Thursday 17. October 2019

SZENARIO: Kulturgenuss in Abo-Form

Über 110 TeilnehmerInnen kamen am 27. März 2015 zur diesjährigen SZENARIO-StützpunktleiterInnen-Tagung ins Linzer Priesterseminar.

Seit 1952 gibt es "SZENARIO" (früherer Name: "Christlicher Theaterring"), ein Geschäftsfeld des Katholischen Bildungswerkes der Diözese Linz. Szenario ist eine Kulturinitiative der Diözese Linz in Zusammenarbeit mit dem Landestheater Linz und dem Theater Phönix. Aus allen Angeboten dieser Kooperationspartner werden attraktive Abo-Reihen zusammengestellt. Die ehrenamtlich tätigen "Stützpunkt-LeiterInnen" in ganz Oberösterreich organisieren Theaterbesuche in Linz und auch die gemeinsame An- und Rückreise.

 

Claudia McNichol präsentierte die erfreulichen Statistikdaten mit dem Hinweis, dass die große SZENARIO-Familie im vergangenen Jahr 2014 weiter gewachsen ist: Insgesamt kümmern sich in Oberösterreich 68 StützpunktleiterInnen um 3.386 AbonnentInnen, das ist ein Zuwachs um 12 Prozent gegenüber 2013.

 

Dr. Christian Pichler, der Leiter des Katholischen Bildungswerkes, lenkte in seiner Begrüßungsrede den Blick auf die Entwicklung des Landestheaters in den letzten Jahren: „Die Wege des Erfolgs waren oft nicht von Beginn an gesichert. Ob ein Weg erfolgreich wird oder in die Irre führt, weiß man oft erst im Nachhinein. Für den ‚Linzer Weg‘ waren auf jeden Fall beherzte Schritte erforderlich – kulturpolitische und auch künstlerische Schritte auf teils unerforschtem Gelände, etwa die Entwicklung zu einem 5-Sparten-Haus, die es in einer Stadt dieser Größenordnung sonst nirgendwo gibt. Rückblickend kann man sagen, dass sich diese Schritte gelohnt haben und die Voraussicht der Planenden den Bedarf für die Zukunft richtungsweisend und erfolgsversprechend erkannt hat. Das Landestheater hat es geschafft, eine Balance zwischen kulturpolitischem Auftrag und Publikumsnachfrage zu finden: Zwischen dem - ich zitiere Landeshauptmann Dr. Pühringer – was ankommt, und dem, worauf es ankommt.“

 

Die Führungsriege des Landestheaters sowie der Leiter des Theaters Phönix, Harald Gebhartl, präsentierten die Stücke der Szenario-Abos für die Spielzeit 2015/2016 und standen für Fragen zur Verfügung.

 

V. l.: Harald Gebhartl (Theater Phönix) und Intendant Rainer Mennincken (Landestheater Linz)
Szenario-StützpunktleiterInnen-Tagung

 

Für Intendant Rainer Mennicken war diese Szenario-StützpunktleiterInnen-Tagung die letzte in seiner Funktion. Christian Pichler bedankte sich im Namen der Szenario-Familie mit einem von der Künstlerin Vera Rath aus Ottensheim gestalten Buch, in das sich die StützpunktleiterInnen im Vorfeld mit guten Wünschen und Gedanken eintragen konnten.

Rainer Mennicken hielt sichtlich berührt in einer kurzen Rede fest, dass er hier in Linz eine Struktur vorgefunden habe, die im europäischen Raum einzigartig sei. Nur gemeinsam mit der großen Landestheater-Gemeinschaft, durch den nötigen politischen Willen sowie mit den internationalen Vernetzungen sei der Erfolg des Landestheaters Linz möglich. „Auf dieser Basis konnten wir große Wünsche und Projekte hier umsetzen.“

 

Mit viel Applaus wurde der 88-jährige Stützpunktleiter Fridolin Seidel verabschiedet, der 20 Jahre die SZENARIO-Gruppe in Altmünster betreut hat.

 

Standing Ovations für Intendant Mennincken
V. l.: Claudia McNichol, Christian Pichler und Fridolin Seidel

 

Die Leitungspersonen des Landestheaters sowie des Theaters Phönix nahmen sich auch Zeit, um sich beim anschließenden Buffett mit den StützpunktleiterInnen auszutauschen und den Abend ausklingen zu lassen.

 

Die Vorteile und die Stückezusammenstellung der SZENARIO-Abos sind nachzulesen unter: www.szenario-ooe.at

 

 

Veronika Pernsteiner / Katholisches Bildungswerk (be)

 

 

 

Getauft und Gesandt
Magdalena Poxrucker

Magdalena Poxrucker

Ich möchte Vorbild für Jugendliche zur Gestaltung einer positiven Zukunft sein.
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: