Freitag 22. Februar 2019

Bischof Scheuer: "Sternsinger sind nicht naiv mit ihrer Botschaft der Menschlichkeit"

Am 6. Jänner 2018, dem Fest der Erscheinung des Herrn, fand auch der Abschluss der diesjährigen Sternsingeraktion statt. Im Linzer Mariendom betonte Bischof Manfred Scheuer die Aktualität der Bitte der Sternsinger um Solidarität und Teilen.

Der Diözesanbischof in seiner Predigt am Dreikönigstag, dem Fest der Erscheinung des Herrn: "Die Sternsinger, die in diesen Tagen in den Häusern unterwegs waren, sind nicht naiv mit ihrer Botschaft der Menschlichkeit. Sie irren sich nicht mit der Bitte um Solidarität und um das Teilen mit den Menschen in den Ländern des Südens. Und die Sternsinger sind nicht von gestern, wenn sie die Weihnachtsbotschaft in die Häuser bringen. Und sie sind Segensbringer nicht nur zum Schein. Segnen, das heißt, die Hand auf etwas legen und sagen: Du gehörst in allem und trotz allem Gott. Einen Menschen segnen heißt, ihn gutheißen, ihn bejahen, für ihn sorgen."

 

Gedanken von Bischof Manfred Scheuer zum Nachlesen

 

 

Bischof Manfred Scheuer mit einer Sternsingergruppe aus der Linzer Dompfarre

Bischof Manfred Scheuer mit einer Sternsingergruppe aus der Linzer Dompfarre. © Karoline Mayer

I Love Sternsingen
Das war Sternsingen 2018
Sternsingerinnen aus Kirchdorf an der Krems im EU-Parlament

Sternsingerinnen aus Kirchdorf im EU-Parlament in Brüssel

„Königlichen Besuch“ empfing am 10. Jänner 2018 EU-Vizepräsident Rainer Wieland: 20 SternsingerInnen aus sechs...

Sternsingergruppe aus Lembach mit Bundespräsident Van der Bellen

Bundespräsident Van der Bellen empfing Sternsinger

Zum ersten Mal hat Bundespräsident Van der Bellen mit seiner Gattin die Sternsinger in der Hofburg empfangen.

SternsingerInnen zu Besuch im Bischofshof

SternsingerInnen zu Besuch im Bischofshof

Über „königlichen Besuch“ freuten sich Generalvikar Severin Lederhilger und die MitarbeiterInnen im Bischofshof:...
Dem Stern folgen...

Wenn wir beide

du und ich 

dem Stern folgen

 

dessen Verheißung

einen Augenblick

aufgeleuchtet ist

 

dann kann der Weg

ganz schön beschwerlich

und weit sein

 

er wird uns

das Dunkel nicht ersparen

und nicht das Fragen

 

Viele werden

uns für ein bisschen dumm

und ziemlich unrealistisch halten

 

Manche werden unsere

Naivität benützen

zum Sichern der Macht

 

Doch in entscheidenden Stunden

wird klar eine Weisung

im Herzen sein

 

Sie führt dorthin

wo Gott uns begegnet

die Gaben segnet

 

und wo unser Staunen

zum Leuchten wird

in der Welt

 

(Friederike Stadler)

Social Media Wall zur Sternsingeraktion 2019

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: