Tuesday 2. March 2021

ORF-Friedenslicht in Bethlehem entzündet

Der 12-Jährige Tobias Flachner aus der „Stille Nacht“-Gemeinde Hochburg-Ach im Bezirk Braunau hat am 24. November 2017 in der Geburtsgrotte in Bethlehem das „ORF-Friedenslicht“ entzündet.

Das Friedenslicht erinnert als Weihnachtsbrauch des ORF Oberösterreich seit 31 Jahren in ganz Europa an die Friedensbotschaft, die in Bethlehem bei der Geburt Christi verkündet wurde. Es wird seit Jahren in ganz Österreich, vielen Ländern Europas und mittlerweile auch in den USA und Teilen Südamerikas weitergereicht.

 

Der ORF Oberösterreich setzt mit seinem europaweiten Weihnachtsbrauch „ORF-Friedenslicht aus Bethlehem“ ein bewusstes Zeichen der Sehnsucht nach Frieden. „Wir zeigen mit unserem Weihnachtsbrauch, dass wir an den Frieden glauben und dass wir den Menschen auf der ganzen Welt den Frieden wünschen“, betont ORF-Landesdirektor Mag. Kurt Rammerstorfer.

 

Bewusst wurde bei der Auswahl des heurigen Friedenslichtkindes jener Ort berücksichtigt, in dem Franz Xaver Gruber (1787-1863), der Komponist des vor bald 200 Jahren entstandenen Weihnachtsliedes "Stille Nacht", geboren wurde. Am jeweils dritten Adventwochenende wird in Hochburg ein großes Historienspiel zu Grubers Ehren aufgeführt. Da die Feuerwehr des Ortes bereits seit knapp 20 Jahren das "Friedenslicht" unterstützt, überließ ihr der ORF in diesem Jahr die Nominierung des Friedenslichtkindes.

Tobias Flachner, Sohn einer Bauernfamilie und Schüler der 2. Klasse der örtlichen Neuen Mittelschule, war als Feuerwehrbub schon zweimal bei der örtlichen Friedenslichtübergabe der Feuerwehr dabei. Er wird bei der Feuerwehr für seine Verlässlichkeit und Zielstrebigkeit sehr geschätzt und hilft am elterlichen Hof jetzt schon mit. Dass sich Tobias der Feuerwehrjugend Hochburg angeschlossen hat, begründet er damit, dass ihm das "Zusammenhalten, Anpacken und Helfen, wo ich gebraucht werde", wichtig sei. Bei seiner Reise nach Bethlehem, die am 22. November startete, wurde Tobias, der bisher noch nie in einem Flugzeug saß, von seiner Mutter Sylvia und einer kleinen Delegation begleitet.

 

Tobias Flachner aus Hochburg-Ach entzündete in der Geburtsgrotte in Bethlehem das „ORF-Friedenslicht“.

Tobias Flachner aus Hochburg-Ach entzündete in der Geburtsgrotte in Bethlehem das „ORF-Friedenslicht“. © ORF

 

Das Entzünden des Friedenslichtes war für Tobias Flachner ein großes Erlebnis. Der Feuerwehrbub aus dem Innviertel wurde in die Geburtsgrotte von einem griechisch-orthodoxen Pater begleitet. „Es war schon sehr aufregend. Außerdem habe ich mir die Geburtsgrotte viel größer vorgestellt“, schilderte der Bub seine Eindrücke.

 

Mit Unterstützung der AUSTRIAN AIRLINES wurde das „ORF-Friedenslicht aus Bethlehem“ nach Österreich gebracht. Während des Fluges befand sich das leuchtende Weihnachtssymbol in einem feuerfesten Spezialbehälter.

 

Mit Unterstützung der AUA wurde das ORF-Friedenslicht in einem feuerfesten Behälter nach Österreich transportiert.

Mit Unterstützung der AUA wurde das ORF-Friedenslicht in einem feuerfesten Behälter nach Österreich transportiert. © ORF

 

Am Samstag, 2. Dezember 2017 präsentiert Tobias Flachner das „ORF-Friedenslicht aus Bethlehem“ einem Millionenpublikum im Fernsehen. Der Bub aus Hochburg-Ach ist mit dem Weihnachtsbrauch des ORF Oberösterreich zu Gast in der Eurovisions-Sendung „Das Adventfest der 100.000 Lichter“ mit Florian Silbereisen, die ab 20.15 Uhr in ORF 2 live aus Suhl in Thüringen übertragen wird.

 

 

Friedenslicht-Übergabe an Papst Franziskus

 

Das Friedenslicht als Erinnerung an die Botschaft von Weihnachtsfrieden bei der Geburt Christi weitergereicht. Höhepunkt ist am Mittwoch, 13. Dezember 2017 mit der Übergabe des „ORF-Friedenslichts aus Bethlehem“ an Papst Franziskus durch das Friedenslichtkind. Der Heilige Vater wird das Symbol des Weihnachtsfriedens im Rahmen einer Generalaudienz auf dem Petersplatz in Rom empfangen. Auch der Linzer Bischof Manfred Scheuer, Landeshauptmann Thomas Stelzer sowie eine große Gruppe oberösterreichischer Rom-Pilger, die sich an einer vom ORF-Landesstudio organisierten Reise per Bus und Flugzeug beteiligen, werden mit dabei sein.

 

 

ORF-Friedenslicht

 

Der seit 1986 bestehende Weihnachtsbrauch, das Friedenslicht aus Bethlehem am Heiligen Abend in die Wohnungen zu bringen, hat mittlerweile in mehr als 30 Ländern Fuß gefasst. Am 16. Dezember wird das Licht bei einer ökumenischen Feier in der Franz- von-Assisi-Kirche am Wiener Mexikoplatz an internationale Pfadfinder-Delegationen der beteiligten Länder Europas und Nordamerikas weitergegeben. In Österreich ist das Friedenssymbol am 24. Dezember flächendeckend in vielen christlichen Pfarrkirchen, Bahnhöfen, Rot-Kreuz-Stationen, Bundesheer-Kasernen und den ORF-Landesstudios erhältlich.

 

ORF / Kathpress

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: