Monday 21. September 2020

EZA-Woche in Oberösterreich

EZA Wochen in OÖ © Land OÖ, Denise Stinglmayr

In Oberösterreich steht die Zeit von 3. bis 9. November 2014 wieder ganz im Zeichen der Entwicklungszusammenarbeit (EZA). In dieser Woche werden an mehr als 40 Standorten in ganz Oberösterreich fair gehandelte Lebensmittel und Produkte aus der Entwicklungszusammenarbeit zum Kauf angeboten.

An diesen Tagen werden EZA-Stände an gut frequentierten Stellen – meist im Foyer der jeweiligen Gebäude – errichtet. Angeboten werden dort z.B. Tee, Kaffee, Kakao, Schokolade, Reis, Gewürze, Bekleidung sowie eine Vielzahl von Handwerksprodukten,  die den Produzentinnen und Produzenten ein faires Einkommen sichern und nachhaltiges Wirtschaften ermöglichen.

 

EZA Wochen in OÖ © Land OÖ, Denise Stinglmayr

 

Der Verkauf erfolgt durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Welthaus (EZA-Organisation der Diözese Linz) und anderen kirchlichen Einrichtungen wie der Katholischen Frauenbewegung, Caritas, MIVA, der Weltläden OÖ sowie durch Schülerinnen und Schüler der landwirtschaftlichen Berufs- u. Fachschulen. Initiiert wird die Woche vom Land OÖ.

 

Partner ist auch das Welthaus Linz


Das Welthaus ist die entwicklungspolitische Fachstelle der Diözese Linz. „Mit Projekten und Bildungsangeboten versuchen wir Menschen zu motivieren, eine zukunftsfähige Gesellschaft mitzugestalten, in der Menschenwürde und Gerechtigkeit eine zentrale Rolle spielen. Der Faire Handel ist ein Schwerpunkt in der Arbeit von Welthaus und ist Bestandteil der Bildungsaktivitäten. Mit bio-fairen Frühstücken und Jaus´n versucht Welthaus die Idee des fairen Handels bis in die einzelnen Häuser zu tragen. Kompetente Referent/innen legen die globalen Zusammenhänge quasi auf den Tisch, zeigen die Vorteile nachhaltig produzierter Lebensmittel auf und machen deutlich, wie zukunftsfähiges und solidarisches Handeln im Alltag gestaltet werden kann“, so Heribert Ableidinger von Welthaus Linz.

Wann und wo kann ich fair einkaufen?

  • im Landesdienstleistungszentrum (LDZ) am 4.11.2014 von 8.00 bis 14.00 Uhr
  • in allen 15 Bezirkshauptmannschaften am 4.11.2014 von 8.00 bis 14.00 Uhr
  • im Diözesanhaus am 5.11.2014 von 9.00 bis 13.00 Uhr
  • im Stadtamt Vöcklabruck am 5.11.2014 von 8.00 bis 12.00 Uhr
  • am Braunauer Wochenmarkt am 5.11.2014 von 8.00 bis 12.00 Uhr
  • in der Bioschule Schlägl am 5.11.2014 von 8.30 bis 12.00 Uhr
  •  in der Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschule Kleinraming am 5.11.2014
    von 18.00 bis 23.00 Uhr
  • in allen 10 gespag-Spitälern am 6.11.2014 von 11.00 bis 17.00 Uhr
  • im Linzer Landhaus am 6.11.2014 von 9.00 bis 15.00 Uhr
  • in der Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschule Mauerkirchen am 6.11.2014
    von 8.30 bis 14.00 Uhr
  • in der Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschule Mistelbach am 6.11.2014
    von 18.00 bis 22.00 Uhr
  • im Agrarbildungszentrum Salzkammergut am 6.11.2014 von 8.30 bis 14.00 Uhr
  • im Klinikum Wels-Grieskirchen am 7.11.2014 von 10.00 bis 17.00 Uhr
  • im Krankenhaus der Elisabethinen Linz am 7.11.2014 von 10.00 bis 17.00 Uhr
  • im Agrarbildungszentrum Lambach am 7.11.2013 von 8.00 bis 12.00 Uhr
  •  in der Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschule Andorf am 7.11.2014
    von 8.30 bis 14.00 Uhr
  • in der Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschule Otterbach am 7.11.2014
    von 8.30 bis 14.00 Uhr
  • in der Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschule Schlierbach am 7.11.2014
    von 9.00 bis 14.00 Uhr
  • in der Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschule Vöcklabruck am 8.11.2014 von 9.00 bis 16.00 Uhr

 

 

Land OÖ, gec

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
http://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: