Montag 23. Oktober 2017

Ostern im ORF

Wer im ORF-Programm rund um Ostern nach Religions- und Glaubensthemen sucht, findet Dutzende TV- und Radio-Sendungen, die ein Mitfeiern der Liturgie ermöglichen und Hintergründe zum wichtigsten Fest der Christenheit vermitteln.

Höhepunkt ist dabei am Ostersonntag die Live-Übertagung des Ostergottesdienstes sowie des "Urbi et orbi"-Segens mit Papst Franziskus aus dem Vatikan auf ORF 2. Doch auch der Kultur- und Informations-Sender ORF III hat sich mittlerweile als gute Adresse für religiös Interessierte etabliert. Aus dem reichhaltigen Angebot sticht hier eine aufwändige Dokumentation über den Wiener Stephansdom hervor.

 

Der Festgottesdienst am Ostersonntag beginnt um 10.15 Uhr und wird von der Osteransprache des Papstes und dem Ostersegen für die Stadt Rom und den gesamten Erdkreis abgeschlossen. Vor Ort begleitet ORF-Korrespondentin Mathilde Schwabeneder das Geschehen, das im Wiener Studio von Christoph Riedl-Daser und Benediktinerpater Karl Schauer kommentiert wird.

 

Vatikan

Vatikan. © Bohemidan / www.pixabay.com CC0 1.0

 

Eine jüngere Tradition zu den Feiertagen ist auf ORF 2 die Sendereihe "Feierabend". Am Karfreitag um 20 Uhr wird dabei unter dem Titel "Leben nach der Lawine" anhand eines eindrucksvollen Beispiels Antwort darauf gegeben, wie Menschen nach Verlust und schweren Schicksalsschlägen weiterleben können. Am Ostersonntag um 19.52 Uhr machen sich Ulrike Beimpold und der evangelische Bischof Michael Bünker auf die Suche nach dem manchmal "lebensrettenden" Humor des Menschen, ehe am Ostermontag zur selben Uhrzeit unter dem Motto "Geheimnis des Daseins" Markus Angermayr auf seinen Trekking-Reisen in die Wildnis nach dem Sinn des Lebens sucht.

 

Kreuz und Auferstehung

 

Einen musikalischen Höhepunkt stellt am Ostersonntag ab 9 Uhr das aus dem Stift Klosterneuburg übertragene Osterkonzert dar. Das Barockensemble "Bach Consort Wien" bringt dabei Kompositionen u. a. von Antonio Vivaldi zum Erklingen bringen. Die Sendung "Um Gottes Willen" am Ostermontag (17.35 Uhr) geht hingegen der Frage nach, was junge Männer dazu treibt, sich nach der Schule auf das Abenteuer Priesteramt einzulassen.

 

 

ORF III: Schwerpunkt Religion

 

Einen besonderen Religions-Schwerpunkt bringt zu Ostern auch der Kultur- und Informationssender ORF III. Die Karwoche hat mit einem "Themenmontag" begonnen, bei dem abends Dokumentationen über den Vatikan auf dem Programm standen: Den "Geheimnissen von Papst Johannes Paul II" (20.15 Uhr) folgte "Josef Ratzinger - Mein Vatikan" (21.15 Uhr), dann "Die Kirche und das Geld (22.05 Uhr) und ein 2015 geführtes Gespräch von Mathilde Schwabeneder mit dem Päpste-Sekretär Georg Gänswein aus der Reihe "das ganze Interview" (23.25 Uhr).

 

Zu den weiteren ORF III-Highlights gehören am Dienstag die Dokumentation "Wie Jesus wirklich aussah" (21.05 Uhr), am Mittwoch ein dreiteiliger Themenabend über die Inquisition und ein Gespräch mit dem Mediziner und Theologen Johannes Huber sowie am Gründonnerstag Dokumentationen über das Heilige Land mit Josef Hader (21.05 Uhr), über die jordanische Felsenstadt Petra (22 Uhr) und über den Petersdom in Rom (23.25 Uhr).

 

Felsenstadt Petra

Felsenstadt Petra. © fsHH / www.pixabay.com CC0 1.0

 

Am Karfreitag und Karsamstag steht auf ORF III mit Don Camillo und Peppone tagsüber eine Spielfilm-Reihe auf dem Programm, ehe vor der Osternacht um 17 Uhr das österreichische Osterbrauchtum unter dem Titel "Fastentuch und Osterei" präsentiert wird. Um 18.35 Uhr wird aus der Reihe "Das ganze Interview" ein Gespräch von Christoph Riedl-Daser mit dem evangelischen Armutsforscher Martin Schenk gesendet. Der Ostersonntag steht auf dem Kultursender mit dem Osterkonzert 2017 aus dem Stift Klosterneuburg (18.35 Uhr) und mit Haydns Schöpfung (21.25 Uhr) im Zeichen der Musik.

 

Ein ganz besonderer Höhepunkt ist schließlich am Ostermontag ein Abend im Zeichen des Wiener Stephansdoms. Für die erstmals präsentierte Dokumentation "Mysterien von St. Stephan - der unbekannte Dom" (20.15 Uhr) wird u. a. mittels digitaler Animation und anhand von mittelalterlichen Plänen der nie vollendete Nordturm des spirituellen Zentrums Österreichs sichtbar gemacht, zudem werden Geheimnisse um Architekt Pilgram, um rätselhafte Zeichen am Bischofstor oder auch um die Inhalte der vergoldeten Südturm-Kugel gelüftet. Anschließend stehen Magazinsendungen über die Wiener Karlskirche und die Stifte St. Florian und Admont auf dem Programm.

 

Stift St. Florian mit hl. Florian

Stift St. Florian. © Stift St. Florian / Kerschbaummayr

 

Heilige Radiowoche

 

Eine intensive Mitfeier der katholischen Liturgie der Kartage erlauben indes die ORF-Regionalradios. Am Gründonnerstag, Karfreitag (jeweils um 19 Uhr) sowie am Samstag bei der Auferstehungsfeier (21 Uhr) werden die Gottesdienste aus dem Zisterzienserstift Schlierbach übertragen, zelebriert von Abt Nikolaus Thiel. Am Ostersonntag ist der Festgottesdienst aus der Kärntner Pfarre Grafenstein zu hören.

 

Stift Schlierbach

Stift Schlierbach in Oberösterreich. © OÖT / Röbl

 

Auf Ö1 beschäftigt sich am Ostersonntag die "Erfüllte Zeit" (7.05 Uhr) mit "Auferstehung mitten im Leben": Es geht um Wendungen im Leben von Menschen, die sich in bedrängten, depressiven und düsteren Lebenssituationen befanden und deren Schicksal sich zum Guten gewandelt hat. "Lass das Geheimnis zu dir ein": In "Du holde Kunst" um 8.15 Uhr liest Elisabeth Orth Ostergedichte, von George Herbert bis zu Bertolt Brecht. Für den musikalischen Rahmen sorgen Werke von Theodor Kirchner, Richard Strauss und Max Reger. Und ab 18.15 Uhr dreht sich in "Moment am Sonntag" alles um "Festliche Rituale. Tischgespräche rund um Ostern."

 

 

Evangelische Tagesgedanken

 

Während der ganzen Karwoche spricht der evangelisch-reformierte Landessuperintendent Thomas Hennefeld in den Ö1-"Gedanken für den Tag" jeweils um 6.56 Uhr über "Provokationen in der Passionszeit". Ines Knoll, Pfarrerin der lutherischen Stadtkirche in Wien, spricht am Gründonnerstag um 18.50 Uhr in der Ö1-Sendung "Betrifft: Ostern" gemeinsam mit dem katholischen Trinitarierpater Clemens Kriz über Leiden, Tod und Auferstehung.

Wie die Wiener evangelische Christuskirche Ostern begeht, ist auch am Ostermontag um 19.05 Uhr in der Ö1-Sendung "Memo" zu hören. In der Feier der Gemeinde am Matzleinsdorfer Friedhof in Wien-Favoriten wird die Osterkerze entzündet, um in der Kirche Stück für Stück Licht zu spenden und an die Auferstehung zu erinnern, heißt es in einer Ankündigung.

 

 

Bergtour mit Mönch

 

Sogar der Sender Hitradio Ö3 bringt zu Ostern Besinnliches: Moderator Tom Walek geht in der am Ostersonntag von 9 bis 11 Uhr ausgestrahlten Sendung "Walek wandert" mit dem Zisterziensermönch P. Karl Wallner, Hochschulrektor von Heiligenkreuz und Direktor der Päpstlichen Missionswerke, auf Bergtour und kommt dabei ins Gespräch über das Osterfest, Gott und die Welt.

 

 

Kardinals-Messen bei "Radio Klassik"

 

Die Mitfeier der Gottesdienste an den Kar- und Ostertagen am Radiogerät ermöglicht auch "Radio Klassik Stephansdom", mit Direktübertragungen aus der wichtigsten Kirche des Landes. Am Palmsonntag steht um 10.15 Uhr die Festmesse mit Kardinal Christoph Schönborn auf dem Programm, die vom Wiener Domchor mit Werken u. a. von Anton Bruckner, Anton Reinthaler und Johann Sebastian Bach begleitet wird. Der Wiener Erzbischof leitet auch die Abendmahlsliturgie am Gründonnerstag (19 Uhr). Die Übertragung der Feiern am Karfreitag startet um 18 Uhr, in der Osternacht um 21 Uhr und am Ostersonntag um 10.15 Uhr.

 

Stephansdom

Stephansdom. © waldomiguez / www.pixabay.com CC0 1.0

 

Kathpress

Oft nachgefragt
Aus den Pfarren
Johannesweg

kfb Ried im Traunkreis unterwegs auf dem "Johannesweg"

"60 Jahre Kath. Frauenbewegung" waren war der Anlass für die Pilgerwanderung im Mühlviertel von 10l. bis 12. Oktober...

Jubelhochzeiten in der Pfarre Lacken

Jubelhochzeiten in der Pfarre Lacken

Die Pfarre Lacken feierte 2017 Jubelhochzeit mit einem diamantenen, vier goldenen und zwei silbernen Jubelpaaren.

"Ruflinger Stubenmusi" gastierte in Familienpfarre

"Ruflinger Stubenmusi" gastierte in der Linzer Familienpfarre

Den Sonntagsgottesdienst und Pfarrfrühschoppen gestaltete am 15. Oktober 2017 das bekannte Volksmusik-Ensemble.

Chorgemeinschaft Dörnbach

„Freundschaft ist heilig“ – Chorgemeinschaft Dörnbach in Paderborn

Auf Einladung von Weihbischof Matthias König gestaltete der Chor im Rahmen des Libori-Festes die Gottesdienste im...
Impulse
Soziale Botschaft der Woche

Klimaschutzbericht: „Weiter wie bisher“ ist keine Option

Mit dem Klimaschutzbericht legt das Umweltbundesamt umfangreiche Informationen zu den Treibhausgas-Emissionen in...
Bibelwort
Gipfelkreuz m. Regenbogen

Bibelwort zum Tag

Mo, 23. Oktober2017: Röm 4,20–25 Der Glaubende hat es heute nicht leicht.
Neuer Raum im Neuen Dom
Christlich geht anders - jetzt unterschreiben!
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: