Thursday 21. November 2019

Sinfonia Christkönig: Erfolgreiche Konzertreihe unter namhafter Patronanz

Solo-Harfenistin Anneleen Lenaerts und Dirigent Eduard Matscheko. © Thomas Ziegler.

Bereits zum dritten Mal fand 2014 die Konzertreihe der Sinfonia Christkönig unter der Patronanz der Wiener Philharmoniker in der Pfarre Linz-Christkönig (Friedenskirche) statt. Auch das Abschlusskonzert der Reihe am 5. Oktober war ein großer Erfolg.

Die Sinfonia Christkönig ist ein Orchester, mit dem Eduard Matscheko, Musiker und Chorleiter des Chors Christkönig, nicht nur feierliche Gottesdienste mitgestaltet. Dreimal im Jahr wird auch ein Kirchenkonzert zur Aufführung gebracht. Über Umwege bekam der Verein der Wiener Philharmoniker eine Demoaufnahme der Sinfonia Christkönig in die Hand – der Rest fällt unter das Motto: „Wer wagt, gewinnt“.

 

 

Philharmoniker als Solisten

 

Man zeigte sich in philharmonischen Kreisen von der Qualität der Aufnahme so angetan, dass man die Patronanz über die kleine Konzertreihe übernahm – und das nun schon zum dritten Mal. Mit dem Effekt, dass bei zwei der drei Konzerte ein Philharmoniker als Solist auftritt.

 

 

Konzerte mit Kultcharakter

 

Am 27. April 2014 Jahres war dies mit Volkhard Steude einer der Konzertmeister des weltberühmten Orchesters, der als Solist bei Felix Mendelssohn-Bartholdys Violinkonzert in e-Moll (op. 64) brillierte. Beim dritten Konzert am 5. Oktober überzeugte die Solo-Harfenistin Anneleen Lenaerts, eine der bedeutendsten Harfenistinnen unserer Zeit, mit Reinhold Glières Konzert für Harfe und Orchester. Mit Landeskulturpreis-Träger Thomas Doss wurde ein wichtiger Komponist aus Oberösterreich präsentiert: Sein "Mandala" for Strings and Harp wurde uraufgeführt.

 

 

Solo-Harfenistin Anneleen Lenaerts und Dirigent Eduard Matscheko. © Thomas Ziegler.

Solo-Harfenistin Anneleen Lenaerts und Dirigent Eduard Matscheko. © Thomas Ziegler

 

Inzwischen haben die Konzerte Kultcharakter und die Pfarre kann sich über rund 200 Abonnenten und durchschnittlich 600 KonzertbesucherInnen freuen. Bei den Philharmonikern freue man sich über die hohe Akzeptanz dieser Konzertreihe beim Publikum, betonte Vorstand Clemens Hellsberg, der zum ersten Konzert eigens angereist war. Im Gepäck hatte er die Verlängerung der Patronanz um weitere drei Jahre – geplant wird die Konzertreihe also nun bereits bis 2017.

 

Maximilian Aichern, Thomas Doss, Eduard Matscheko, Anneleen Lenaerts, Zarko Prskalo, Josef Pühringer. © Thomas Ziegler

V. l.: Bischof em. Maximilian Aichern, Komponist Thomas Doss, Dirigent Eduard Matscheko, Solo-Harfenistin Anneleen Lenaerts, Pfarrer Zarko Prskalo und Landeshauptmann Josef Pühringer. Aichern und Pühringer hatten gemeinsam mit Bürgermeister Klaus Luger den Ehrenschutz übernommen. © Thomas Ziegler

 

 

 

Vorschau: Mozart-Reqiem und Benefizkonzert Miakwadang

 

Mozart-Requiem: Sonntag, 2. November 2014, 19.00 Uhr

 

Im Rahmen eines Gedenkgottesdienstes für die Verstorbenen des vergangenen Jahres bringen Chor und Sinfonia Christkönig unter der Leitung von Eduard Matscheko das Requiem von W. A. Mozart zur Aufführung. Solistinnen sind Alexandra Diesterhöft (Sopran), Valentina Kutzarova (Alt), Jacques le Roux (Tenor) und Martin Achrainer (Bass).

Ort: Friedenskirche, Wildbergstr. 30, 4040 Linz

 

Plakat Mozart-Requiem

 

Benefizkonzert Miakwadang, Freitag 14. 11. 2014, 19.30 Uhr

 

Im Rahmen des Benefizmonats November 2014 der OÖ Hilfsorganisation für Miakwadang im Südsudan findet am Freitag, 14. November 2014 um 19:30 ein großes Benefizkonzert der Sinfonia Christkönig statt. Neben dem Orchester werden die Solistinnen Valentina Kutzarova und Martha Matscheko, der Chor Christkönig und die Linzer Singakademie auftreten. Da alle Mitwirkenden auf ihr Honorar für diese Veranstaltung verzichten, können alle Einnahmen des Konzertes direkt in das Hilfsprojekt fließen.

Ort: Friedenskirche, Wildbergstr. 30, 4040 Linz

 

Plakat Benefizkonzert Miakwadang

 

 

Pfarre Linz-Christkönig

 

Sinfonia Christkönig

 

Eduard Matscheko (be)

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: