Mittwoch 12. Dezember 2018

Engel aus dem Gotteslob

Ein kleiner Luftzug reicht und die zarten, handgefertigten Papierobjekte drehen sich sanft und verbreiten einen Hauch von weihnachtlichem Zauber - und gemacht sind sie aus dem Gotteslob, das "ausgedient" hat.

Die Engel und Schneeflocken, die Kugeln und Kegeln sind Unikate, die aus den Seiten der alten kirchlichen Gesangbücher, dem Gotteslob, mit Liebe in Handarbeit gefaltet wurden. Einem alten Buch wird neues Leben eingehaucht und mit neuen Ideen entsteht eine einzigartige Weihnachtsdekoration. Jede gefaltete Buchseite ist mit Noten, mit Liedern und Psalmen bedruckt, die als kreative Papierobjekte, aber auch als "hängende Bücher" und "hängende Lieder" Inhalt und Tiefe vermitteln.

 


Diese liebevollen Unikate sind etwas Besonderes - als kleines Geschenk, als Dekoration am Weihnachtsbaum, oder aber als stehende Einzelskulptur. Sie verwandeln jeden Innenraum durch ihr außergewöhnliches Flair in ein stimmungsvolles Ambiente.

 

Vielleicht ein Weihnachtsgeschenk für liebe Freunde? Oder zum Selbstbehalten?


Der Erlös aus dem Verkauf der Papierobjekte kommt übrigens der Restaurierung des Mariendoms zugute.

 

Informationen und Kaufmöglichkeit:

Domcenter Linz

Herrenstrasse 36 | 4020 Linz

Tel: 0732/ 946100 | E-Mail: domcenter@dioezese-linz.at

Dienstag bis Samstag von 10-13 und 14-17 Uhr

 

(sp)

MMMag. Hubert Nitsch
MMMag. Hubert Nitsch

Kunstreferent der Diözese Linz

"kunst und kirche"-Bücherregal

Sichtbar gemacht
Paul Klee: Abstraction with Reference to a Flowering Tree (1925) / National Museum of Modern Art, Tokyo. © Daderot/wikimedia.org

Die Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder,

sondern macht sichtbar…

(Paul Klee)

Im Blickpunkt: „kunst und kirche”
kunst und kirche. © Springer Verlag

„kunst und kirche”, seit 1971 als ökumenische Zeitschrift für Architektur und Kunst erscheinend, widmet sich immer wieder Themen wie neuen Kirchenbauten, religiösen Traditionen in Phänomenen der Gegenwartsarchitektur, Transformationen zentraler christlicher Inhalte in zeitgenössische Kunst oder der Rolle von Kunst im interreligiösen Dialog. Sie beleuchtet Kunst und Architektur vor einem philosophischen und religiösen Hintergrund. Günter Rombold als Doyen der Zeitschrift freut sich: „Ich finde, die Zeitschrift geht einen guten Weg. Die Kunst hat sich verändert, und die Zeitschrift greift diese jungen Positionen auf; das finde ich gut...”

Im Bild: Engel von Paul Klee

 

Impuls zu Paul Klees Engelbilder

Ausstellung „Paul Klee - Engel”

Hamburger Kunsthalle (2013)

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: