Donnerstag 14. Dezember 2017

Goldenes Verdienstzeichen des Landes OÖ für kirchliche Persönlichkeiten

Goldenes Verdienstzeichen des Landes OÖ an Wolfgang Kreuzhuber und P. Wolfgang Haudum OCist

Für ihr Engagement für ihre Mitmenschen, Mitarbeiter und die Gemeinschaft überreichte Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer am 30. November 2017 an verdiente Persönlichkeiten eine Landesauszeichnung. Unter den zahlreichen Geehrten waren auch Dr. Wolfgang Kreuzhuber und Mag. P. Wolfgang Haudum OCist.

Der Festakt fand in feierlichem Rahmen im Steinernen Saal des Linzer Landhauses statt.


Das "Goldene Verdientszeichen des Landes Oberösterreich" erhielten auch zwei Persönlichkeiten aus dem kirchlichen Leben in Oberösterreich:

 

 

Professor Konsulent Mag. Dr. Wolfgang KREUZHUBER
Domorganist sowie Direktor des Konservatoriums für Kirchenmusik der Diözese Linz

 

Aus der Laudatio von Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer:

 

Wer sein Spiel gehört hat und wer erlebt hat, wie er über die „Königin der Instrumente“ spricht, der weiß um die Preiswürdigkeit des Musikers und Menschen Wolfgang Kreuzhuber. Mit seinem beeindruckenden Dienst an der Musik und an der Liturgie, seit 35 Jahren im Linzer Mariendom als Organist, hat sich Kreuzhuber in Oberösterreich und weit darüber hinaus hohes Ansehen erworben. Besonders beliebt ist auch der „Linzer Orgelsommer“, den er als Obmann des Dommusikvereines Linz unter anderem ins Leben gerufen hat.  

 

Auch als Dirigent sieht man seine Leidenschaft und seine Liebe zur Musik und aus der Linzer Konzertreihe „musica sacra – musik in linzer kirchen“ ist Kreuzhuber - übrigens gleichzeitig auch stellvertretender Obmann -  nicht mehr wegzudenken. Wegzudenken ist er unter anderem auch nicht als Mitglied der Kommission für Kirchenmusik sowie als Vorsitzender der Orgelkommission der Diözese Linz und als Mitglied des OÖ Landeskulturbeirates.

 

Mit der Gründung des Konservatoriums für Kirchenmusik schuf er 1992 die erste kirchenmusikalische Ausbildungsstätte Oberösterreichs, lehrte auch am Mozarteum in Salzburg und an der Universität für Musik in Graz und unterrichtet aktuell Orgelimprovisation an der Anton Bruckner Privatuniversität. Durch sein künstlerisches Wirken und sein persönliches Charisma hat Professor Kreuzhuber viele junge Menschen, aber auch Erwachsene für Orgelmusik begeistert.

 

Nicht zur vergessen ist der Komponist Kreuzhuber. Erst letztes Jahr erklang bei der Amtseinführung von Bischof Scheurer eine Fanfare für vier Bläser und zwei Orgeln und auch viele Chöre wären ohne die Tonkunst von Konsulent Kreuzhuber um vieles ärmer, stammen doch viele Chorsätze aus seiner musikalischen Werkstatt.

 

Ob als Künstler, als Wissenschaftler, als Pädagoge oder als Musikvermittler Wolfgang Kreuzhuber macht dem Musikland Oberösterreich mehr als alle Ehre – er ist, was das hier und heute betrifft, seine Galionsfigur.

 

Goldenes Verdienstzeichen des Landes OÖ an Dr. Wolfgang Kreuzhuber

Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer (li.) mit Professor Dr. Wolfgang Kreuzhuber © Land OÖ/Sabrina Liedl

 

Goldenes Verdienstzeichen des Landes OÖ an Dr. Wolfgang Kreuzhuber

V.l.: Abt Dr. Reinhold Dessl (Stift Wilhering), Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, Professor Dr. Wolfgang Kreuzhuber, Landeshauptmann a. D. Dr. Josef Pühringer, Bischof em. Maximilian Aichern, Generalvikar DDr. Severin Lederhilger  © Land OÖ/Sabrina Liedl

 

 

Konsistorialrat Pater Mag. Wolfgang HAUDUM
Pfarrer von Oberneukirchen und Pfarrprovisor von Zwettl an der Rodl, Traberg und Waxenberg sowie ehem. Direktor des Stiftsgymnasiums Wilhering

 

Aus der Laudatio von Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer:

 

Der 1959 in Vorderweißenbach geborene Wolfgang Haudum wurde 1985 nach Absolvierung des Theologiestudiums in Linz von Bischof Maximilian Aichern zum Priester geweiht. Seelsorgerlich war er in den Pfarren Ottensheim, Helfenberg, Eidenberg, Wilhering und Bad Leonfelden tätig und fungierte ab 1988 als Religionsprofessor am Stiftsgymnasium Wilhering. 13 Jahre war er hier Schulleiter und in dieser Zeit erreichte die begehrte katholische Privatschule mit 520 den bis dahin höchsten Stand an Schülerinnen und Schülern.

 

Für Direktor Mag. Haudum war die Verbindung von solider Wissensvermittlung, Leistung und christlichen Werthaltungen wichtig. Er war als Schulleiter auch wegen seiner Menschlichkeit sehr geschätzt und dafür bekannt, dass er fast alle Schülerinnen und Schüler bei ihrem Namen kannte:-))

 

Für das Stift Wilhering als Schulerhalter ist die Führung des Gymnasiums ein wichtiger Dienst an der Gesellschaft und Dank Direktor Haudum entwickelte sich die traditionsreiche Schule immer mehr zum „Bildungsnahversorger“.

 

Konsistorialrat Pater Mag. Wolfgang Haudum übernahm nun vor knapp zwei Jahren die Verantwortung in der Pfarre Oberneukirchen und widmet sich ganz der Pfarrseelsorge, auch als Pfarrprovisor von Zwettl, Traberg und Waxenberg.

 

Goldenes Verdienstzeichen des Landes OÖ an Mag. P. Wolfgang Haudum Ocist

Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer (li.) mit Konsistorialrat Mag. P. Wolfgang Haudum OCist  © Land OÖ/Sabrina Liedl

 

Goldenes Verdienstzeichen des Landes OÖ an Dr. Wolfgang Kreuzhuber und Mag. P. Wolfgang Haudum OCist

Die feierliche Verleihung der Landesauszeichnungen an verdiente Persönlichkeiten fand im Steinernen Saal des Linzer Landhauses statt © Land OÖ/Sabrina Liedl

 

Oö. Landeskorrespondenz vom 1. 12. 2017

Gottesdienste zur Weihnachtszeit in deiner Nähe
Bitte geben Sie Ihren Standort ein
Oft nachgefragt
Aus den Pfarren
Pfarre Marchtrenk: Nacht der Lichter

Pfarre Marchtrenk: Nacht der Lichter

Im stimmungsvollem Ambiete wurde im Advent 2017 zur Meditation und Besinnung in die Pfarrkirche eingeladen.

Pfarre Niederwaldkirchen: Adventmarkt

Pfarre Niederwaldkirchen: Adventmarkt

Nach den Gottesdienst war Gelegenheit, liebevoll hergestellte Geschenke zu kaufen und für Begegnung.

Pfarre Viechtwang: Böhmische Hirtenmesse

Pfarre Viechtwang: Böhmische Hirtenmesse

Die bekannte Messe erklang mit dem Chorus Lacus Felix am 8. Dezember 2017.

Pfarre Weißkirchen bei Wels: Adventliches Z´sammsinga

Pfarre Weißkirchen bei Wels: Adventliches Z´sammsinga

Am 10. Dezember 2017 erklangen vorweihnachtliche Tone in Zusammenwirkung desWeißkirchner Singkreises, der Gruppe...
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: