Donnerstag 23. November 2017

Helfende Hände im Alltag

Caritas-Zivildiener Lukas Lindenbauer unterstützt Maria Hirz (86) im Alltag.

Die Caritas-Alltagsbegleitung bietet älteren Menschen in Linz die Möglichkeit, Unterstützung zu Hause zu erhalten.

Zu Maria (86) und Josef Hirz (87) kommt jeden Freitag der 19-jährige Lukas Lindenbauer. Der Caritas-Zivildiener geht ihnen beim Einkaufen zur Hand und bringt beim Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Spielen Abwechslung in den Alltag.

 

Vor etwa vier Jahren verschlimmerte sich bei Maria Hirz die Osteoporose akut. Schweres Heben war ab sofort tabu und jedes Risiko, bei dem sie stürzen könnte, galt es zu vermeiden. Auch ihr Ehemann Josef Hirz konnte sie aufgrund seiner kranken Schulter und seines Hüftleidens nicht unterstützen. Weil Besorgungen oder Sparziergänge für das Linzer Ehepaar immer beschwerlicher wurden, nahmen sie Kontakt mit der Caritas-Alltagsbegleitung auf.
„Wir kümmern uns um das, was die Menschen brauchen und gerne möchten“, erzählt Renate Hintringer, Leiterin der Caritas-Alltagsbegleitung. „Wenn für alltägliche Besorgungen, für Spaziergänge, zur Aufrechterhaltung der Selbstständigkeit und des Wohlbefindens jemand gebraucht wird, dann sind unsere MitarbeiterInnen zur Stelle.“


Der 19-jährige Lukas Lindenbauer leistet seit Juli 2016 seinen Zivildienst bei der Caritas und ist bei der Alltagsbegleitung für ältere Menschen im Großraum Linz im Einsatz. Jeden Freitag ist er für eineinhalb Stunden bei dem Ehepaar zu Besuch. „Meistens gehen Frau Hirz und ich gemeinsam einkaufen“, erzählt der gelernte Werkstofftechniker. „Alleine zu gehen wäre schwierig – zum einen wegen dem Tragen der Einkäufe, zum anderen wegen der Sturzgefahr“, erklärt Maria Hirz.


Aber auch Medikamente aus der Apotheke holen, auf den Markt gehen, Plaudern, Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Spielen, Spazieren gehen, Kreuzworträtsel lösen oder Vorlesen der Zeitung gehört zu Lukas Aufgaben, wenn er bei älteren Menschen zu Gast ist.

 

Caritas-Zivildiener Lukas Lindenbauer mit Maria und Josef Hirz.

Caritas-Zivildiener Lukas Lindenbauer mit Maria und Josef Hirz. © Caritas OÖ


„Am meisten gefällt mir dabei der Kontakt mit den Menschen“, sagt der 19-Jährige. „Die Geschichten, die man von ihnen hört, sind interessant.“ Auch das Ehepaar Hirz, das seit 61 Jahren verheiratet ist, genießt den Austausch mit der jungen Generation: „Wir haben in den letzten Jahren schon viele junge Burschen kennen gelernt. Sie alle waren sehr hilfsbereit, zuvorkommend, nett und freundlich. Wir können Menschen, die jemanden brauchen, diese Hilfe sehr, sehr empfehlen.“


Neben Heimhilfe, Notrufknopf und Essen auf Rädern ist die Alltagsbegleitung eine wichtige Stütze im Leben von Familie Hirz. „Wenn es all diese Hilfen nicht gäbe, müssten wir in ein Altenheim. So aber können wir zu Hause bleiben. Und dass wir gut umsorgt sind, ist auch für unseren Sohn, der weiter entfernt wohnt, ein beruhigendes Gefühl.“


Information:

Caritas Alltagsbegleitung

Renate Hintringer

Tel.: 0676 / 8776 77 67

www.mobiledienste.or.at

 

Maria Knapp / Caritas in OÖ

Oft nachgefragt
Aus den Pfarren
                 Ökumenische Feier in der Stadtpfarrkirche Freistadt

Ökumenische Feier in der Stadtpfarrkirche Freistadt

500 Jahre Reformation waren der Anlass für eine gemeinsame Feier vonevangelischer und katholischer...

Martinsfest

Pfarre Burgkirchen: Martinsfest

Das Martinsfest in Burgkirchen wurde am 9.11.2017 gefeiert.

          Pfarre Waldzell: Neue Ministrantinnen

Pfarre Waldzell: Neue Ministrantinnen

Sechs Mädchen haben sich entschlossen, im Gottesdienst mitzuwirken.

Fußwallfahrt

Pfarre Eberstalzell: Fußwallfahrt

Erwachsene und Jugendliche machten sich zu Fuß auf den Weg zur Kirche des Hl. Leonhard nach Pettenbach Heiligenleithen.
Impulse
Soziale Botschaft der Woche

Studie: 23,5 Millionen Klimaflüchtlinge im Jahr 2016

Während die Industrieländer bisher am meisten zum Klimawandel beigetragen haben, leiden Menschen in Ländern des...
Bibelwort
Forest

Bibelwort zum Tag

Do, 23. November 2017: 1 Makk 2,15–29 Antiochus IV. hatte befohlen, dass alle Städte Judäas den heidnischen Göttern...
Neuer Raum im Neuen Dom
Elisabethsammlung 2017
Elisabethsammlung 2017
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: