Saturday 23. January 2021

Franz Heinrich Lichtenberger OPraem verstorben

Franz Lichtenberger, Prämonstratenser Chorherr des Stiftes Wilten in Innsbruck, ist am 1. Dezember 2020 verstorben.

Heinrich Lichtenberger wurde am 19. Februar 1936 in Altenhof am Hausruck geboren. Er erlernte in Salzburg den Beruf des Großhandelskaufmanns und war bei der Salzburger Gebietskrankenkasse tätig. Über die Katholische Arbeiterjugend kam er in Kontakt mit dem Abt von Wilten. Er absolvierte in der Folge die Maturaschule im Stift Stams und trat 1964 in das Stift Wilten ein. Dort erhielt er den Ordensnamen Franz und wurde am 29. Juni 1970 zum Priester geweiht.

Anschließend war er in Völs und Wilten seelsorglich tätig. 1973 wurde er in Innsbruck-Hötting Kooperator und ab 1976 zum dortigen Pfarrer bestellt. Von 1988 bis 1995 war H. Franz Pfarrer in Sellrain, danach bis 2004 in Sistrans und ab 2000 zusätzlich in Lans.

In seinem Ruhestand war H. Franz bis 2012 Seelsorger in der zum Stift gehörigen Wallfahrtskirche Heiligwasser und ein geschätzter Aushilfspriester.

 

Franz Heinrich Lichtenberger OPraem

Franz Heinrich Lichtenberger OPraem © Stift Wilten/Sigl

 

Eine persönliche Verabschiedung vom Verstorbenen ist in der Stiftskirche Wilten am Freitag, 4. Dezember von 8.30 bis 17.30 möglich. Die Beisetzung erfolgt im engsten Kreis.

 

Ein feierliches Requiem, an dem allgemein teilgenommen werden kann, wird später nachgeholt.

 

Parte von Franz Heinrich Lichtenberger zum Download

 

Virtuelle Sternsingergrüße
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: