Tuesday 19. November 2019

Brennpunkte in einer bewegten Welt

Bischof Dr. Ludwig Schwarz segnet den neu gestalteten Altar in der Stadtpfarrkirche Traun

Mit der Altarsegnung durch Bischof Dr. Ludwig Schwarz wurde der erste Teil der Innenrenovierung in der Stadtpfarrkirche Traun abgeschlossen. Altar und Ambo wurden von der Künstlerin Katarina Matiasek als liturgische Brennpunkte in einer bewegten Welt umgesetzt.

Die Trauner Stadtpfarrkirche wurde im vergangenen halben Jahr einer umfassenden Innenraumrenovierung unterzogen. Der erste Abschnitt ist abgeschlossen, am Sonntag 21. Dezember 2014, wurde der neue Altar von Bischof Dr. Ludwig Schwarz gesegnet.

 

Zusammenarbeit mit Wiener Künstlerin

 

Im Zuge der Neugestaltung des Altarraumes entschied sich die Pfarre für eine Zusammenarbeit mit der renommierten Künstlerin Katharina Matiasek.

"Gerade mit Altar und Ambo als liturgischen Brennpunkten soll der Versammlung der Gemeinde im Kirchenraum ein starkes Zeichen gesetzt werden. Sägeraue Eichenhölzer treten in unterschiedlichen Färbungen und Stärken zu einem Schwarm zusammen, über dem die Altarplatte zu schweben scheint. Gleich einer Schwelle des Überschritts, der sich in der christlichen Feier ereignet, ist die Platte ganz in weiss gehalten - der Tisch 'des Mahles' zeigt sich als immer gedeckt.

Das gleiche Gestaltungsprinzip wird für den Ambo als 'Tisch des Wortes' eingesetzt, wo ebenfalls vertikal zusammenrückende Elemente über nur wenige Auflagepunkte das weisse Pult in einem Schwebezustand halten."

Neu gestalteter Altarraum in der Stadtpfarrkiche Traun

Altar und Ambo als liturgische Brennpunkte in einer bewegten Welt, die durch die geschichteten Glasfenster dargestellt wird.

 

"Über die Chorfenster der Apsis wird das Bild einer sich schnell drehenden Welt in das kirchliche Geschehen mit einbezogen. Dazu wurde eine Satellitenaufnahme der gesamten Erde über alle fünf Chorfenster in quer aufgeschichteten verschiedenen Glassorten umgesetzt. Das Motiv erhält dabei seine Farbigkeit als auch seine starke Bewegungsunschärfe allein durch die jeweilige Lichtbrechung an den nun sichtbaren Bruchkanten der unterschiedlichen Glasschichten. Die thematische Öffnung zu einer bewegten Welt betont die Verbindung der jeweils zusammenkommenden Gemeinde mit den Teilnehmenden an der christlichen Feier aller Weltgegenden und Zeiten - auch der Zukunft. Unserem Planeten entsprechend von bläulichem Grundton, lässt die neue Lichtstimmung in der Altarzone die veränderliche 'blaue Stunde' präsent werden. 
Die horizontale Schichtung der Chorfenster schreibt zusammen mit den aufwärtsstrebenden, vertikal geschichteten Formen von Altar und Ambo zudem ein imaginäres Kreuz in den Raum ein."

 

Bischof Dr. Ludwig Schwarz segnet den neuen Altar in der Stadtpfarrkirche Traun Bischof Dr. Ludwig Schwarz bei der Segnung des neuen Altars in der Stadtpfarrkirche Traun mit Stadtpfarrer Generaldechant Mag. Franz Wild. 

 

"Ich freue mich sehr, dass der erste Teil der Renovierungsarbeiten zeitgerecht fertigt wurde und wir nun bereits in unserem neu gestaltetem Altarraum die Weihnachtsgottesdienste feiern können", so Generaldechant Pfarrer Mag. Franz Wild.

 

 

Renovierung wird 2015 fortgesetzt

 

Mit der Retourübersiedlung ist der erste Sanierungsabschnitt abgeschlossen. Im kommenden Jahr werden unter anderem die Eingangstüren und Seitenaltäre restauriert und notwendige Arbeiten an den Kirchenbänken durchgeführt. Vereinzelte Ausbesserungen der Fassade sind ebenso geplant wie eine Reparatur der Treppen in den Turm und die künstlerische Neugestaltung des Kreuzweges. Den Abschluss der Renovierungsarbeiten bildet eine umfassende Sanierung der Orgel im Sommer 2015.

 

(mk)

Oft nachgefragt
Manfred Scheuer: Bischof von Linz
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: