Freitag 25. Mai 2018

Das wird Klassik am Dom 2018

Bei einer Pressekonferenz am 14. Mai 2018 wurde das Programm von KLASSIK AM DOM am Linzer Domplatz 2018 vorgestellt. Es steht im Zeichen von Österreichs EU-Vorsitz.

Weit über den Tellerrand und über die Grenzen hinweg schauen Martin Grubinger & The Percussive Planet Ensemble mit ihrem „Heimspiel 3.0“ bei KLASSIK AM DOM am 5. Juli 2018. Das Konzert des weltbekannten Multi-Perkussionisten steht in diesem Jahr ganz im Zeichen von Österreichs Vorsitz im Rat der Europäischen Union. Anstatt üblicher Zwischenmoderationen dürfen sich Zuschauer bei der erstmaligen Live-Übertragung auf ORF2 auf kulturübergreifende Videoclips mit heimischen Prominenten freuen. Das wurde bei einer Pressekonferenz am 14. Mai 2018 präsentiert.

 

Unterhaltsame Kurzclips mit Prominenten

 

„Musik ist die Sprache, die Europa verbindet. Das richtige Timing, Taktgefühl und Ausdauer sind in der Musik genauso essentiell wie für den Aufbau internationaler Beziehungen“, so Martin Grubinger, Multi-Perkussionist und überzeugter Europäer der ersten Stunde. Den Beweis wird Martin Grubinger für KLASSIK AM DOM antreten. Im Zwiegespräch fühlt er sechs heimischen Prominenten auf den Zahn und testet deren Gespür für Musik. Da kann es schon mal passieren, dass der eine oder andere etwas Nachhilfe in Rhythmus nötig hat.

 

Wie wacker sich etwa Kabarettistin Angelika Niedetzky, Unternehmer Florian Gschwandtner oder ZIB2-Anchor Armin Wolf musikalisch schlagen, zeigen Kurzclips während der TV-Übertragung von Grubingers Konzert vor dem Linzer Mariendom. Schon im Vorjahr sorgte diese Art der Gestaltung für höchste Unterhaltung bei den Fernsehzusehern.

 

Live-Übertragung auf ORF2

 

Nach der erfolgreichen Erst-Übertragung von Martin Grubingers „Heimspiel 2.0“ im Sommer 2017 auf ORF2 und ORF III mit 102.000 Zusehern zu Spitzenzeiten, wartet auf das Publikum erneut ein dynamisches, unkonventionelles KLASSIK AM DOM-Konzert. Das mittlerweile dritte Heimspiel des in Oberösterreich wohnhaften Multi-Perkussionisten widmet sich heuer dem Schaffen von Leonard Bernstein, der 2018 seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte.

 

Die Fernsehübertragung ist für das Open Air Festival eine besondere Auszeichnung: „Wir sind besonders stolz, dass sich KLASSIK AM DOM in die Liga der wenigen Kulturereignisse einreiht, die vom ORF live übertragen werden“, freut sich Veranstalter Simon Ertl.


Der ORF überträgt am 5. Juli zeitversetzt ab 21.05 Uhr LIVE auf ORF2.

 

Musikalische Botschaft durch das Bruckner Orchester Linz


Abgerundet wird das Konzert mit einer musikalischen Botschaft an Europa: Unter der Leitung von Markus Poschner lässt das Bruckner Orchester Linz die Europahymne in besonderer Weise erklingen. „Wir freuen uns unglaublich, bei diesem Konzert dabei zu sein und mit Beethovens Ode jede Art von Grenzen zu überwinden und die Freiheit im Denken, Fühlen und Handeln zu beschwören. Es geht um nichts anderes als das pure Menschsein, Musik kennt keine Barrieren“, so Chefdirigent Markus Poschner.

 

Die weiteren Programm-Highlights von KLASSIK AM DOM 2018:

 

23. Juni 2018, 20.00 Uhr: Juan Diego Floréz

16. Juli 2018, 21.00 Uhr: David Garrett - AUSVERKAUFT!

9. August 2018, 20.00 Uhr: Die Lustige Witwe

 

Weitere Informationen zu allen vier KLASSIK AM DOM-Konzertabenden finden Sie unter www.klassikamdom.at.

 

Karten für alle Konzerte gibt es im DomCenter am Linzer Domplatz.

 

Hier einige Impressionen zur Pressekonferenz am 14. Mai 2018

 

Martin Grubinger
von re: Markus Poschner (Brucknerorchester Linz), LH Thomas Stelzer, Martin Grubinger, Kathrin Zechner (ORF), Dompropst Wilhelm Vieböck (Diözese Linz), Simon Ertl
von re: Dompropst Wilhelm Vieböck (Diözese Linz), Markus Poschner (Brucknerorchester Linz), LH Thomas Stelzer, Kathrin Zechner (ORF), Martin Grubinger
Landeshauptmann Thomas Stelzer
von li: Markus Poschner (Brucknerorchester Linz) und Dompropst Wilhelm Vieböck
Dompropst Wilhelm Vieböck
Kathrin Zechner (ORF)

 

 

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: