Tuesday 15. October 2019

Osterfest für Straßenkinder

Ostern ist für Kinder ein ganz besonderes Fest - doch nicht alle Kinder auf der Welt dürfen wirklich Kind sein. In den Projekten von Jugend Eine Welt wird arbeitenden Kinder und Straßenkindern die Chance auf eine bessere Zukunft gegeben.

Das Bild aus Ecuador zeigt Jesus, der arbeitende Kinder und Straßenkinder um sich versammelt hat: Es sind benachteiligte Kinder, die auf ein neues Leben hoffen. „Die Darstellung des letzten Abendmahls mit arbeitenden Kindern und Straßenkindern soll im Sinne Don Boscos daran erinnern, dass in diesen Kindern ungeahnte Potentiale und Kraft liegt“, erklärt Reinhard Heiserer, Vorstandsvorsitzender von Jugend Eine Welt: „Diese Potentiale werden in den Don Bosco Straßenkinderzentren gefördert. Die Kinder erhalten eine Ausbildung und werden in ihren Talenten gestärkt.“

 

 

Jesus beim letzten Abendmahl mit arbeitenden Kindern und Straßenkindern. © Jugend Eine Welt

 

Vom Straßenkind zum Erzieher

 

Eines dieser Straßenkinder war Byron Vera aus Guayaquil/Ecuador. Jahrelang lebte er auf der Straße bis er in einem Don Bosco Projekt Hilfe fand. Heute arbeitet er selber in einem der von Jugend Eine Welt unterstützten Straßenkinderprojekte. Als Erzieher hilft er arbeitenden Kindern und Straßenkindern, versucht ihr Vertrauen zu gewinnen und ihnen ein Leben abseits der Straße zu ermöglichen. „Meine eigenen Erfahrungen auf der Straße helfen mir, die Kinder zu verstehen", sagt Byron Vera und erklärt: „Die arbeitenden Kinder und die Straßenkinder schenken mir ihr Vertrauen, denn sie wissen, dass ich selbst einmal einer von ihnen war.“

 

 

Ein neues Zuhause

 

Im Don Bosco Zentrum in Guayaquil erhalten diese Kinder eine regelmäßige Mahlzeit, medizinische Versorgung und gewöhnen sich wieder an einen geregelten Alltag. „Die Kinder müssen oft elementare Dinge wie Hygiene wieder lernen“, erklärt P. Francisco, Projektpartner von Jugend Eine Welt: „Denn auf der Straße steht nur das Überleben im Vordergrund.“ In einem weiteren Schritt wird den Kindern und Jugendlichen eine Ausbildung ermöglicht. „Weltweit unterstützten unsere Don Bosco ProjektpartnerInnen junge Menschen, damit sie eine Chance auf eine bessere Zukunft haben“, berichtet Reinhard Heiserer: „Die Kinder erhalten konkrete Hilfe, damit sie ein Leben abseits der Straßen führen können.“

 

 

Jugend Eine Welt

 

Jugend Eine Welt ist ein internationales Hilfswerk und wurde 1997 als Verein gegründet. Der Zweck der unabhängigen Nicht-Regierungs-Organisation liegt in internationaler Jugendhilfe sowie nachhaltiger Entwicklungszusammenarbeit. Unter dem Leitgedanken „Bildung überwindet Armut“ unterstützt Jugend Eine Welt Schulen, Straßenkinder-Programme und Bildungszentren in Asien, Afrika, Lateinamerika und Osteuropa. Projektpartner sind dabei die Salesianer Don Boscos und die Don Bosco Schwestern, die über langjährige Erfahrung und Expertise vor Ort verfügen.

 

Jugend Eine Welt

Getauft und Gesandt
Gabriele Eder-Cakl

Gabriele Eder-Cakl

Das möchte ich leben: Dass ich das, was ich vom Evangelium verstanden habe, auch umsetze.
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: