Saturday 25. September 2021

OÖ. Ehrenamtstag: Freiwilliges Engagement vor den Vorhang geholt

OÖ. Ehrenamtstag

Unter dem Motto „Miteinander – Zum Ehrenamt motivieren“ kamen am 27. August 2021 auf Einladung von Landeshauptmann Stelzer Ehrenamtliche aus ganz Oberösterreich rund um das Linzer Landhaus zusammen – mit kirchlicher Beteiligung. 

Katholische Kirche in Oberösterreich beim OÖ. Ehrenamtstag vertreten

 

Ehrenamt ist ein wichtiger und tragender Bestandteil der Gesellschaft. In vielen Organisationen engagieren sich Menschen vielseitig in ihrer Freizeit, so auch in der katholischen Kirche.

 

Die Katholische Kirche in Oberösterreich war mit Katholischer Jungschar, Katholischem Bildungswerk, TelefonSeelsorge und Notfallseelsorge sowie Caritas auf Einladung von Landeshauptmann Stelzer mit Ständen beim OÖ. Ehrenamtstag vertreten. 

 

In der Katholischen Jungschar Oberösterreich Oberösterreich sind etwa 2.500 Jungschar- und mehr als 1.000 MinistrantInnen-GruppenleiterInnen aktiv. Mit diesen großteils Ehrenamtlichen wird für die mehr als 9.000 Jungscharkinder und etwa 10.000 MinistrantInnen in ganz Oberösterreich ein qualitätsvolles Angebot gesetzt.

 

In der ​Katholischen Jungschar wird Mädchen und Buben ein Raum gegeben, in dem sie Kind sein können, ​ihren Glauben entwickeln können und ihre Stärken entdecken können. Auch der Blick über die eigene Grenze wird geschärft, durch den Einsatz bei der Sternsingeraktion. „Vielen Dank an unsere vielen ehrenamtlich Engagierten, die sich in den Pfarren für die Kinder und Jugendlichen einsetzen, insbesondere in diesen herausfordernden eineinhalb Jahren“, so Samuel Haijes, ehrenamtlicher Vorsitzender der Kath. Jungschar der Diözese Linz.

 

Am Stand der Katholischen Jungschar gab es großes Interesse rund um die vielfältigen Tätigkeit sowie zum Hilfswerk der Dreikönigsaktion und der MinistrantInnenpastoral. Weitere Gliederungen der Katholischen Aktion wie Katholische Jugend, Katholische Frauenbewegung, Katholische Männerbewegung und Katholische ArbeiterInnen-Bewegung waren am Stand mit Informationen präsent. Viele Gäste, unter ihnen auch Landeshauptmann Thomas Stelzer, besuchten den Stand. Wie Landesrat Markus Achleitner erinnerten sich dabei viele an die eigene Jungschar- und MinistrantInnen-Zeit zurück und erzählten vom Engagement ihrer Kinder. Landesrätin Birgit Gerstorfer lobte das Engagement für die Kinderrechte, Abgeordnete zum OÖ Landtag Ulrike Schwarz zeigte großes Interesse für die Arbeit der Katholischen Frauenbewegung.

 

Stand der Katholischen Jungschar

© Jack Haijes

 

Auch beim Stand des Katholischen Bildungswerks fanden sich viele Interessierte ein. "Es war schön, sich mit ehemaligen und aktiven TreffpunktleiterInnen zu unterhalten, Informationen weiterzugeben, in den Austausch mit den Ehrenamtlichen zu treten und BesucherInnen für usner vielfältiges Angebot zu begeistern", so Astrid Gaisberger von SelbA, einem Geschäftsfeld des Katholischen Bildungswerks. 

 

Das Katholische Bildungswerk als größter Bildungsnahversorger Oberösterreichs wird in erster Linie durch das ehrenamtliche Engagement vieler freiwilliger MitarbeiterInnen getragen. „Ich danke unseren mehr als 5.400 ehrenamtlichen MitarbeiterInnen, die unser Netzwerk in den Regionen stützen. Sie sind ein Segen für uns und die Menschen in Oberösterreich. Und ich möchte sie aufrufen, sich auch nach dieser besonderen und herausfordernden Coronazeit wieder beherzt für die Menschen in ihrer Gemeinde zu engagieren. Die Sehnsucht nach Bildung und Begegnung ist größer denn je“, betonte jüngst Christian Pichler, Leiter des Katholischen Bildungswerks.

 

Stand des Katholischen Bildungswerks

© Astrid Gaisbauer

 

Freiwillig Engagierte der Caritas OÖ waren beim OÖ. Ehrenamtstag auf Einladung von Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer ebenfalls vor Ort und freuten sich über die Würdigung ihrer Arbeit. Der Caritas-Foodtruck SPEISEWAGEN versorgte die TeilnehmerInnen mit leckeren Snacks.

 

Rund 1.100 Freiwillige engagieren sich derzeit in den Einrichtungen der Caritas Oberösterreich, dazu kommen rund 650 junge Leute, die im Actionpool der youngCaritas mitanpacken. Und einige tausend Menschen engagieren sich in den Pfarren ehrenamtlich mit und für die Caritas. Wer auch ein wenig Sonne in den Alltag von Menschen in schwierigen Lebenssituationen bringen möchte, findet alle Einsatzmöglichkeiten bei der Caritas auf: www.caritas-ooe.at/freiwillig

 

Speisewagen der Caritas

V. l.: Barbara Lauss-Ditachmair, Fachstelle Freiwilligenarbeit Caritas OÖ, Regina Kaspar, Freiwillige im Café Carla, Andreas Rabeder, Freiwilliger in der Wärmestube, Alexander Ecker, Freiwilliger in der Integrationsbegleitung, Margareta Häupl, Freiwillige in St. Elisabeth und im KIJUK, Caritas-Direktor Franz Kehrer - mit den Kochkünstler*innen vom Speisewagen. © Caritas OÖ

 

Bei der TelefonSeelsorge – Notruf 142 engagieren sich derzeit 90 ehrenamtliche MitarbeiterInnen, die rund um die Uhr per Telefon, Mail und Chat in schwierigen Lebenssituationen unterstützen und beratend zur Seite stehen.

 

Auch die TelefonSeelsorge war beim OÖ. Ehrenamtstag vertreten.

© Jack Haijes

 

In der Notfallseelsorge sind es ebenso 90 ehrenamtliche MitarbeiterInnen, die in den Kriseninterventionsteams des Roten Kreuzes aller 18 Bezirke Oberösterreichs in speziellen Notfällen und Krisensituationen Betroffene vor Ort begleiten. "Für die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen der Telefon- und Notfallseelsorge ist es eine nützliche und sinnstiftende Tätigkeit, mit der sie gleichzeitig einen wichtigen Dienst an der Gesellschaft leisten", betont Silvia Breitwieser, Leiterin von Telefon- und Notfallseelsorge.

 

Stand der Notfallseelsorge

© Jack Haijes

 

Dank an alle, die ehrenamtlich mit anpacken

 

Beim Festakt auf der Hauptbühne bedankte sich der Landeshauptmann bei den vielen helfenden Händen im Land. „In Oberösterreich gibt es so viele Ehrenamtliche wie in kaum einem anderen Land. Wir haben über 700.000 Freiwillige, die sich in rund 15.000 Vereinen engagieren. Das bedeutet, dass jeder Zweite bei uns ehrenamtlich aktiv ist und das noch dazu mit über 5 Stunden pro Woche unbezahlter und freiwilliger Arbeit. Das Ehrenamt lebt ausschließlich von den Menschen. Menschen, die anpacken und sich engagieren, die nicht zuschauen oder gar wegschauen, sondern aktiv werden. Das zeigt auch einmal mehr die volle Unterstützung bei der gemeinsamen Bewältigung der Corona-Krise, unter anderem bei der Umsetzung der Test- und Impfstraßen oder der umfangreiche Einsatz bei den jüngsten Unwettereinsätzen.“

 

„Ich danke heute ganz besonders für diese große Unterstützung – für unser Land und für die Menschen in unserem Land. Danke auch, dass so viele – ganz selbstverständlich – unseren OÖ Ehrenamtstag unterstützen und mit ihrem persönlichen Einsatz zum Gelingen beitragen“, so LH Stelzer.

 

Für alle Besucherinnen und Besucher gab es ein vielfältiges Programm mit Live-Musik, Tanz- und Sportvorführungen und Leistungsschauen von Einsatzkräften. Bei den Landhausführungen war auch ein persönlicher Austausch mit dem Landeshauptmann im Regierungssitzungszimmer möglich.

 

„Uns ist es wichtig, dass wir unsere Ehrenamtlichen auch tatkräftig unterstützen. Daher haben wir die Ehrenamtsversicherung als Schutzschirm für alle Ehrenamtlichen erweitert. Ab 1. Oktober 2021 gilt diese nicht nur als kostenlose Haftplicht- und Unfallversicherung, sie wird auch um den Rechtsschutz erweitert“, so LH Stelzer.

 

Bei Hilfseinsätzen im Katastrophenfall gibt es somit einen Rechtsanspruch auf Entgeltfortzahlung, das sind 200,- Euro Bonus pro Tag. Im Zusammenhang mit der Corona-Krise gibt es aus dem Oö. Härtefonds für Vereine 5 Millionen Euro. Darüber hinaus wurden die  Gemeinden von 2019 bis 2021 im Rahmen des Gemeindepaket-Sondertopfes um 20 Millionen Euro entlastet – mit besonderem Schwerpunkt auf Ehrenamt und Vereinsarbeit. Alle Informationen dazu gibt es auf der offiziellen Vernetzungs- und Informationsplattform: www.treffpunkt-ehrenamt.at

 

Landeshauptmann Thomas Stelzer lud zum OÖ. Ehrenamtstag.
Landeshauptmann Thomas Stelzer lud zum OÖ. Ehrenamtstag.
OÖ. Ehrenamtstag
Ehrenamtliches Engagement vor den Vorhang geholt

© Land OÖ / Tina Gerstmair_Sabrina Liedl_Peter Christian Mayr 

 

„Die Zukunft bringt für uns alle wieder viele neue Herausforderungen. Das gemeinschaftliche Engagement im Ehrenamt wird noch wichtiger werden. Deshalb ist es heute wesentlich, auch Freiwillige für morgen zu finden, die das Ehrenamt unterstützen und den Gedanken weitertragen. Der OÖ Ehrenamtstag soll daher noch mehr Menschen motivieren, zu helfen und sich zu engagieren. Es lohnt sich und gibt in Zeiten wie diesen Mut!“, so der Landeshauptmann abschließend.

 

Folgende oberösterreichische Vereine und Organisationen wirken am Ehrenamts-Tag aktiv mit:

 

Quelle: Landeskorrespondenz Land OÖ / Samuel Haijes (Kath. Jungschar) / Silke Kreilmayr & Astrid Gaisbauer (Kath. Bildungswerk) / Doris Bauer (TelefonSeelsorge)

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: