Mittwoch 22. November 2017

"Christus am Attersee": Altarweihe in Schörfling

Bischof Manfred Scheuer spricht das Weihegebet

Nach monatelanger Umgestaltung des Altarraums feierte die Pfarrgemeinde von Schörfling mit Bischof Manfred Scheuer am Pfingstsonntag 2016 das Fest der Altarweihe.

Nach fünf Jahren Überlegungen und Vorarbeit wurden in den vergangenen Monaten der Altarraum und die Sakramentskapelle in der Pfarrkirche Schörfling am Attersee der liturgischen Erneuerung des Zweiten Vatikanischen Konzils angepasst. "Christus in unserer Mitte" war das Motto der bedeutenden Eingriffe in den historischen Kirchenraum, der von Gotik und Barock geprägt ist. Gemäß diesem Motto wurde der Altar in die Mitte der Feiergemeinde positioniert. Die Gestaltung wurde der Wiener Künstlerin Lotte Lyon übertragen; die schlichten und klaren Linien ihres Entwurfs ergaben eine sehr stimmige Raumwirkung, die nun eine zeitgemäße und gemeinschaftsgemäße Liturgie ermöglichen. Die gesamte neue Einrichtung (Altar, Ambo, Tabernakel, Sitze) besteht aus Birkenholz-Multiplex-Platten, ein Akzent von edler Einfachheit, der einer möglichen zukünftigen Kirche entsprechen könnte. Der Boden wurde ebenfalls aus Holz (Eiche und Ahorn) ausgeführt, wobei die liturgischen Funktionsorte farblich akzentuiert sind: Auf einer dunkelgrün-grauen Fläche befinden sich türkise Farbfelder. Das sind die Farbwirkungen, die bei schönem Sommerwetter am Attersee wahrnehmbar sind. Somit wird der Gottesdienst auch optisch in der Lebenswelt der Menschen verankert, gleichsam "Christus am Attersee".

 

Der neue Altarraum in der Pfarrkirche Schörfling

Der neue Altarraum in der Pfarrkirche Schörfling. © Foto Humer / Lenzing


Am Abend des Pfingstsonntags, 15. Mai 2016 feierte Bischof Manfred Scheuer mit der Pfarrgemeinde Schörfling die Altarweihe, die ein sehr berührendes Fest wurde. Der Bischof betonte in seiner Predigt die Bedeutung von Räumen, die unser Leben prägen und die wir durch unser Leben prägen. Zudem wies er darauf hin, dass jede Epoche ihre Spuren im Kirchenraum hinterlässt und neue Akzente setzt, so auch unsere Zeit.

 

Nachdem die "Eisheiligen" an den Tagen um Pfingsten sich eindrücklich bemerkbar machten, wurde die anschließende Bewirtung in den Kirchenraum verlegt. So konnte man noch einige Stunden im Schutz des gotischen Gewölbes die Feiergemeinschaft fortsetzen, zudem war es möglich, die erneuerten Räume gemeinsam zu begutachten und zu besprechen, was ausgiebig getan wurde.

 

V. l.: Pfarrmorderator Mag. Janusz Zaba, Bischof Manfred Scheuer, Pfarrassistent Diakon Christian Landl.
Segnung des Ambo
Bischof Scheuer bei seiner Predigt
Bischof Scheuer bei seiner Predigt
Salbung des Altars
Bischof Manfred Scheuer spricht das Weihegebet
Segnung des Tabernakels
Dank an Lotte Lyon (mit PGR-Obfrau Brigitte Resch und Diakon Christian Landl)
Dank an den Bischof
Das Projektteam der Pfarre mit Bischof Scheuer und Künstlerin Lotte Lyon
Der Gallus-Chor singt für den Bischof das Attersee-Lied.
Besichtigung und Besprechung des neuen Raumes nach der Feier.

© Foto Humer / Lenzing

 

Christian Landl / Pfarrassistent Pfarre Schörfling

 

 

Oft nachgefragt
Manfred Scheuer: Bischof von Linz
Neuer Raum im Neuen Dom
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: