Sunday 28. February 2021

Kirchen laden zum zehnten Mal zur "Aktion Autofasten"

Bereits zum zehnten Mal rufen die Katholische und Evangelische Kirche heuer zum "Autofasten" auf. Die Kirchen appellieren an die (Ober-)ÖsterreicherInnen, in der Fastenzeit auf Auto-Alternativen umzusteigen oder auch die eine oder andere Wegstrecke zu Fuß zu gehen.

Wer sich für die Teilnahme auf der Plattform www.autofasten.at registriert, erhält einen wöchentlichen Newsletter, Zugang zu einem Autofasten-Tagebuch und zu einem Mobilitätskalender, der über die eingesparten Autokilometer die Höhe der CO2-Einsparungen berechnet. Als Motivationshilfe winken zudem die kostenlose Rechtsschutz-, Haftpflicht- und Unfallversicherung beim Verkehrsclub Österreich und die Teilnahme an einer Verlosung von Urlaubs- und Bahnpreisen.

 

Auch in Oberösterreich laden die Evangelische Kirche A. B. in OÖ sowie die Katholische Kirche in OÖ mit dem Umweltreferat der Diözese Linz dazu ein, die eigene Mobilität zu überprüfen und Alternativen auszuprobieren.

 

 

 Das Autofasten läadt dazu ein, wieder öfters zu Fuß zu gehen.

Das Autofasten lädt dazu ein, wieder öfters zu Fuß zu gehen. © Alvimann / Morguefile.com. Link zum Bild

 


Autofasten ist …

  • der Versuch, die Zeit von Aschermittwoch, 18. Februar bis Karsamstag, 4. April 2015 zur Überprüfung der eigenen Mobilität zu nutzen,
  • die Anregung, vorhandene Alternativen (Bahn, Bus, Fahrrad, Füße, Fahrgemeinschaften) neu zu entdecken und auszuprobieren,
  • einen Beitrag zur eigenen Fitness zu leisten und neue Sinneseindrücke zu gewinnen,
  • eine Möglichkeit, gemeinsam an einer lebenswerten Zukunft mitzugestalten
  • eine Initiative der Umweltbeauftragten der katholischen und evangelischen Kirche Österreichs.

Heuer besteht erstmals die Möglichkeit, dass auf www.autofasten.at angemeldete AutofasterInnen Autofastengruppen bilden können. Dabei meldet eine Person eine Gruppe an und lädt andere Personen per E-Mail ein, mitzumachen.

Gewinnspiel: Fahrtkosten zurückgewinnen

 

Fahrkarten des Oberösterreichischen Verkehrsverbundes (Aufdruck OÖVV), die während der Fastenzeit (18. Februar bis 4. April) benutzt werden (Zeitkarten in Kopie), können bis 13. April 2015 an das Sozialreferat der Diözese Linz geschickt werden. Mit etwas Glück können die Fahrtkosten (Jahreskartenkosten anteilig für die Fastenzeit) zurückgewonnen werden.

 

Sozialreferat der Diözese Linz
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Tel.: +43 732 76 10-3251
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: