Samstag 23. Juni 2018

Geburtstagsständchen für Papst Franziskus beim Mittagsgebet

Papst Franziskus

Papst Franziskus feierte am Sonntag, 17. Dezember 2017 seinen 81. Geburtstag. Zum traditionellen Mittagsgebet auf dem Petersplatz war er deshalb auch mit Sprechchören und Spruchbändern von den Menschen empfangen worden.

Zwischen den beiden üblichen Ansprachen brachte ihm die Menge auf dem Petersplatz zudem ein Ständchen dar. Anschließend segnete der Papst die von TeilnehmerInnen – vor allem vielen Kindern – mitgebrachten Jesuskind-Figuren, die in diesen Tagen in den Weihnachtskrippen von Familien, Pfarreien oder Klöstern liegen. Das Segnen der sogenannten "Bambinelli" ist eine besondere Tradition in Italien.

Die anwesenden Kinder bat der Papst: "Wenn ihr vor der Krippe betet – mit eurer Familie –, dann lasst euch von der Zärtlichkeit Jesu anstecken. Arm und zerbrechlich wurde er unter uns geboren, um uns seine Liebe zu schenken. Das ist das wahre Weihnachten." Ohne Jesus sei Weihnachten "ein leeres Fest". "Jesus ist das wahre Weihnachten", bekräftigte Franziskus mehrfach.

An seinem Geburtstag gratulierten dem Papst besonders herzlich auch die Kinder, die von der Hilfseinrichtung "Dispensario Pediatrico" in Santa Marta betreut werden. Der Papst hatte sie und die freiwilligen Helfer des Gesundheits- und Sozialzentrums am Sonntagvormittag in der Aula Nervi im Vatikan in einer privaten Audienz empfangen.

Es war sein fünfter Geburtstag, den Jorge Bergoglio als Papst feierte. Im vergangenen Jahr hatte Franziskus seinen 80. Geburtstag mit einem privaten Frühstück in Gesellschaft von Obdachlosen begangen, die er in seine Residenz Santa Marta eingeladen hatte. In der darauf folgenden Messe hatte er die teilnehmenden Kardinäle daran erinnert, dass "ein wenig Humor dabei hilft, weiter zu machen".

Am 17. Dezember 2015 hatte er mit den Jugendlichen der Katholischen Aktion gefeiert und sie dazu aufgefordert, nicht vom rechten Weg abzukommen, der durch Vergebung, Frieden und Solidarität gekennzeichnet ist.

Im Jahr davor fiel sein Geburtstag auf einen Mittwoch: bei der Generalaudienz kamen Hunderte von Tänzern zusammen, die auf dem Petersplatz einen Tango zu Ehren des Papstes aufgeführt haben.

Zu seinem ersten Geburtstag als Papst hatte Franziskus am 17. Dezember 2013 Obdachlose zu seiner Frühmesse eingeladen und anschließend gemeinsam mit ihnen das Frühstück eingenommen.

 

 

Eine Torte für Franziskus

 

Schwere Kost mit schwerer Last hat eine römische Konditorei dem Papst am Sonntag zu seinem 81. Geburtstag kredenzt. Es handelt sich um eine rechteckige Creme-Torte mit einem Bildnis von Franziskus, der in Anlehnung an die antike Sagengestalt des Atlas einen geschundenen Erdball auf dem Rücken trägt.

Für sein Motiv habe er sich von dem in Rom bekannten Straßenkünstler Mauro Pallotta inspirieren lassen, zitierten italienische Medien den verantwortlichen Konditormeister Francesco Ceravolo. Die dahinter stehende Botschaft laute, dass nur der Papst die vielfältigen Risse in der Welt heilen könne.

Von Pallotta – Künstlername MauPal – stammen auch einige Graffiti an römischen Hauswänden, die Franziskus als "Super-Papst" zeigen. Stets ist er dabei mit seiner schwarzen Aktentasche und der Aufschrift "Valores" ("Werte") zu sehen – so auch auf der Geburtstagstorte.

Hergestellt aus Früchten der Saison, biologisch angebauten Zutaten sowie Gewürzen von der südlichen Halbkugel, präsentiere sich die kalorienschwere Köstlichkeit als ein globales Produkt, so Ceravolo. Wie dem Papst die Torte gemundet hat, ist bislang nicht bekannt.

 

Kathpress

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: