Montag 22. Mai 2017

P. Nivard Volkmer OCSO gestorben

P. Nivard Volkmer © Josef Wallner

P. Nivard (Paul) Volkmer, Mönch und Priester im Stift Engelszell ist am 30. September 2014 im 95. Lebensjahr verstorben.

Paul Volkmer wurde am 13. November 1919 in Rudolfstal, Diözese Banja Luka in Bosnien geboren.
Er trat in das Trappistenkloster Maria Stern (Bosnien) ein, erhielt den Namen P. Nivard und wurde 1944 zum Priester geweiht.
Am Ende des Partisanenkrieges musste er als Deutschsprachiger nach Deutschland flüchten und wirkte in mehreren Diözesen in der pfarrlichen Seelsorge. 1951 kam er nach Engelszell, wo das zwischen 1939 und 1949 aufgehobene Kloster wieder zu neuem Leben erweckt wurde. Er hatte dort unter anderem die Aufgaben eines Priors, Superiors, Novizen- und Gastmeisters inne. 1991 wurde er in das Kloster Maria Stern in Banja Luca zurückgerufen und leitete es als Superior in den Kriegswirren. 2002 kehrte P. Nivard nach Engelszell zurück. Am 25. Mai 2014 konnte P. Nivard sein 70-jähriges Priesterjubiläum feiern.

Für den Verstorbenen wird am Samstag, 4. Oktober um 19.00 Uhr in der Stiftskirche gebetet.

Der Begräbnisgottesdienst wird am Montag, 6. Oktober 2014 um 14.00 Uhr in der Stiftskirche Engelszell gefeiert. Die Beisetzung erfolgt anschließend im Klosterfriedhof.

SONY DSC          Bischof em. Maximilian Aichern beim 70jährigen Priesterjubiläum von P. Nivard Volkmer © Stift Engelszell

Bischof em. Maximilian Aichern beim 70jährigen Priesterjubiläum von P. Nivard Volkmer im Stift Engelszell © Stift Engelszell.

 

 

Gedenkbild von P. Nivard Volkmer


Stift Engelszell

Pressemitteilung als pdf zum Download

(ej)

 

Oft nachgefragt
Aus den Pfarren
Gerhard Lugstein, Maria Starlinger, Berta Schirl, Andreas Hubl

Timelkam: Dank für 62 Jahre im Kirchenchor

Mehr als sechs Jahrzehnte verstärkte Berta Schirl als Sopranistin den Kirchenchor der Pfarre Timelkam. Nun beendete...

Erstkommunion 2017

Erstkommunion in der Pfarre Braunau-St. Stephan

19 Kinder Volksschule Braunau-Stadt feierten mit ihren Angehörigen und der Pfarrgemeinde den Tag ihrer ersten...

Vorstellung der PGRs

Pfarre Braunau-St. Stephan: Miteinander im Glauben unterwegs

Am 30. April 2017 fand in der Pfarre Braunau-St. Stephan die feierliche Angelobung der neuen Pfarrgemeinderäte sowie...

Podiumsgespräch Kirche von morgen: Bewahren oder verändern?

Das katholische und das evangelische Bildungswerk Timelkam hatten am 25. April zu einem Dialogabend über die Zukunft...
Impulse
Soziale Botschaft der Woche

Hass und Hetze im Netz nehmen zu

Zügellose Online-Hetze facht Hass gegen Geflüchtete und Muslim*innen weiter an. Die Zahl der von ZARA dokumentierten...
Bibelwort
Blumen, Himmel

Bibelwort zum Tag

Mo, 22. Mai 2017: Joh 15,26–16,4a Die Verfolgung durch ihre jüdischen Landsleute und ehemaligen Glaubensbrüder musste...
Linzer Orgelfrühling 2017 - Vorschau
Gewölbe im Langhaus der Kathedrale Notre-Dame de Paris, Frankreich. (Link zum Foto: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Paris_Notre-Dame_Vaults_01.JPG)

Guilmant-Orgelmesse

Zum 180. Geburtstag von Alexandre Guilmant spielen Wolfgang Kreuzhuber und Heinrich Reknagel verschiedene Werke des...

Raumklang "Grandioso"

Raumklang für Blasorchester und zwei Orgeln: Grandioso

Der "Raumklang" hat bereits Tradition, doch am 10. Juni 2017 erwartet die Gäste etwas ganz Besonderes: gleich ein...
Linzer Orgelfrühling 2017 - Rückblick
Domorganist Wolfgang Kreuzhuber mit seinen Registranten Florian und Renate

Das waren die „Geburtstagskinder”!

Domorganist Wolfgang Kreuzhuber begeisterte am 18. Mai 2017 mit seinen „Geburtstagskindern” beim Eröffnungskonzert...
Caritas-Haussammlung 2017
Caritas-Haussammlung 2017
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: