Wednesday 20. November 2019

Ablauf der Krankensalbung

Übersicht über den Ablauf und die Gebete der Krankensalbung.

Der Seelsorger begrüßt die Anwesenden und besprengt sie mit Weihwasser. Wenn gewünscht nimmt er danach dem Kranken die Beichte ab. Die übrigen Mitfeiernden verlassen dazu das Zimmer.

 

Anschließend sprechen alle Mitfeiernden das allgemeine Schuldbekenntnis. Es folgt eine Lesung aus der Heiligen Schrift und die Fürbitten.

 

Nun legt der Seelsorger dem Kranken schweigend die Hände auf und spricht dann ein Dankgebet, in dem er an die Stationen in den biblischen Geschichten und in unserem eigenen Leben erinnert an denen Gottes liebevolle Zuwendung sichtbar und spürbar wurde. Die Mitfeiernden antworten mit „Wir preisen dich”.

 

Zur Salbung spricht der Seelsorger: „Herr, schenke deinem Diener (deiner Dienerin), der (die) mit diesem heiligen Öl in der Kraft des Glaubens gesalbt wird, Linderung seiner (ihrer) Schmerzen und stärke ihn (sie) in seiner (ihrer) Schwäche. Durch Christus, unseren Herrn.” Die Versammelten antworten mit „Amen.” 

 

Danach wird der Kranke an Stirn und Händen mit dem heiligen Öl gesalbt.

Bei der Salbung an der Stirn spricht der Seelsorger: „Durch diese heilige Salbung helfe dir der Herr in seinem reichen Erbarmen, er stehe dir bei mit der Kraft des Heiligen Geistes.” 

Bei der Salbung an den Händen: „Der Herr, der dich von Sünden befreit, rette dich, in seiner Gnade richte er dich auf.” 

 

Nach einem Gebet über dem Kranken leitet der Seelsorger zum gemeinsamen Vater unser über.

 

Danach kann der Kranke, wenn er möchte, die Kommunion empfangen.

 

Die Feier der Krankensalbung schließt mit einem Segen über den Kranken und allen Anwesenden.

 

 

Quellenangabe:

Österr. Pastoralinstitut (Hg.), Krieger Walter, Schlager Stefan (2001): Dem Glauben auf der Spur. Wien

Erzdiözese Wien: Das Sakrament der Krankensalbung. URL: https://www.erzbistum-muenchen.de/glaube/sakramente/krankensalbung/cont/74478 [Stand: 06/2014]

(Erz-)Bischöfe Deutschlands und Österreichs und dem Bischof von Bozen-Brixen (Hg.): Gotteslob. Katholisches Gebet- und Gesangsbuch Ausgabe für die (Erz-) Diözesen Österreichs. Verlag katholisches Bibelwerk-Stuttgart, Wiener Dom-Verlag

Gott ist bei mir. Er richtet mich auf. Mit ihm kann ich neue Kraft schöpfen. Bei ihm finde ich Trost und Halt.

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: