Monday 14. October 2019

5 Jahre KLASSIK AM DOM: Musikalische Highlights vor atemberaubender Kulisse

Klassik am Dom

Am 7. Juli 2011 feierte das Festival KLASSIK AM DOM mit Elina Garanca und Karel Mark Chichon seine gelungene Premiere – heute hat es sich in der österreichischen Sommerfestspiel-Landschaft etabliert. Bei einer Pressekonferenz am 17. März 2015 wurden die Konzerte 2015 präsentiert.

KLASSIK AM DOM ist eine Veranstaltung von U-Live und Blue Moon Entertainment GmbH in Kooperation mit der KirchenZeitung Diözese Linz.

 

Bei der Pressekonferenz auf der Galerie von „Paul’s Küche.Bar.Greißlerei“ wurde das Programm von KLASSIK AM DOM 2015 präsentiert. Am Podium saßen Bischofsvikar Wilhelm Vieböck (Herausgeber der KirchenZeitung Diözese Linz), Florian Dittrich (U-Live), Simon Ertl (graustein events gmbh) sowie die KünstlerInnen der Klassik-Gala: Angelika Kirchschlager, Michael Schade und Florian Krumpöck.

 

V. l.: Wilhelm Vieböck, Angelika Kirchschlager, Michael Schade, Florian Dittrich, Florian Krumpöck, Simon Ertl

V. l.: Bischofsvikar Wilhelm Vieböck (Herausgeber KirchenZeitung), Mezzosopranistin Angelika Kirchschlager, Tenor Michael Schade, Florian Dittrich (U-Live), Dirigent Florian Krumpöck und Simon Ertl (graustein events gmbh). © Diözese Linz

 

Kultur im Doppelpack

 

Bischofsvikar Wilhelm Vieböck, Herausgeber der KirchenZeitung Diözese Linz, bezeichnete die Konzerte von KLASSIK AM DOM als „Kultur im Doppelpack“ – wunderbare Musik vor der herrlichen Kulisse des Linzer Mariendoms. Diese Konzerte blieben lange in Erinnerung, wie Gespräche mit begeisterten BesucherInnen zeigten, so Vieböck. Die Umgestaltung des Domplatzes im Rahmen von Linz09 habe neue Möglichkeiten für Begegnung und Veranstaltungen eröffnet, freute sich Vieböck über die Kooperation von Kirche und Kultur.

 

 

Erfolgsbilanz: 10 Konzerte, 20.000 BesucherInnen

 

Simon Ertl (graustein events gmbh) blickte auf die bisherigen Konzerte und Erfolge von KLASSIK AM DOM zurück. Über 20.000 BesucherInnen konnten bisher bei KLASSIK AM DOM hochqualitative Konzerte mit KünstlerInnen wie José Carreras, Elina Garanca, Erwin Schrott, Bobby McFerrin oder Jonas Kaufmann unter freiem Himmel genießen. „Alle Konzerte waren bei Beginn regenfrei – wir hoffen, dass das auch so bleibt“, so Ertl. Er dankte der Diözese Linz, der KirchenZeitung als Kooperationspartnerin und Dommeister Clemens Pichler für die gute Zusammenarbeit. Der Programmschwerpunkt sei bisher im klassischen Repertoire gelegen, mit gelegentlichen „Ausflügen“ in andere musikalische Genres. „Diese Gestaltung werden wir auch künftig beibehalten“, betonte Ertl.

 

 

V. l.: Florian Dittrich, Florian Krumpöck, Simon Ertl
Bobby McFerrin
Elina Garanca
Erwin Schrott
Jonas Kaufmann
Piotr Beczala
Verdi-Requiem
José Carreras
Torte Klassik am Dom

 

 

Klassik-Highlights, italienischer Latin-Jazz & Berliner Lebensart

 

Florian Dittrich (U-Live) stellte das Programm von Klassik am Dom 2015 vor. Auch in der fünften Saison präsentiert KLASSIK AM DOM Stars von Weltformat: Die KonzertbesucherInnen dürfen sich auf Italo-Barden Paolo Conte (24. Juni) und Max Raabe & Palast Orchester (27. Juni) freuen. Ein besonderes Highlight: die Klassik-Gala mit Mezzosopranistin Angelika Kirchschlager und Tenor Michael Schade (26. Juni). Die beiden Ausnahmetalente bieten gemeinsam mit dem Bruckner Orchester Linz und Dirigent Florian Krumpöck ein Opern- und Operettenprogramm, das dem Jubiläum der Festspiele einen besonderen Glanz verleihen wird. Durch den Abend wird in bewährt-charmanter Weise Barbara Rett führen.

 

Max Raabe & Palast Orchester

Max Raabe & Palast Orchester. © Marcus Höhn

 

 Paolo Conte

 Paolo Conte. © Dino Buffagni

 

Klassik-Gala als „großes Familientreffen“

 

Mezzosopranistin Angelika Kirchschlager, Tenor Michael Schade und Dirigent Florian Krumpöck berichteten von ihren persönlichen Bezügen zu Linz. So hat Angelika Kirchschlager Verwandte und Freunde in Linz und denkt gerne an Auftritte im Brucknerhaus und mit dem Bruckner Orchester zurück. Auch Michael Schade hat bereits einige Male im Brucknerhaus gesungen. Ihn fasziniert an Linz die Kombination aus Hightech-Stahlindustrie und Kunstaffinität, wie sie auch das neue Musiktheater unter Beweis stellt. Florian Krumpöck freut sich darauf, erstmals das Bruckner Orchester dirigieren zu dürfen.

 

Die Vorfreude auf den gemeinsamen Auftritt wurde bei Angelika Kirchschlager und Michael Schade deutlich spürbar. Die Mezzosopranistin und der Tenor sind seit Jahren befreundet und musikalisch verbunden. Sie werden bei der Klassik-Gala am 26. Juni 2015 Arien und Duette aus Oper und Operette musizieren, unter anderem Werke von Mozart, Beethoven, Lehár, Stolz, Bizet und anderen. Mit ihnen musizieren wird die junge Sopranistin Theresa Grabner. „Dieser Abend wird wie ein großes Familientreffen – ein schöner, gemütlicher, freundschaftlicher Abend“, so Angelika Kirchschlager.

 

Angelika Kirchschlager und Michael Schade

Angelika Kirchschlager und Michael Schade. © Diözese Linz

 

Theresa Grabner

Theresa Grabner. © Karin Ahamer Photography

 

 

Spezielle Osteraktion

 

Von 18. März bis 5. April gibt es beim Kauf von Tickets zweier unterschiedlicher Konzerte eine Ermäßigung von -10 % auf die gekauften Tickets. Beim Kauf von Tickets für alle drei Konzerte wartet eine Ermäßigung von -20 %.

 

Die Ermäßigung ist im DomCenter Linz vor Ort oder unter 0732 94 61 00 gültig.

 

 

 

Alle Informationen zu Programm, KünstlerInnen & Tickets:

www.klassikamdom.at

 

Klassik am Dom

Klassik am Dom. © tom mesic

 

(be)

Getauft und Gesandt
Veronika Beier-Wilfing

Veronika Beier-Wilfing

Mission verstehe ich als Aufruf, mit Menschenaktiv in Begegnung zu kommen.
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: