen der zahlreichen GottesdienstbesucherInnen, die am Freitag, 25. November 2016 in der vollen Stiftskirche Lambach die Priesterweihe von P. Elija Oberndorfer OSB mitfeierten. Die Priesterweihe – das Geschenk tiefer Erfahrungen für Geist und Seele. So erlebten es viele Gläubige im feierlichen Gottesdienst. Unter den Mitfeiernden waren auch Abt Maximilian Neulinger, Altabt Gotthard Schafelner und Bischof em. Maximilian Aichern.

 

Viele Gläubige feierten mit P. Elija Oberndorfer OSB.
Bischof Manfred Scheuer, Bischof em. Maximilian Aichern und Abt Maximilian Neulinger OSB.
Aufrufung des Weihekandidaten durch Bischof Scheuer.
Während der Allerheiligenlitanei.
Handauflegung durch Abt Maximilian Neulinger.
Handauflegung durch Altabt Gotthard Schafelner.
Salbung der Hände mit Chrisam
Friedensgruß zwischen Bischof Manfred Scheuer und dem neugeweihten Priester P. Elija Oberndorfer
P. Elija Oberndorfer und Bischof em. Maximilian Aichern.

© Stift Lambach

 

Der Weihespender, Bischof Dr. Manfred Scheuer, zeigte in seiner Predigt auf, was es heute heißt, als Priester ein "Gottesmann" zu sein. Scheuer zog zunächst Parallelen zum Propheten Elija, der achtsam Gottes verborgene Gegenwart wahrnahm, etwa im Säuseln des Windes. Scheuer wörtlich: Ein Priester bezeugt Gott nicht durch lautstarke Parolen, nicht durch fromme Sprüche, nicht durch gewaltige (Droh-)Reden. Er tritt vielmehr leise auf, ist ein Hörender auf das leise Wirken Gottes in den Menschen. Er geht behutsam, ehrfürchtig, achtsam und wertschätzend mit den Menschen um. Auf diese Weise soll er Licht der Welt sein, Hoffnungsträger und soll Hoffnung verbreiten, gerade in den dunklen Stunden.“ In der Regel des hl. Benedikt verberge sich eine große Aufmerksamkeit für die Gegenwart: „für die Gegenwart Gottes im Alltag und in der Arbeit, für die Gegenwart im Anderen, im Gast, im Fremden, im Pilger.“

 

Predigt von Bischof Manfred Scheuer zum Nachlesen

 

[slideshow thumbnail 1005;1007;1016

© Stift Lambach

 

MinistrantInnen und Gläubige aus allen Stiftspfarreien nahmen am Gottesdienst teil. Vier Ministranten überreichten Bischof Dr. Scheuer als Dank des Klosters ein Fass Öl und ein Fass Wein für viele künftige Sakramentenspendungen (Taufe, Firmung, Krankensalbung, Weihe).

 

Bei der Agape begegneten einander alle GottesdienstbesucherInnen und teilten mit P. Elija, den Mönchen und der Pfarre Lambach die Festesfreude.

 

Das Messkleid für P. Elija mit dem Motiv des Lambacher Christus aus dem 11. Jahrhundert.

Das Messkleid für P. Elija mit dem Motiv des Lambacher Christus aus dem 11. Jahrhundert.  © Stift Lambach

 

Lebenslauf P. Elija Oberndorfer OSB

 

P. Elija Michael Oberndorfer OSB wurde 1985 in Wels geboren. Nach der Matura an einem Welser Gymnasium absolvierte er die Tourismusschule in Bad Ischl. Sein Theologiestudium absolvierte er an der Universität Salzburg und am Päpstlichen Athenarium Sant'Anselmo in Rom.

 

Die Einkleidung fand am 24. August 2008 im Benediktinerstift Lambach statt. Es folgten die einfache Profess am 15. August 2009 und die feierliche Profess am 15. August 2012 in Lambach. Zum Diakon geweiht wurde P. Elija Oberndorfer OSB am 28. Juni 2014 in Lambach.

 

Neupriester P. Elija Oberndorfer, links Bischof em. Maximilian Aichern.
Neupriester P. Elija Oberndorfer mit Bischof Scheuer und anderen Zelebranten am Altar.
Primizsegen
V. l.: Bischof Manfred Scheuer, Neupriester P. Elija Oberndorfer und Abt Maximilian Neulinger

© Stift Lambach

 

Abt Maximilian Neulinger / Stift Lambach

Oft nachgefragt
Aus den Pfarren
 "30 Jahre Pfarrkaffee" der kfb

Pfarre Neumarkt im Mühlkreis: "30 Jahre Pfarrkaffee" der kfb

Pfarrer Klemens Hofmann und PGR-Obmann Wagner Klaus gratulierten.

Martinsfest

Pfarre Antiesenhofen: Martinsfest

"Ich geh mir meiner Laterne ...." vom Kindergarten zur Kirche.

Familiengottesdienst

Pfarre Roitham am Traunfall: Familiengottesdienst

Zum Thema Freundschaft und Vertrauen gestaltete der Kinderliturgiekreis einen Famliengottesdienst.

Pfarre Altenfelden: Wallfahrt

Pfarre Altenfelden: Wallfahrt

Am12. Oktober 2017 besuchten die Frauen der Pfarre dieWallfahrtskirche Maria Laab bei Naarn im unteren Mühlviertel.
Impulse
Soziale Botschaft der Woche

Studie: 23,5 Millionen Klimaflüchtlinge im Jahr 2016

Während die Industrieländer bisher am meisten zum Klimawandel beigetragen haben, leiden Menschen in Ländern des...
Bibelwort
Forest

Bibelwort zum Tag

So, 19. November 2017: 33. So. i. Jkr. 1. Lesung: Spr 31,10–13.19–20.30–31 2. Lesung: 1 Thess 5,1–6 Evangelium: Mt...
Neuer Raum im Neuen Dom
Elisabethsammlung 2017
Elisabethsammlung 2017
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: