Tuesday 15. October 2019

„Herzklopfen“: 17. April ist Weltgebetstag für geistliche Berufungen

Herz

Am Sonntag, 17. April 2016 beging die katholische Kirche den 53. „Weltgebetstag um geistliche Berufungen“. Auch in der Linzer Ursulinenkirche wurde dieses Thema am Freitag, 15. April aufgegriffen.

Seit mehr als 50 Jahren erinnert die Katholische Kirche weltweit jeweils am vierten Sonntag der Osterzeit daran, dass die Sorge um geistliche Berufungen eine gemeinsame Sorge von Bischöfen, Priestern und Laien darstellt. Der Weltgebetstag, der österreichweit mit zahlreichen Gottesdiensten und Veranstaltungen begangen wird, steht heuer unter dem Motto "Herzklopfen".

"Gerade in einer Welt, die sich vor unseren Augen rapid verändert, sind Menschen gefragt, die für jemanden, eben für Gott, einstehen", betonte der Grazer Bischof Wilhelm Krautwaschl in einer Aussendung des Canisiuswerkes. Krautwaschl ist u.a. für die Berufungspastoral in Österreich und damit auch für das Canisiuswerk zuständig, welches alljährlich die Materialien für den Weltgebetstag erarbeitet und zur Verfügung stellt.

Papst Franziskus verknüpft in seiner Botschaft den Weltgebetstag mit dem aktuellen "Jahr der Barmherzigkeit": "Jede Berufung in der Kirche hat ihren Ursprung im barmherzigen Blick Jesu". Die Förderung neuer Berufungen sei zwar der gemeinsame Auftrag aller Getauften, eine besondere Aufgabe komme dabei aber den Priestern selbst zu, ermahnte Franziskus: "Die Priester begleiten jene, die auf der Suche nach der eigenen Berufung sind, wie auch jene, die schon ihr Leben in den Dienst Gottes und der Gemeinschaft gestellt haben."

Von der Aktualität des Themas Berufungspastoral zeugt u.a. die Tatsache, dass sich eine eigens von der vatikanischen Kongregation für den Klerus initiierte internationale Tagung im heurigen Oktober in Rom der Bestandsaufnahme und Analyse der Berufungspastoral widmen wird. Bei der Konferenz, die für den 19. bis 21. Oktober geplant ist, wird auch Österreich vertreten sein.

 

 

Welttag für geistliche Berufungen in Linz

 

In Linz wurde der Weltgebetstag bereits am Freitag, 15. April 2016 von der Berufungspastoral der Diözese Linz aufgegriffen. Auf der Linzer Landstraße waren PassantInnen ab 15 Uhr eingeladen, in der Ursulinenkirche eine Kerze zu entzünden und an einer Zeit des Gebets und der Besinnung teilzunehmen. Um 16 Uhr wurde eine Vesper mit Taizégesängen gefeiert.

 

Kerzen in der Ursulinenkirche
Kerzen in der Ursulinenkirche

© Diözese Linz

 

Um 17 Uhr folgte eine Filmvorführung im Priesterseminar; gezeigt wurde "Le Havre" (2011) mit anschließendem Filmgespräch mit Markus Vorauer.

 

Der Inhalt: Ein Schiff mit Flüchtlingen aus Afrika läuft in Le Havre (Bretagne) ein und wird von der Polizei gestellt. Nur der junge Idrissa kann fliehen und sucht beim gescheiterten Künstler Marcel Unterschlupf. Dieser braucht nun die Hilfe seines gesamten Viertels, um Idrissa vor der Polizei zu verstecken.

 

© Diözese Linz

 

1964 ins Leben gerufen


Der Weltgebetstag für geistliche Berufungen wurde 1964 von Papst Paul VI. initiiert. Er findet immer am vierten Sonntag der Osterzeit statt und sieht sich der Forderung Jesu im Lukasevangelium (Lk 10,2) verpflichtet, "den Herrn der Ernte um Arbeiter für seine Ernte zu bitten". Seit Jahren nimmt die Zahl der angehenden Priester und Ordensleute in vielen westlichen Ländern ab. Afrika und Asien verzeichnen hingegen einen Zuwachs an geistlichen Berufungen.

Neben diesem Schwerpunkt im Jahr werden in der Berufungspastoral aber auch während des ganzen Jahres Impulse und Aktivitäten gesetzt, u.a. durch Informationsveranstaltungen, Gebetskreise sowie Einladungen von Priestern und Ordensleuten.

www.canisius.at

 

www.ordensgemeinschaften.at

Getauft und Gesandt
Stefanie Hinterleitner

Stefanie Hinterleitner

Gott ruft uns auf, unser Leben aktiv zu gestalten.
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: