Thursday 21. November 2019

660 Eltern-Kind-Gruppen in ganz Oberösterreich

Seit 20 Jahre gibt es die SPIEGEL-Elternbildung. Mag. Ulrike Kneidinger, Leiterin von SPIEGEL-Elternbildung, begrüßte am Freitag, 24. Oktober 2014 über 140 Festgäste.

An vorderster Stelle wurden Landesrätin Doris Hummer, NR-Abgeordneten Franz Kirchgatterer, Bischofsvikar und Pastoralamtsdirektor Willi Vieböck und den Bereichsleiter für Bildung im Pastoralamt, DDr. Severin Renoldner begrüßt.

 

20 Jahre SPIEGEL Elternbildung © Alfred Steininger

 

194 Treffpunkte, 660 Eltern-Kind-Gruppen

 

SPIEGEL hat als Projekt des Katholischen Bildungswerkes 1994 mit der ersten Treffpunktgründung in Oberhofen am Irrsee begonnen. Es ist gelungen, ein tragfähiges Netzwerk für Eltern und Kinder aufzubauen, das über die Grenzen unseres Bundeslandes hinaus Beachtung findet.
Dank dem engagierten Einsatz von 950 Ehrenamtlichen in 194 SPIEGEL-Treffpunkten
können wöchentlich 660 Eltern-Kind–Gruppen besucht werden.

Die Anforderungen an die Eltern werden immer vielfältiger und komplexer, so Kneidinger, deshalb heiße für SPIEGEL-Elternbildung die Herausforderung in den nächsten Jahren:
„Hinhören, was gebraucht wird, Bewährtes weiterführen und dem Neuen eine Chance geben“.

 

Dank und Wertschätzung

 

Landesrätin Mag. Doris Hummer dankte in ihrer Rede den ehrenamtlichen SPIEGEL-Mitarbeiterinnen und drückte ihre Wertschätzung gegenüber der Arbeit von SPIEGEL-Elternbildung aus. Die Elternbildung stehe in der Spannung zwischen zwei Extremen, nämlich auf der einen Seite die Überversorger-Eltern („Helikopter-Eltern“) und auf der anderen Seite die Unterversorger-Eltern (Kindesvernachlässigung). In dieser Spannung sei SPIEGEL ein großer und wichtiger Partner des Landes OÖ in der Elternbildung.

Bischofsvikar Willi Vieböck betonte, dass vor 20 Jahren mit der Gründung von SPIEGEL ein Anliegen mit großem Weitblick aufgegriffen worden sei, das für die Kirche sehr wertvoll ist: In den SPIEGEL-Treffpunkten können Eltern und Kinder Begegnung erfahren, Kinder und Eltern kommen durch die Spielgruppen mit der Pfarre in Beziehung, sie nehmen teil an familiengerechten Gottesdiensten und leisten auch Beiträge dazu.

Maria Hofstadler, MBA hat 16 Jahre in der SPIEGEL-Elternbildung gearbeitet, von 2002 bis 2013 als Leiterin. Sie erzählte in ihrer Rede begeistert von der Gründung der ersten SPIEGEL-Treffpunkte und dass bei ihrer Leitungsübergabe am 1. Jänner 2014 184! Treffpunkte aktiv waren. Inzwischen seien schon wieder 10 Treffpunkte dazu gekommen. Die SPIEGEL-Elternbildung habe sich als fundierte, professionelle Bildungseinrichtung etabliert, die Eltern die Möglichkeit geben, ihr Wissen in Gemeinschaft zu reflektieren, Elternsein als Kraftquelle zu verstehen und neue Aspekte dazu zu bekommen. Mit den Lehrgängen werden zudem Ausbildungsmöglichkeiten angeboten, die auch beruflich verwertbar sind, z. B. wird der Aufbaulehrgang für Eltern-Kind-Gruppen-Leiterinnen wird bei der Ausbildung für Helferinnen in Kindergarten, Hort und Krabbelstube anerkannt.

 

Dr. Christian Pichler, Leiter des Kath. Bildungswerkes, beleuchtete in seinem Statement das Wort Bildung, dass es nicht mit Ausbildung verwechselt werden dürfe. In Art. 26 der Menschenrechtskonvention ist das Recht auf Bildung festgelegt. Dort wird als ein Ziel von Bildung „die volle Entwicklung der menschlichen Persönlichkeit“ genannt. Pichler verwies in diesem Zusammenhang auch auf ein Zitat von David Steindl-Rast: „Die Herrlichkeit Gottes ist der in seiner ganzen Fülle lebendige Mensch“. Er informierte darüber, dass SPIEGEL-Elternbildung als eines von sechs Wirkungsfeldern in das Katholische Bildungswerk eingebettet ist.

 

Fotowettbewerb

 

Ein Highlight des Jubiläumsabends war die Prämierung der Fotos aus dem Fotowettbewerb unter dem Motto „Mit Kindern wachsen“, der anlässlich des Jubiläums gestartet worden war. Den 1. Preis gewann Sonja Lengauer aus Lasberg mit der Foto-Trilogie „Festhalten“. (Siehe Foto)
Die Regionalbegleiterinnen Helga Gahleitner, Trixi Stütz, Romana Sengstbratl, Judith Steininger, Petra Keplinger, Ursula Zwielehner, Bettina Huemer, Renate Haselberger, Barbara Kamelger-Lutz, Silvia Bamberger, Manuela Thaller haben viel zum Gelingen des Festes beigetragen. Sie bilden die Verbindung der SPIEGEL-Treffpunkte mit der Diözesanstelle. Sie unterstützen die Ehrenamtlichen bei der Gründung von neuen Treffpunkten, sorgen für die Vernetzung der Treffpunkt-Leiterinnen mit der Diözesanstelle und organisieren die halbjährlichen Regionstreffen.

 

Kabarettist RoithnerAndreas © Alfred Steininger


Der Kabarettist Mag. Andreas Roither sorgte für einen humorvollen Blick auf den Erziehungsalltag.


Gesponsert wurde das Jubiläumsfest vom Land OÖ, von den Firmen Jakoo, Greiner und biohort sowie von Sporthotel Alpenblick Zell am See, Hypo Bank OÖ und Raiffeisenbank Sattledt.

 

Als Erinnerungs-Geschenk gab es am Ende des Jubiläums-Abends gab es für die BesucherInnen einen Bilderrahmen mit einem Spruch – symbolisch dafür, dass SPIEGEL die Rahmenbedingungen für Familien in den oö. Pfarren und Gemeinden mitgestaltet. Gefertigt wurden die Bilderrahmen von MitarbeiterInnen der Geschützten Werkstätte in Altenfelden.

 

Bücher-Schatzkisten auch für SPIEGEL-Eltern-Kind-Gruppen

 

Sprach- und Leseförderung ist bereits seit langem ein Schwerpunktthema der Katholischen Elternbildung. In den sogenannten Bücher-Schatzkisten stehen den Eltern-Kind-Gruppen Materialien zu verschiedenen Themen für unterschiedliche Altersgruppen als Unterstützung zur Verfügung. Die Bücher-Schatzkisten sind prall gefüllt mit Kinderbüchern und sollen Eltern und Kindern Lust am gemeinsamen Lesen und Plaudern machen. Die Schatzkisten wandern dabei von Familie zu Familie und laden Erwachsene und Kinder zur Entdeckungsreise in die Welt der beinhalteten Bücher ein. Derzeit stehen drei Bücher-Schatzkisten mit verschiedenen Schwerpunkten pro Eltern-Kind-Gruppe zur Verfügung: eine mehrsprachige/interkulturelle, eine religiöse und eine leere Box zum Selbstbefüllen basierend auf der jeweiligen aktuellen Thematik der Eltern-Kind-Gruppe.

 

Landesrätin Doris Humer © Alfred Steininger
Die Leiterin des SPIEGEL Ulrike Kneidinger © Alfred Steininger
Bischofsvikar Willi Vieböck © Alfred Steininger
Kabarettist RoithnerAndreas © Alfred Steininger
Die Siegerin des Fotowettbewerbs Sonja Lengauer © Alfred Steininger
Festhalten - Siegerfoto beim Fotowettbewerb © Alfred Steininger
Maria Hofstadler und Ulrike Kneidinger © Alfred Steininger
Festgäste beim 20-Jahr SPIEGEL-Jubiläum © Alfred Steininger

 

 

www.spiegel-ooe.at
www.elternkompass.at

 

 

Pernsteiner, gec

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: