Friday 30. October 2020

Einander anvertraut: Gottesdienst für (Jubel-)Paare im Linzer Mariendom

Etwa 40 Paare folgten am 20. September 2020 der Einladung von BEZIEHUNG­LEBEN.at zu einem Festgottesdienst für (Jubel-)Paare mit Bischofsvikar Wilhelm Vieböck im Linzer Mariendom. 

Eingeladen waren Paare, die etwas zu feiern haben, sowie Ehepaare mit einem runden Ehejubiläum – und alle, die gerne mitfeiern wollten. Der Gottesdienst wurde von BEZIEHUNGLEBEN.AT, der Abteilung Beziehung, Ehe und Familie im Pastoralamt der Diözese Linz vorbereitet und organisiert. Mag. Josef Lugmayr, Leiter von BEZIEHUNGLEBEN.AT und neuer Beziehungs-, Ehe- und Familienseelsorger der Diözese Linz, zum Gottesdienst: „Gottes Zuwendung soll spürbar gemacht werden und die Paare sollen bei der Feier Stärkung für ihre Beziehung erfahren.“ Der Gottesdienst stand unter dem Thema „Einander anvertraut“.

 

Mag. Josef Lugmayr, Leiter von BEZIEHUNGLEBEN.AT und neuer Beziehungs-, Ehe- und Familienseelsorger der Diözese Linz, beim Gottesdienst für Jubelpaare im Linzer Mariendom. Neben ihm: Bischofsvikar Wilhelm Vieböck und die Pfarrassistentin von Linz-St.

Mag. Josef Lugmayr, Leiter von BEZIEHUNGLEBEN.AT und neuer Beziehungs-, Ehe- und Familienseelsorger der Diözese Linz, beim Gottesdienst für Jubelpaare im Linzer Mariendom. Neben ihm: Bischofsvikar Wilhelm Vieböck und die Pfarrassistentin von Linz-St. Konrad Dipl.-Päd.in Monika Weilguni. © BEZIEHUNGLEBEN.AT / Hölzl

 

Menschliche Beziehungen sind inspiriert von Gottes Liebe, Treue und Großzügigkeit


In seiner Predigt betonte Bischofsvikar Wilhelm Vieböck, Jahrzehnte miteinander verbunden zu sein, brauche im Alltag eine entsprechende Entschiedenheit und die Fähigkeit, einander verzeihen zu können. Im Lesungstext habe es geheißen: „Gott ist groß im Verzeihen.“ Vieböck dazu: „Wie erfreulich ist unser Glaube an einen großzügigen Gott, wie erfreulich die Begegnung mit großzügigen Menschen – erst recht dann, wenn es der Partner fürs Leben ist.“ Und an die Paare gewandt: „Gott ist immer dabei. Unsere Beziehungen sind inspiriert von Gottes Liebe, Treue und Großzügigkeit zu uns Menschen. Und nichts anderes trägt Jesus den Seinen auf: Liebt einander, wie ich euch liebe!“ In diesen Zeiten der Verunsicherung und Getriebenheit brauche es „verlässliche Verbindungen und tragfähige Beziehungen, die nicht von Tagesbefindlichkeiten abhängen“, so der Bischofsvikar. In dieser Feier gelte es vor allem zu danken für das, was die Paare in den vergangenen Jahren gemeinsam geschafft hätten. 

 

Bischofsvikar Wilhelm Vieböck dankte mit (Jubel-)Paaren im Mariendom für die gemeinsame Zeit.

Bischofsvikar Wilhelm Vieböck dankte mit (Jubel-)Paaren im Mariendom für die gemeinsame Zeit. © BEZIEHUNGLEBEN.AT / Hölzl 

 

Segen für den weiteren gemeinsamen Weg


Beim Festgottesdienst am 20. September 2020 wurden die Paare gesegnet, gingen gestärkt aus dem Gottesdienst und konnten anregende Impulse für ihre Beziehung mitnehmen. „Die Feier war sehr berührend und stimmig“, brachte eine Teilnehmerin nach der Messe ihr Empfinden ins Wort. „Gerne sind wir der Einladung gefolgt und haben einen Ausflug nach Linz gemacht, um unser Ehejubiläum zu feiern. Es war wichtig für uns und wunderschön!“, sagte ein anderer Teilnehmer. Etliche Paare nutzen die Gelegenheit und nahmen nach dem Gottesdienst an einer Domführung teil. 

 

Beziehungs-, Ehe- und Familienseelsorger Mag. Josef Lugmayr segnet ein Ehepaar.
Pfarrassistentin Monika Weilguni segnet ein Ehepaar.

Gottesdienst im Linzer Mariendom © BEZIEHUNGLEBEN.AT / Hölzl 

 

BEZIEHUNGLEBEN.at


Um Paare auf ihrem gemeinsamen Weg zu unterstützen, bietet BEZIEHUNGLEBEN.AT, die Abteilung Beziehung, Ehe und Familie im Pastoralamt der Diözese Linz, seit über 50 Jahren Begleitung von Paaren durch Ehevorbereitung, Bildungsangebote und Paarberatung an 25 Beratungsstellen in ganz Oberösterreich an. „Es ist uns wichtig, Paare in allen Lebenssituationen zu begleiten: wenn es etwas zu feiern gibt, freuen wir uns mit ihnen, wenn die Beziehung einmal in einer Krise ist, begleiten wir sie durch ein gutes Beratungsangebot – jetzt in Zeiten von Corona, wenn es nötig ist, auch über Telefonberatung und Onlineberatung“, so Lugmayr über das breite Aufgabenfeld seiner Abteilung. 


 

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: