Wednesday 21. August 2019

Sonnengewendet: Gartenpoesie von Thomas Schlager-Weidinger

Garten-Lyrik

Die Leidenschaft für Poesie und für seinen Garten verbindet der Theologe und Historiker Thomas Schlager-Weidinger in seinem neuen Lyrik-Band „sonnengewendet“.

Der Theologe und Historiker Thomas Schlager-Weidinger ist Hochschullehrer an der Privaten Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz, Lyriker, Sachbuchautor – und leidenschaftlicher Gärtner. Sein Garten in Kallham wurde 2017 unter die zehn schönsten Gärten Oberösterreichs gewählt. Was liegt da näher, als sich des Gartens auch literarisch anzunehmen? Das Ergebnis: der neue Lyrik-Band „sonnengewendet“, in dem sich Thomas Schlager-Weidinger Gartengesängen und Reisegedichten widmet. Er nähert sich darin poetisch unter anderem den Englischen Rosen und den Zweifingerhoch-Rosen, der Buche, den Maulwurfshügeln, der Hängematte und dem verführerischen Gartenteich.

 

Mit seinen Reisetexten entführt er die LeserInnen in ein Café am Domplatz von Cefalù und in eine Kneipe im Hafen von Cres, an den Strand von Lopar, auf die Cliffs of Moher und an das Kap der Guten Hoffnung, auf den Tafelberg bei Kapstadt und in das Wudang Shan Gebirge, an die Kieler Förde und an den Turnersee, in die Blaue Moschee in Istanbul und auf die Plaza Mayor in Salamanca, in ein kleines ghanaisches Dorf in den Afram Plains und in die Megametropole Peking oder auch nach Prag, London, Paris und in andere Orte auf dieser kleinen, großen Welt.

 

Rosengarten

Thomas Schlager-Weidinger ist ein Rosenliebhaber. © punch_ra / www.pixabay.com CC0 1.0

 

Im Einklang sein

 

Für den Rosenliebhaber (40 verschiedene Rosenstöcke blühen und duften in seinem Garten) ist sein Garten ein Ort der Kreativität und Entspannung – eine Kombination aus Fitness-Center und Ruheoase“, wie Schlager-Weidinger sagt. Im Garten erlebt er sich im Einklang: mit mir selbst, mit der Natur und gelegentlich mit dem, der hinter allem steht. Hier gelingt es mir, sinn- und lustvoll tätig zu sein in einem zeitlichen Rhythmus, der nicht einengt und bedrängt, sondern Zyklen folgt, die ganz selbstverständlich Ruhe- und Reifungsphasen beinhalten.“

 

„Bin im Garten“ ist für Schlager-Weidinger ein Ausdruck für die Unterbrechung eines heraus- und überfordernden Alltags. Er knüpft beim Theologen J. B. Metz an, der mit "Unterbrechung" eine der prägnantesten und kürzesten Definitionen von Religion liefert. Zentrales Element dieser Unterbrechung ist für Schlager-Weidinger ein blühendes Leben, das göttlich inspiriert, begleitet und getragen ist". „Bin im Garten“ ist für ihn damit auch eine biblische Metapher menschlicher Existenz: Das hebräische Wort 'gan' für Garten leitet sich vom Verb 'beschützen/hegen' ab und bedeutet so viel wie 'Umwallung'. Die Erfahrung von Garten ist also mit dem Gefühl von Geborgenheit verbunden. Auch aus diesem Grund findet man in der Bibel immer wieder Bilder, die Gott selbst in einem Garten (Eden) zeigen und ihn als verantwortlichen Gärtner zeichnen.“

 

 

Der Autor

 

Thomas Schlager-Weidinger (Jahrgang 1966) ist Lyriker ("Worthauer und Mundwerker") sowie Sachbuchautor. Er ist Mitglied bei der IG AutorInnen Österreich und beim Linzer AutorInnenkreis. Seit einigen Jahren versucht er sich auch als Bildhauer und Maler. Im Brotberuf ist der promovierte Theologe und Historiker Hochschullehrer. Schlager-Weidinger ist verheiratet, hat 3 erwachsene Kinder und wohnt in Kallham/H., wo sich auch sein Garten befindet, der 2017 unter die zehn schönsten Gärten Oberösterreichs gewählt wurde.

 

Thomas Schlager-Weidinger

© privat

 

Thomas Schlager-Weidinger:

sonnengewendet.

gartengesänge und reiselieder

Verlag am Rande, Sipbachzell 2019

ISBN 978-3-903190-17-7

€ 22,00

 

Lyrik-Band „sonnengewendet“ von Thomas Schlager-Weidinger

 

 

Tipp:

 

Gastkommentar "Bin im Garten" von Thomas Schlager-Weidinger in den Oberösterreichischen Nachrichten (3. Mai 2019)

 

Radiobeitrag "Himmel auf Erden" zum Thema Garten mit Thomas Schlager-Weidinger zum Nachhören

 

Kirchliche Angebote zur OÖ Landesgartenschau Bio.Garten.Eden

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: