Sunday 20. October 2019

Missionsschwester bittet um Hilfe

Sr. Maria Corda Waldhör CPS

Sr. Maria Corda Waldhör CPS bittet ihre oberösterreichischen Landsleute um finanzielle Unterstützung. Die 75-Jährige leitet in Südafrika das Ikhwezi Lokusa Rehabilitationszentrum für junge Menschen mit körperlichen und leichten geistigen Beeinträchtigungen. Ein Sponsor des Zentrums ist heuer ausgefallen.

Bisher alle zwei Jahre unterstützte ein südafrikanisches Unternehmen das Rehabilitationszentrum in der Provinz Ostkap. Kurzfristig hat das Unternehmen nun bekannt gegeben, dass es seine Unterstützung nur mehr alle drei Jahre zusagen kann. Durch den Ausfall ist das Zentrum heuer zu 60 % auf Spenden angewiesen.

„Die Kosten für Verpflegung und Ausbildung der jungen Leute sind nur mehr für kürzere Zeit gedeckt“, schreibt Sr. M. Corda an die Missionsstelle der Diözese Linz, mit der sie in guter Verbindung steht. Sie bittet ihre Landsleute in Österreich um Mithilfe. „Im Namen der jungen Leute, die mit der Ausbildung im Ikhwezi Lokusa Rehabilitationszentrum ihr Leben auf eine wirklich positive Zukunft hin verändern können“.

 

Oberösterreicherin in Südafrika

 

Sr. M. Corda Waldhör lebt und arbeitet als „Missionsschwester vom Kostbaren Blut“ (Wernberger Schwestern) seit dem Jahr 1969 in Südafrika. Aufgewachsen ist sie in Puchkirchen am Trattberg. Viele Jahre lang war sie Lehrerin und Therapeutin. Heute leitet sie trotz ihres Alters das Ikhwezi Lokusa Rehabilitationszentrum in Mthatha, Provinz Ostkap.

 

Ikhwezi Lokusa Rehabilitationszentrum


Dort erhalten aktuell 64 junge Menschen mit körperlichen und leichten geistigen Beeinträchtigungen eine handwerkliche Ausbildung, um so ein möglichst selbstständiges Leben führen zu können. Es gibt Kurse für Kunsthandwerk, Lederverarbeitung, Töpferei und Nähen.

 

Zur englischsprachigen Homepage des Zentrums ...

Im Ikhwezi Lokusa Rehabilitationszentrum lernen die jungen Leute Fertigkeiten fürs Leben.Im Ikhwezi Lokusa Rehabilitationszentrum lernen die jungen SüdafrikanerInnen Fertigkeiten fürs Leben. Leiterin Sr. M. Corda Waldhör bittet um finanzielle Unterstützung für das Jahr 2015. © Ikhwezi Lokusa Rehabilitationszentrum

 

Spendenkonto


Missionsstelle der Diözese Linz
Kennwort: Reha-Zentrum
IBAN  AT71 5400 0000 0038 3117
BIC  OBLAAT2L

 

Reumayr, Anderas (ma)

 

Getauft und Gesandt
Monika Greil-Payrhuber

Monika Greil-Payrhuber

Ich will Menschen zuhören undvon der Liebe Gottes erzählen.
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: