Tuesday 15. October 2019

Runde Geburtstage im März 2016

Glücksklee

Runde Geburtstage in der Katholischen Kirche in Oberösterreich.

Am 1. März 2016
feiert Konsistorialrat Norbert Wolkerstorfer, Kurat in Gallneukirchen, seinen 70. Geburtstag. Er stammt aus St. Stefan am Walde und wurde 1975 zum Priester geweiht. Er war dann Kaplan in Gallneukirchen, Betriebsseelsorger in Linz und von 1991 bis 2010 Krankenhausseelsorger am AKH Linz. 2011 wurde Norbert Wolkerstorfer Pfarrmoderator von Treffling (bis Ende 2015) und Kurat in Gallneukirchen.

Am 8. März 2016
vollendet Mag. Gregor Gacek, Pfarradministrator in Weng, das 60. Lebensjahr. Er stammt aus Kozy in Polen und wurde 1981 zum Priester geweiht. Im Oktober 1988 wurde er Kooperator in Perg. Ab 1989 war er Pfarradministrator in St. Georgen b. Grieskirchen, von 1990 bis 1999 zusätzlich Pfarrprovisor von Aistersheim. Seit 2002 ist Gregor Gacek Pfarradministrator in Weng im Innkreis und Pfarrprovisor von Moosbach, außerdem ist er seit 2015 Pfarrprovisor von St. Johann am Walde.

Am 11. März 2016
wird Oberstudienrat Konsistorialrat Mag. Dr. Thomas Eppacher, Professor in Ruhe, wohnhaft in Waldburg, 85 Jahre alt. Der gebürtige Südtiroler (Taisten) empfing 1957 die Priesterweihe. Nach dem Studium in Innsbruck unterrichtete er von 1967 bis 1993 die Fächer Biologie und Chemie am Gymnasium Petrinum in Linz. Von 1984 bis 2015 war Eppacher Pfarradministrator in Waldburg, wo er weiterhin aushilft.

Am 12. März 2016
feiert Kommerzialrat Konsistorialrat Wilhelm Neuwirth, emer. Propst des Stiftes St. Florian, seinen 75. Geburtstag. Der gebürtige Ennser legte 1961 die Ordensprofess ab und wurde 1966 zum Priester geweiht. Anschließend war er Kaplan in Ried in der Riedmark und in Vöcklabruck. Von 1972 bis 1977 war er Pfarrvikar in Linz-Kleinmünchen. Als 36-Jähriger wurde Wilhelm Neuwirth im Oktober 1977 zum Propst des Stiftes St. Florian gewählt. Von 1981 bis 1993 war er auch Vorsitzender der diözesanen Ordenskonferenz. Von 1987 bis 2002 war Neuwirth Generalabt der österreichischen Chorherrenkongregation. Zusätzlich zu seinen Aufgaben als Propst war er immer auch in den Florianer Stiftspfarren seelsorglich tätig. Im Jänner 2005 legte er das Amt des Propstes zurück und ist seither Pfarrmoderator in Ansfelden.

Am 14. März 2016
vollendet Geistlicher Rat P. Bernhard Pagitsch, vom Orden der Mariannhiller Missionare, sein 80. Lebensjahr. Er stammt aus Ramingstein im Lungau, feierte 1955 seine Ordensprofess und wurde 1979 zum Priester geweiht. Nach 40-jähriger Missionstätigkeit in Südafrika ist er seit 2009 Superior der Mariannhiller Gemeinschaft im Schloss Riedegg in Gallneukirchen und Pfarrprovisor von Hellmonsödt.

Am 17. März 2016
wird Konsistorialrat Mag. P. Alois Mühlbachler, Benediktiner des Stiftes Kremsmünster, Pfarrer in Steinerkirchen an der Traun und Fischlham, 65 Jahre alt. Er stammt aus Liebenau, feierte 1973 die Ordensprofess und empfing 1978 die Priesterweihe. Nach Kaplansposten in Pettenbach und Mariazell wurde er Pfarrer in Pfarrkirchen bei Bad Hall. Seit 2001 ist P. Alois Pfarrer in Steinerkirchen an der Traun und Fischlham.

Am 19. März 2016
feiert Konsistorialrat Alois Mairinger, Ständiger Diakon in Niederthalheim, seinen 70. Geburtstag. Er wurde 1946 in Vöcklabruck geboren und war beruflich 15 Jahre lang Stellwerksmeister bei den ÖBB. 1984 wurde er zum Ständigen Diakon geweiht und war ab 1992 für jeweils drei Jahre Pfarrassistent in Niederthalheim, Geboltskirchen und Bad Wimsbach. Seit seiner Pensionierung 2001 arbeitete er in der Seelsorge im Krankenhaus Vöcklabruck mit und war ab 2010 verantwortlicher Seelsorger der Pfarre Niederthalheim. Auf Bezirksebene war er Feuerwehrkurat und Jägerseelsorger. Zurzeit erholt sich Diakon Mairinger von einer schweren Erkrankung im Jahr 2015. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Am 22. März 2016
vollendet Konsistorialrat DI P. Oddo Bergmair, emer. Abt des Stiftes Kremsmünster, sein 85. Lebensjahr. Er stammt aus Kremsmünster, feierte 1952 seine Ordensprofess und wurde 1956 zum Priester geweiht. Er studierte in Wien Bodenkultur, übernahm dann im Stift Aufgaben in der Forstverwaltung und wurde schließlich Forstmeister. Daneben wirkte er als Aushilfspriester in den Kremsmünsterer Stiftspfarren. Von 1982 bis 2007 war P. Oddo Abt des Stiftes Kremsmünster.

Am 28. März 2016
wird Monsignore Hermann Pachinger, Pfarrprovisor in Niederthalheim, 80 Jahre alt. Er wurde 1936 in Reichenthal geboren und empfing 1962 die Priesterweihe. Nach einigen Seelsorgsposten war er ab 1973 Pfarrer in Wolfsegg (bis 2015), ab 1997 zugleich Pfarrer von Atzbach (bis 2014) und ab 2010 außerdem Pfarrprovisor von Niederthalheim. Von 1986 bis 2000 war Pachinger Dechant des Dekanates Schwanenstadt, von 1996 bis 2007 Regionaldechant für das Hausruckviertel.

Am 26. März 2016
feiert Konsistorialrat DDDr. Rupert Frieberger, Prämonstratenser des Stiftes Schlägl, Stiftskapellmeister, seinen 65. Geburtstag. Der gebürtige Linzer feierte 1974 seine Ordensprofess und wurde 1975 zum Priester geweiht. Er studierte Theologie und Musikwissenschaften in Wien. Seit 1976 ist Prof. Frieberger Stiftskapellmeister. Er ist außerdem künstlerischer Leiter der Internationalen Schlägler Musikseminare, Dozent für Musik- und Liturgiewissenschaft an der Universität Salzburg, Lehrbeauftragter an der Musik-Universität Wien und Instruktor der Liturgie des Erzbischöflichen Priesterseminars Salzburg. Von 1978 bis 2013 war Herr Rupert Direktor der Landesmusikschule Schlägl. Frieberger ist Autor mehrerer Bücher, Komponist zahlreicher Werke und erhielt etliche Auszeichnungen und Preise. Als Dirigent und Organist konzertierte er in nahezu allen Ländern Europas.

Am 26. März 2016
vollendet Richard Mairinger, früherer Leiter des Diözesanen Kompetenzzentrums Rechnungswesen, sein 65. Lebensjahr. Er stammt aus Attnang-Puchheim. Nach dem Besuch der Handelsschule in Vöcklabruck arbeitete er als Bürokaufmann und Buchhalter ehe er 1987 als Buchhalter in der Finanzkammer der Diözese Linz angestellt wurde. 1988 übernahm er die Leitung des Haushalts- und Besoldungsreferates, von 2010 bis zur Pensionierung Ende 2012 war Mairinger Leiter des Diözesanen Kompetenzzentrums Rechnungswesen. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Am 27. März 2016
wird Konsistorialrat P. Joseph Kaufmann, Zisterzienser des Stiftes Schlierbach, 85 Jahre alt. Er stammt aus Hohenruppersdorf (NÖ), feierte 1954 seine Ordensprofess und wurde 1958 zum Priester geweiht. Von 1977 bis 1984 war er Pfarrer in Steyrling, dann folgten die Pfarren Steinbach am Ziehberg und Klaus an der Pyhrnbahn, ehe er von 1990 bis Ende 2004 wieder Pfarrer in Steyrling war.

Am 29. März 2016
feiert Geistlicher Rat Thaddäus Kret, Pfarrer in Rainbach im Innkreis, seinen 60. Geburtstag. Er stammt aus Pleß in Polen und wurde 1985 zum Priester geweiht. Seit September 1997 ist er Seelsorger in Rainbach im Innkreis, dort ist er seit 2006 Pfarrer. Ab 1999 war Kret zusätzlich Pfarrprovisor von Sigharting, seit 2006 ist er Pfarrprovisor von Diersbach.

 

Getauft und Gesandt
Magdalena Poxrucker

Magdalena Poxrucker

Ich möchte Vorbild für Jugendliche zur Gestaltung einer positiven Zukunft sein.
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: