Tuesday 28. January 2020

Weihnachtsgeschenke einmal anders

Sie wollen nicht herkömmliche Dinge verschenken, die nach Weihnachten nicht mehr erfreuen? Hier ein paar Tipps für besondere Geschenke, die lange Freude machen. 

Caritas OÖ: SINNvoll schenken

 

Schenken Sie Hoffnung, schenken Sie Zukunft, schenken Sie Glück: mit „wert-vollen“ und originellen Geschenktipps der Caritas Oberösterreich.

 

Egal ob Hartlauerhof in Asten, Boutique St. Elisabeth in Linz, Shop St. Pius in Peuerbach oder Shop invita in Engelhartszell: Produkte aus den Caritas-Einrichtungen sind immer „wert-volle“ Geschenke. Aber auch in den Caritas-Läden (CARLA) in Linz und Braunau werden Sie sicher fündig. Einen Überblick über das Sortiment erhalten Sie auf der Caritas-Website.

 

Haben Sie schon einmal eine Ziege, ein Huhn oder einen Esel verschenkt? Die Caritas macht’s möglich! Wer auf der Suche nach einem „Geschenk mit Sinn“ ist, das lieben Menschen Freude macht und zugleich Menschen in Not unterstützt, wird bei der Caritas fündig. Ob eine Ziege für Menschen in Burundi, ein Babypaket für österreichische Jungfamilien in Not, ein Schlafsack für obdachlose Menschen, einen Baustein für einen Brunnen in Westafrika, Brennholz für benachteiligte Menschen in Weißrussland oder ein anderes der über 30 möglichen Geschenke – sie alle kommen an: bei den Menschen, deren Leben dadurch verbessert wird, und bei den so sinnvoll Beschenkten.

 

Ein weiches Bett, ein geheiztes Zuhause, eine warme Mahlzeit – nicht für alle Menschen eine Selbstverständlichkeit. Schenken Sie Wärme: mit einem Heizzuschuss für armutsbetroffene Menschen in Österreich (30 €), einer täglichen warmen Suppe für Kinder in der Ukraine (20 €), einem Schlafsack für obdachlose Menschen (50 €) oder einen Kubikmeter Holz für benachteiligte Menschen in Weißrussland (35 €).

 

All das und noch viel mehr Geschenke können Sie auf www.schenkenmitsinn.at entdecken schenken Sie etwas Sinnvolles und machen Sie sich mit all Ihren Sinnen glücklich, indem Sie andere glücklich machen. 

 

Babypaket: Schenken mit Sinn
Ein sinnvolles Geschenk: ein Babypaket der Caritas. ©  Caritas

 

DomCenter: Turmpatenschaft, Domwein, Teelichter aus echtem Domstein und spezielle Domführungen

 

Einen außergewöhnlichen Geschenktipp bietet die Initiative Pro Mariendom: Mit einer Turmpatenschaft unterstützt man nicht nur die Sanierung des Linzer Mariendoms, sondern kann auch einem lieben Menschen ein Denkmal in 135 Metern Höhe setzen. Gewählt werden kann zwischen verschiedenen Steinkategorien. Das Besondere: Der Name der Patin bzw. des Paten wird nicht nur auf www.turmpate.at beim Stein vermerkt, sondern nach Abschluss der Turmhelmsanierung gemeinsam mit den Namen aller anderen Patinnen und Paten auf einer Urkunde in einer Zeitkapsel in der Kugel des Turmkreuzes verschlossen. Zum Weiterschenken und Überreichen gibt es eine Urkunde, eine Karte mit einem Original-Domstein sowie – bei einer Turmpatenschaft ab 1.000 Euro – einen limitierten Kupferstich des Turmhelms, gefertigt von der österreichischen Künstlerin Kirsten Lubach. Alle Infos zur Turmpatenschaft gibt es auf www.turmpate.at oder im DomShop am Domplatz.

Dort finden sich auch viele weitere Geschenkideen und nette Mitbringsel rund um den Mariendom. Der Domspitz aus der Konditorei Jindrak beschert genauso genussvolle Momente wie der Domwein (Grüner Veltliner und Blaufränkischer) aus der Weinkellerei Stift Kremsmünster, dessen Etikett von Künstler Beni Altmüller gestaltet wurde. domART-Teelichter aus echtem Domstein, hergestellt von der Dombauhütte des Mariendoms, schenken Licht und Wärme. Ein besonderes Geschenk sind auch Gutscheine für Domführungen, die den Beschenkten die Möglichkeit bieten, den Linzer Mariendom auf besondere Art und Weise kennenzulernen.

Infos: DomCenter, Herrenstraße 36, 4020 Linz
Tel.: 0732 94 61 00 | E-Mail: domcenter@dioezese-linz.at | Web: www.dioezese-linz.at/domcenter
Dienstag – Samstag | 10.00 – 13.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr

 

Domlicht

Besondere Lichter aus Domstein. © Mariendom

 

10 Jahre Klassik am Dom 2020: Musikgenuss auf dem Linzer Domplatz

 

Auch in seiner Jubiläums-Saison verbindet das Festival KLASSIK AM DOM wieder musikalische Highlights mit einer atemberaubenden Kulisse. 2020 wartet die Konzertreihe erneut mit einem Staraufgebot der Extraklasse auf.

 

Zum Auftakt der Konzertreihe kehrt die lettische Mezzosopranistin Elīna Garanča mit Freunden und dem Symphonieorchester der Volksoper am 2. Juli 2020 zurück auf den Linzer Domplatz. Das Konzert „The very best of John Williams“ am 4. Juli 2020 mit den K & K Philharmonikern und Schauspieler Hans Sigl als Moderator entführt die ZuhörerInnen auf eine faszinierende Reise in die Welt des erfolgreichsten Filmkomponisten aller Zeiten (Star Wars, Harry Potter, Schindlers Liste, Der weiße Hai, Indiana Jones …). Neu im Programm ist 2020 KLASSIK AM DOM FOR KIDS. Mit dem Karneval der Tiere des französischen Komponisten Camille Saint-Saëns am 5. Juli 2020 gibt es speziell für die jungen Musikfans viel zu erleben und zu entdecken. Es musiziert das Kammerorchester der Anton Bruckner Privatuniversität Linz. Als Erzähler fungiert der oberösterreichische Kabarettist Günther Lainer, der mit mundartgerechten Texten das Publikum auf diese besondere Klangsafari mitnimmt. Gregory Porter ist binnen kürzester Zeit zu einer unverzichtbaren Größe des zeitgenössischen Jazz geworden. Der sympathische Sänger und Songwriter wird am 10. Juli 2020 ebenfalls mit seiner fesselnden Baritonstimme und seiner beeindruckenden Ausdruckskraft am Linzer Domplatz seine ZuhörerInnen verzaubern. Vor 100 Jahren wurde „Jedermann“ zum ersten Mal in Salzburg aufgeführt. Bei KLASSIK AM DOM wird Schauspieler Philipp Hochmair gemeinsam mit Dirigentin Elisabeth Fuchs, der Philharmonie Salzburg und seiner Band „Die Elektrohand Gottes“ deren ganz spezielle Orchesterversion von „Jedermann reloaded symphonic“ in Linz präsentieren. Und endlich kommt auch Stargeiger David Garrett nach Linz. Im Zuge seiner Crossover Tour „Unlimited live“ wird Garrett gemeinsam mit seiner Band am 25. Juli 2020 ein musikalisches Highlight der Sommersaison 2020 liefern und wie kein anderer Rock- und Popmusik mit Klassik zu einer mitreißenden, emotionalen, bildgewaltigen und dennoch intimen Show vereinen.

 

Ticket-Infos: www.klassikamdom.at

 

Klassik am Dom

Klassik am Dom geht in seine 10. Spielzeit. © Klaus Mittermayr

 

Behelfsdienst: Weihnachtlich-Spirituelles

 

Wer abseits der großen Einkaufsstraßen nach kleinen Weihnachtsgeschenken sucht, ist im Behelfsdienst der Diözese Linz an der richtigen Adresse. Ausgewählte Bilderbücher für die Kleinen, geschmackvolle Kalender für das Jahr 2020, kleine Geschenke und eine große Auswahl an Büchern mit weihnachtlichen Texten können hier in Ruhe erworben werden – zum Weiterschenken oder um sich selbst eine Freude zu machen.

 

Infos & Auswahl: www.behelfsdienst.at

 

 

Bibelwerk: Biblische Geschenke

 

Ein biblisches Geschenk, das sich für Weihnachten besonders gut eignet: die „Familienbibel“ des Bibelwerks Linz in edlem Design. Sie enthält neben dem offiziellen Bibeltext viele Besonderheiten (70 Seiten Vorspann mit Hilfen zum Bibellesen und für die Textsuche, Familienchronik, 60 ganzseitige Farbbilder aus Ländern der Bibel, ausführliches Register, vierfärbige Landkarten, € 30,80). Herders Neues Bibellexikon bietet zu sämtlichen Themen der Bibel umfangreiche Informationen. Die zahlreichen farbigen Abbildungen illustrieren die präzisen und gut verständlichen Texte. Die Karten veranschaulichen wichtige Orte und geografische Gegebenheiten (Sonderpreis von € 25,80 statt € 59,70).
Ein Geschenk für Sangesfreudige: „Unterwegs mit biblischen Liedern. Liederbuch mit Gitarrenakkorden.“ Sämtliche 155 Lieder sind nach biblischen Themen ausgewählt und mit einem Register ergänzt, in dem sich passende Liedvorschläge zu zahlreichen Stichworten und Bibelstellen finden. Drei gestaltete Gebetszeiten und eine Wort-Gottes-Feier laden unterwegs zum gemeinsam Beten und Feiern ein. Das Format ist handlich und das leichte Material eignet sich perfekt zum Mitnehmen (€ 17,95, ab 5 Stk je € 14,95).
Lesestoff für Männer bietet das Buch „Kraftstoff. Was Männer stärkt“. Das von der Katholischen Männerbewegung und dem Bibelwerk Linz erstellte Buch enthält 15 praxiserprobte Beiträge. Erfolge und Scheitern, Zweifel und Mut, Ratlosigkeit und Zuversicht werden in diesem Buch ungeschminkt vor den Vorhang geholt. Texte zum Nachdenken, Bibelstellen, Gebete und Anregungen zum Handeln – allein und in Männergruppen – ergänzen die persönlich verfassten thematischen Beiträge von erfahrenen Männern (€ 14,95).

Diese Werke und andere Geschenkideen für Bibelinteressierte bietet das Bibelwerk Linz in seinem Online-Shop an: Evangelien im A6-Format (Minibibel) oder in Großdruck, eine Methodenwerkstatt zur Bibelarbeit, biblische Landkarten, Computerspiele zur Bibel, Bücher mit biblischen Impulsen und vieles mehr ist zu finden unter: www.bibelwerklinz.at. Mit dem Kennwort „Geschenk“ bis 20. Dezember 2018 portofrei bestellen unter: bibelshop@dioezese-linz.at

Infos: www.bibelwerklinz.at

 

Familienbibel

Familienbibel des Bibelwerks. © Diözese Linz

 

Weihnachtsgeschenk-Abo der Linzer KirchenZeitung

 

Schenken Sie mit einem Jahres-, Halbjahres- oder Schnupper-Abo der KirchenZeitung einem lieben Menschen Woche für Woche Freude!

 

Das Redaktionsteam gestaltet mit viel Engagement eine abwechslungsreiche Zeitung, informiert über die Diözese Linz und ihre Pfarren, bietet spirituelle Begleitung und nimmt zu gesellschaftlichen Vorgängen Stellung. Ermöglichen Sie mit dem Weihnachts-Geschenkabo jemandem wöchentlich ein besonderes Lesevergnügen!

 

Infos: http://www.kirchenzeitung.at/geschenkabo

 

Das wahre Licht, das jeden Menschen erleuchtet, kam in die Welt. (Joh 1,9)

Jetzt suchen:
Christel Holl: Friedenszeit.
Schon alles eingekauft?
Schenken mit Sinn

Sie suchen nach SINNvollen, nachhaltigen Geschenken, die die Beschenkten auch nach Weihnachten noch lange erfreuen? Hier werden Sie bestimmt fündig!

Kreuz & Quer spezial: Stille Nacht
Kreuz & Quer spezial: Stille Nacht
Eine Doku zur Entstehung des berühmten Liedes.
Erlebnis Österreich: Weihnåcht is båld
Erlebnis Österreich: Weihnåcht is båld
Brauchtum - von Advent bis zu Silvester
Das ewige Lied
Das ewige Lied
Die Geschichte des berühmten Liedes als Film!
Engel verkünden die frohe Botschaft...
Sr. Emmanuela Köhler - Ein lichter Engel tut es kund. © Beuroner Kunstverlag (www.klosterkunst.de)

Engel als Boten

Blickt man in moderne deutschsprachige Lyrik nach 1945, so erscheinen Engel häufig als einVerweis auf eine andere...

Christel Holl - Erzengel Michael. © Beuroner Konstverlag (www.klosterkunst.de)

Engel als Grenze

Engel werden nicht nur als Vermittler geschildert, die sich mitunter im allzu menschlichAlltäglichen zu verlieren...

Engel

Engel als Alter Ego

Die Begegnung zwischen Mensch und Engel verdichtet sich in jenen Texten, die von einerAuseinandersetzung berichten....
Weihnachten in aller Welt
Weihnachten verstehen
Nachgefragt!
Detail aus Raffaels "Sixtinische Madonna" (1512/13) © Mattes/wikimedia.org/PD (gemeinfrei)

Wussten Sie, dass ...?

Wissens- und Bestaunenswertes rund um Engel.

Krippe im Linzer Mariendom.

Wussten Sie, dass...?

Spannendes Wissen rund um (oberösterreichische) Krippen.

Harfenmusik

Wussten Sie, dass...?

Weihnachtsmusikalisches Wissen kompakt vermittelt.
Polen
Polen
"Lulajże Jezuniu"
Norwegen
Norwegen
"Det lyser i stille grender"
Slowenien
Slowenien
"Glej zvezdice božje"
Finnland
Finnland
"Joulupuu On Rakennettu"
Mali
Mali
Italien
Italien
"Dormi, dormi"
Hawaii (USA)
Hawaii (USA)
"Mele Kalikimaka"
Schweden
Schweden
"Betlehems Stjärna"
Angebote und Tipps
Eine wärmende Tasse Kaffee

Angebote für wohnungslose Menschen

Für wohnungslose Menschen, die zu Weihnachten Gesellschaft und ein bisschen Wärme suchen, gibt es in mehreren Einrichtungen besondere Angebote.

Für demenzkranke Menschen sind zu Weihnachten Erinnerungen aus der Kindheit wichtig.

Mit Menschen mit Demenz Weihnachten feiern

Advent und Weihnachten sind mit vielen Erinnerungen und Gefühlen verbunden und daher auch für Menschen mit Demenz sehr wertvoll. Die MAS Alzheimerhilfe hat hilfreiche Tipps zusammengestellt, wie diese besonderen Zeiten einfühlsam gestaltet werden können.

Licht schenken.

Wenn Weihnachten kein Grund zum Feiern ist

Die TelefonSeelsorge - Notruf 142 ist auch zu Weihnachten rund um die Uhr für Sie da: Gehör finden. Zuwendung erfahren. Unterstützung erhalten.

Weihnachten nicht alleine feiern.

Weihnachten nicht alleine feiern

Wer Weihnachten nicht alleine feiern möchte, ist in Schloss Puchberg, bei den Franziskanerinnen in Vöcklabruck und bei den Marienschwestern in Bad Mühllacken eingeladen, ganz besondere Feiertage zu erleben.

Krippe

Weihnachten

Hochfest der Geburt des Herrn

Zu Weihnachten feiern wir Christen die Geburt Jesu Christi. Gott wird Mensch und begegnet uns dadurch auf Augenhöhe. Himmel und Erde berühren sich.

Krippe

Krippe

Der Anfang der Weihnachtskrippe liegt im Dunkel der Vergangenheit. 

Stadtansicht von Bethlehem.

Bethlehem

Die Stadt Davids...

So zog auch Josef von der Stadt Nazaret in Galiläa hinauf nach Judäa in die Stadt Davids, die Betlehem heißt; denn er war aus dem Haus und Geschlecht Davids.” (Lk 2,4)

Weihnachtliche Kirche bei Nacht.

Christmette

In der Nacht das Licht der Welt feiern, das in der Krippe liegt.

Hell strahlender Christbaum.

Christbaum

Der Christbaum kommt aus dem deutschen Sprachraum nach dem 16. Jahrhundert nach Österreich. Die grünen Zweige bedeuten Leben und sind Zeichen des kommenden Frühlings und Wachsens.

Großkrippe von Ferdinand Pöttmesser.

Kripperlroas

Bei dem rund um Ebensee und Bad Ischl verbreiteten Brauch werden Hauskrippen besucht, an denen manchmal bereits mehrere Generationen gearbeitet haben, sodass Krippen ganze Zimmer füllen...

Weihnachtsgeschenke für Kinder - welche Freude!

Weihnachtsgeschenke

Erst im Biedermeier wird der heilige Abend zum Bescherfest für Kinder, denn man erkannte, dass es eine eigener eigenen "Kinderwelt" mit Spielzeug bedarf. Übrigens hat das Beschenken seinen Ursprung im Nikolaustag, erst später wurde es (durch Anregung Martin Luthers) auf das Weihnachtsfest verlegt.

Eröffnungsprolog des Nürnberger Christkindlesmarktes 2009 durch das Nürnberger Christkind Johanna Heller.

Christkind, Weihnachtsmann oder "Goldenes Rössl"?

Wer bringt denn nun die Gaben? Keine ganz neue Diskussion, aber hier ein paar interessante Geschichten aus der Welt der Gabenbringer.

Friedenslicht aus Bethlehem.

Friedenslicht

Ein liebgewordenes RItual, das 1986 vom ORF-Landesstudio Oberösterreich begründet wurde: ein oberösterreichisches Kind entzündet in der Geburtsgrotte in Bethlehem ein Licht, das als Sinnbild des Weihnachtsfriedens verteilt wird.

Räuchern.

Räuchern

Ursprünglich wurde in den zwölf Raunächten zwischen der Thomasnacht (21.12.) und Dreikönig mit Weihrauch, Palmzweigen von Ostern oder Kräutern aus der Kräutersegnung das Haus von bösen Geistern befreit. Heute kann das Räuchern christlich gedeutet werden als Vorbereitung und Reinigung für die Ankunft des Herrn.

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: