Thursday 17. October 2019

Frischer Wind bei „Land der Menschen – Aufeinander Zugehen“

Die überparteiliche Plattform „Land der Menschen“ erneuert sich und setzt aus aktuellem weltpolitischem Anlass weitere Initiativen gegen Rassismus. Als neuer Obmann wurde am 11. November 2016 Bert Brandstetter gewählt.

 

„Land der Menschen - Aufeinander Zugehen“ wurde vor 16 Jahren gegründet und ist eine Plattform von derzeit 12 oberösterreichischen Organisationen: Caritas, Diakoniewerk, Hilfswerk, Volkshilfe, Rotes Kreuz, Katholische Aktion, Kinderfreunde, migrare, ÖGB, Pädagogische Hochschule des Bundes, Grüne Bildungswerkstatt und SOS Menschenrechte.

 

Nun erneuert sich die Initiative und setzt aus aktuellem weltpolitischem Anlass weitere Initiativen gegen Rassismus.

 

 

Bert Brandstetter zum neuen Obmann gewählt

 

Die bisherige Obfrau Erika Kirchweger zieht sich zurück, zu ihrem Nachfolger wurde am 11. November 2016 Dr. Bert Brandstetter gewählt. Brandstetter ist Präsident der Katholischen Aktion Oberösterreich, einer der Trägerorganisationen von „Land der Menschen“. Die Position des Obmann-Stellvertreters behält Mag. Gerhard Reischl, Direktor-Stellvertreter der Caritas Oberösterreich. Der neue Vorstand wurde für zwei Jahre gewählt.

 

Neuer Obmann von 'Land der Menschen' Bert Brandstetter mit seiner Vorgängerin Erika Kirchweger.

Neuer Obmann von "Land der Menschen" Bert Brandstetter mit seiner Vorgängerin Erika Kirchweger. © Land der Menschen

 

In einer ersten Stellungnahme stellt Brandstetter – Bezug nehmend auf Wahlkampf-Aussagen, in denen der nun neugewählte US-Präsident Donald Trump immer wieder mit rassistischen Slogans Aufsehen erregt hat – unmissverständlich klar: „Rassismus ist kein guter Ratgeber für PolitikerInnen, egal wie viele WählerInnen damit angesprochen werden!“ Mit Rassismus dürfe man nicht spielen, selbst wenn man damit noch so viel Zustimmung ernten könne, appelliert Brandstetter zu mehr Besonnenheit im politischen und gesellschaftlichen Diskurs.

 

Als konkrete Maßnahme wird sich „Land der Menschen“ gemeinsam mit der Integrationsstelle des Landes Oberösterreich aktiv an einer „Anti-Rassismus-Kampagne“ beteiligen. „Bereits junge Menschen sollen erfahren, dass sich Menschen mit rassistischer Gesinnung oder solchen Slogans außerhalb die Gesellschaft stellen“, begründet Brandstetter dieses Engagement.

 

 

Land der Menschen OÖ

E-Mail: landdermenschen@aon.at

www.landdermenschen.at

www.facebook.com/LandderMenschen

Getauft und Gesandt
Andreas Reumayr

Andreas Reumayr

"Amazonien ist anders"
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: