Wednesday 19. June 2019

Pfarre Linz-St. Peter: Erster Gottesdienst für Menschen, die um ein Tier trauern

Sehr positiv aufgenommen wurde in der Pfarre Linz-St. Peter am 26. Mai 2019 der erste Gedenkgottesdienst für Menschen, die um ein Tier trauern. 

Ich hätte das nie gedacht ...


„Es hat so gut getan. Ich kann einfach nur Danke sagen.“
„Eigentlich bin ich keine Kirchgeherin. Aber für diesen Gottesdienst habe ich gern die lange Anreise in Kauf genommen. Jetzt gehe ich getröstet und versöhnt nach Hause.“
„Nun ist mein Simba in den Händen Gottes.“
„Ich hätte nie gedacht, dass ausgerechnet ich einmal in einer Kirche Trost finden werde, wo ich doch gegenüber der Kirche bisher so skeptisch war.“


So und ähnlich lauteten die Reaktionen auf den Gottesdienst für Menschen, die um ein verstorbenes Tier trauern, der am Sonntag, 26. Mai 2019 erstmals in der Pfarre Linz-St. Peter stattfand. 45 Menschen aus Nah und Fern hatten sich dazu in der Kapelle versammelt.

 

 

Viele Tränen sind geflossen


Nach einem besinnlichen ersten Teil, der mit verschiedenen Bibelstellen abschloss, in denen auf Tiere Bezug genommen wird, folgte ein dreiteiliges Ritual, um die Tiere ganz in die Hände Gottes zu legen. Viele Tränen flossen dabei.


Pfarrer Franz Zeiger lud ein, der Trauer nun ganz persönlich Ausdruck zu geben. Alle konnten eine Kerze für ihr verstorbenes Tier entzünden, dieses Licht auf den Altar stellen und dabei den Namen des Tieres vor Gott noch einmal liebevoll und dankbar aussprechen.

 

Kerzen im Gedenken an verstorbene Tiere.

Für jedes verstorbene Tier konnte ein Licht entzündet werden. © Jan van Leyden


Im hinteren Teil der Kapelle lagen zwei Gedenkbücher auf, in die sodann sehr persönliche Worte der Trauer und des Dankes geschrieben wurden. Danach waren alle zum Einzelsegen eingeladen. Unter Handauflegung betete der Pfarrer in jeweils sehr persönlichen Worten um Trost und Hoffnung.
Mit einem gemeinsamen Vaterunser und dem Schlusssegen endete die liturgische Feier.

 

Viele schrieben Erinnerungen, Bitten oder Dankesworte in ein Gedenkbuch.

Viele trugen Wünsche, Bitten und Dankesworte ins Gedenkbuch ein. © Jan van Leyden

 

Trost und Hoffnung


Im Anschluss daran folgte eine Begegnung im Pfarrcafé, bei der auch die Mitarbeiterinnen der Linzer Tiertafel anwesend waren und den Trauernden mit ihrer fachlichen Kompetenz zur Seite standen. Noch bis in den späten Nachmittag wurden Erfahrungen ausgetauscht und es wurde einander Mut gemacht.

Die vielen dankbaren Rückmeldungen bestärken die Pfarre, diesen Gottesdienst auch im nächsten Jahr wieder anzubieten.

 

Pfarrer Franz Zeiger | Pfarre Linz-St. Peter

Oft nachgefragt
Manfred Scheuer: Bischof von Linz
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: