Thursday 21. November 2019

Botschaften für ein friedvolles Miteinander

Botschaften für ein friedvolles Miteinander

Während am kommenden Wochenende der zweite Spaziergang der Pegida in Linz geplant ist, um auch in unserem Bundesland Angst und Vorurteile zu schüren, startet die Katholische Jugend OÖ eine Fotoaktion mit Botschaften für ein friedvolles Miteinander.

Bernadette Naderer, Vorsitzende der Katholischen Jugend OÖ, erklärt die Idee der beschriebenen Hände folgendermaßen: „Die offene Hand ist ein Zeichen für Friedfertigkeit. Sie lädt ein zum „High Five“, wenn wir etwas gemeinsam gemeistert haben. Unsere Botschaft ist: Gemeinsam können wir viel Positives schaffen.“

 

Jeder und jede ist dazu aufgerufen, eine Botschaft oder den eigenen Beitrag zu einem gelingenden Miteinander in die eigene Hand zu schreiben/zeichnen/malen und ein Foto in den sozialen Medien mit dem Hashtag #Handmessage zu posten. Ein Zeichen dafür, dass es auch anders geht!

 

Botschaften für ein friedvolles Miteinander

Handmessage © kj oö _ Pressefoto zum Download

 

Für die Katholische Jugend OÖ sind vor allem Bewusstseinsarbeit und das Schaffen von Begegnungsmöglichkeiten wichtig. Denn was nicht mehr fremd und unbekannt ist, macht auch keine Angst.

Das ist in der Fastenzeit aber bei Weitem nicht das einzige Angebot: Eine Aktion, die besonders heraussticht, ist am Linzer Domplatz zu bestaunen. Seit dem Aschermittwoch machen zwei große Zelte auf das Thema Flucht und Vertreibung aufmerksam. Ein Besuch der Zelte oder eines dafür erstellten Workshops regt zum Nachdenken an. Täglich gibt es Impulsgedanken für Vorbeikommende.

 

 

Sarah Mayer, kj oö (ej)

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: