Tuesday 19. January 2021

Franziskanerinnen setzen ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen

Quartier16

Mit ihrer Teilnahme an der Aktion „Orange the world“ am 25. November 2020 setzen die Franziskanerinnen von Vöcklabruck ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen und machen auf das neue „Quartier 16“ aufmerksam.

In dieser Einrichtung in der Salzburger Straße 16 neben dem Mutterhaus finden Frauen in schwierigen Lebenssituationen nicht nur temporär eine Unterkunft, sondern auch Orientierung und Begleitung. Die Eröffnung ist für Herbst 2021 geplant.

 

„Wir wollen die Frauen in unsere Mitte holen“ 

 

„Wir wollen Frauen, die es nicht einfach haben im Leben, in unsere Mitte holen“, sagt Sr. Angelika Garstenauer, Generaloberin der Franziskanerinnen von Vöcklabruck. Deshalb hat der Orden nach der Schließung des Hauses Lea in Timelkam im Herbst 2019 beschlossen, sein neues Haus für Frauen in schwierigen Lebenssituationen direkt neben dem Mutterhaus im Zentrum von Vöcklabruck anzusiedeln. „Die Frauen haben es dort im Alltag leichter mit Behördenwegen oder dem Schulweg der Kinder. Und sie sind sichtbar – das ist uns wichtig“, betont Sr. Angelika.

 

Sr. Angelika Garstenauer

Generaloberin Sr. Angelika Garstenauer. ©  Ralph Fischbacher

 

Begleitung auf dem Weg zum Neustart

 

„Wir sind für alle Frauen in schwierigen Situationen da“, betont Sr. Ida Vorel, die Leiterin des neuen Projekts. „Mit Kindern oder ohne, egal welchen Glaubens. Sie sollen bei uns zur Ruhe kommen können, wir begleiten sie auf ihrem Weg zum Neustart. Die einzige Einschränkung: Wir sind keine medizinische Einrichtung – Frauen mit Suchterkrankungen oder schweren psychischen Problemen können wir deshalb nicht aufnehmen.“ Im neuen Quartier 16 werden fünf Zimmer, zwei kleine Wohnungen, ein Gemeinschaftsraum, eine Küche, ein Spielzimmer für Kinder und ein Gesprächsraum mit Bibliothek zur Verfügung stehen. Derzeit wird das Haus renoviert, die Eröffnung ist für Herbst 2021 geplant.

 

Sr. Ida Vorel

Sr. Ida Vorel wird die Leiterin von Quartier 16. © Franziskanerinnen

 

Orange the world

 

Jede 3. Frau weltweit ist von Gewalt betroffen – in Österreich erfährt jede 5. Frau ab ihrem 16. Lebensjahr psychische, physische und/oder sexuelle Gewalt. Die UN-Kampagne „Orange the world“ setzt zwischen dem „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“ am 25. November und dem „Internationalen Tag der Menschenrechte“ am 10. Dezember ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen. Die Franziskanerinnen von Vöcklabruck beteili-gen sich an der Aktion, die in Vöcklabruck unter der Schirmherrschaft der Soroptimistinnen stattfindet. Das Mutterhaus wird ab Mittwoch, 16.00, orange beleuchtet sein, auch ein Fenster des benachbarten Quartier 16 wird orange leuchten.

 

Franziskanerinnen von Vöcklabruck

 

Susanne Sametinger / Kommunikation Franziskanerinnen von Vöcklabruck

Virtuelle Sternsingergrüße
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: