Sunday 28. February 2021

Auftakt zum Fastensuppenessen der Katholischen Frauenbewegung

Senad Podojak überreichte eine Spende an die Aktion Familienfasttag.

Das Benefizsuppenessen in den Welser Minoriten am Aschermittwoch, 18. Februar 2015, war der Auftakt für eine Reihe von Fastensuppenessen in ganz Oberösterreich, zugunsten der Aktion Familienfasttag der Katholischen Frauenbewegung (kfb).

Anna Rosenberger, stv. Vorsitzende der Kath. Frauenbewegung Österreichs, berichtete mit eindrucksvollen Bildern von ihren berührenden Erfahrungen in Nicaragua. In einem der ärmsten Länder Lateinamerikas prägt der „Machismo“ das Zusammenleben. Frauen sind besonders bitteren Lebensumständen ausgesetzt, ihre Rechte werden weitgehend missachtet. Jede zweite Frau ist Opfer häuslicher Gewalt, 90 % der Täter kommen aus dem familiären Umfeld. Frauen haben kaum Chancen auf Schulbildung.

Seit sich die kfb-Partnerorganisation Fundación entre Mujeres (FEM) in zwölf Dörfern in der Provinz Esteli im Norden Nicaraguas engagiert, hat sich das Leben der Frauen und ihrer Familien Schritt für Schritt verändert. Frauen haben lesen und schreiben gelernt. In einer landwirtschaftlichen Ausbildung erhalten sie das nötige Wissen, um ein eigenes Einkommen zu erwirtschaften und sich in Kooperativen zusammenzuschließen. So produzieren sie beispielsweise Kaffee für den lokalen, nationalen und internationalen Markt. Das stärkt Frauen nachhaltig in ihren Familien und in ihrem Engagement für die Gesellschaft.

 

Anna Rosenberger, stv. Vorsitzende der Kath. Frauenbewegung Österreichs

Anna Rosenberger, stv. Vorsitzende der Kath. Frauenbewegung Österreichs.

Foto: © Reinhold Wöginger

 

Zum Fastensuppenessen haben die kfb der Dekanate Wels-Stadt und Wels-Land gemeinsam mit der Stadtgemeinde Wels in die Welser Minoriten eingeladen. Stadträtin Silvia Huber ging auf die langjährige Verbindung der Stadt Wels mit Nicaragua ein. Verteilungsgerechtigkeit bedeutet für die Sozialreferentin Augen und Herzen zu öffnen, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten und ein Zeichen der Solidarität zu setzen.

 


Fastenzeit – Veränderung heißt Verwandlung


Dechant Dr. Slawomir Dadas erinnerte daran, dass die 40tägige Fastenzeit die Vorbereitung auf das christliche Osterfest, auf das Fest des Lebens ist. FAIRänderung bedeutet für ihn Verwandlung – im persönlichen Umfeld, aber auch im gesellschaftlichen Gesamtkontext. „Gehen Sie verwandelt nach Hause!“ war sein Appell an die BesucherInnen.

Der Vertreter des bosnisch-österreichischen Kulturzentrums in der Welser Eferdingerstraße, Senad Podojak, überreichte eine Spende an die Aktion Familienfasttag. Er betonte, dass ihm ein friedliches Miteinander ein großes Anliegen ist. Er möchte mit seinem Beitrag ein Zeichen des Friedens mit den christlichen Geschwistern hier in Wels und in der Welt setzen.

 

Trude Humer aus dem Dekanatsleitungsteam der kfb dankte der Firma Haugeneder für die schmackhaften Suppen und den zahlreichen BesucherInnen, PolitikerInnen sowie Ehrengästen aus Wirtschaft und Kirche für ihre Bereitschaft zu teilen.

 

Anna Rosenberger, stv. Vorsitzende der Kath. Frauenbewegung Österreichs, Stadtrat Walter Zaunmüller, Trude Humer kfb-Team Wels, Dechant Dr. Slawomir Dadas, Gertrude Pallanch kfb-Team Wels, Suppenköchin Roswitha Haugeneder, Stadträtin Silvia Huber
Dechant Dr. Slawomir Dadas.
Senad Podojak, überreichte eine Spende an die Aktion Familienfasttag.
Trude Humer dankte der Firma Haugeneder für die schmackhaften Suppen.

Fotos: © Reinhold Wöginger 


Teilen spendet Zukunft


Der Freitag, 27. Februar 2015, ist Familienfasttag. In der Fastenzeit finden in vielen Pfarren in Oberösterreich Benefizsuppenessen zugunsten der Aktion Familienfasttag der Kath. Frauenbewegung statt. Hier ein Überblick:

Freitag, 27. 2. 2015, ab 11 Uhr
Bauernmarkthalle in Braunau St. Stephan

Freitag, 27. 2. 2015, 10 bis 12 Uhr und 15 bis 17 Uhr
beim Kaufhaus Grabner in Sipbachzell

Freitag, 27. 2. 2015, 10 bis 14 Uhr
Rathausplatz in Kremsmünster

Freitag, 27. 2. 2015, 9 bis 12 Uhr
Int. Kochstammtisch, Wochenmarkt in Laakirchen

Samstag, 28. 2. 2015 10 bis 13 Uhr
Winkler Markt Urfahr, Altenbergerstr. 40

Sonntag, 1. 3. 2015, 10:30 bis 12 Uhr
Pfarrheim Sipbachzell

Sonntag, 1. 3. 2015, 8:30 bis 11:30 Uhr
Pfarrhof Naarn

Sonntag, 1. 3. 2015, 9:30 bis 11 Uhr
Pfarrsaal Peuerbach

Sonntag, 1. 3. 2015, 9 bis 12 Uhr
Pfarrsaal Garsten

Sonntag, 1. 3. 2015, 9 bis 11 Uhr
Johann Gruber Pfarrheim St. Georgen/Gusen

Sonntag, 1. 3. 2015, 9:30 bis 11 Uhr
Pfarrcafe mit Fastensuppe im Pfarrzentrum St. Michael in Schwanenstadt  

Sonntag, 1. 3. 2015, 8:30 bis 13 Uhr
Pfarrheim St. Oswald   

Sonntag, 1. 3. 2015, 11 bis 12:30 Uhr
Pfarrsaal St. Josef-Pernau, Wels                                                            

Dienstag, 3. 3. 2015, 19 Uhr                                                      
Benefizsuppenessen im Salzhof in Freistadt

Donnerstag, 5. 3. 2015, 9 bis 11 Uhr
Wochenmarkt am Stadtplatz in Schwanenstadt

Freitag, 6. 3. 2015, 14 bis 17:30 Uhr                                                          
Gemüsemarkt am Marktplatz in Ottensheim                                          

Sonntag, 8. 3. 2015, ab 10:15 Uhr
Pfarrsaal St. Wolfgang

http://www.teilen.at/

 

Monika Weilguni, kfb (mk)

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: