Saturday 28. March 2020

Autofasten unter geänderten Vorzeichen

Die Aktion "Autofasten. Heilsam in Bewegung kommen" läuft heuer unter geänderten Vorzeichen. 

Wohl haben viele von uns gehofft, dass diese neue Krankheit, von der wir um die Weihnachtszeit erstmal hörten, schnell wieder ein Ende finden wird. Es kam anders. Sie hat unser aller Leben auf den Kopf gestellt. Lebensrhythmen kommen aus dem Takt und wir müssen uns den Tag neu strukturieren: unbekannte Freiheiten, bedrückende Enge und Überforderung. 

 

All die Veränderungen haben auch zur Folge, dass es derzeit weniger Flugverkehr und weniger Fahrzeuge auf den Straßen, dafür mehr Datenfluss. Die Auswirkungen dessen und der vielen anderen Veränderungen sind noch nicht abzuschätzen. Chancen wie Risken verbergen sich hier. Genaues Hinsehen und Abwägen und dann das Gute beizubehalten und das Negative des Notfallmoduses wieder zu überwinden, wird wohl die Herausforderung der nächsten Zeit sein. 

 

Alles Gute!

 

Die Autofasten läuft noch bis 11. April 2020: www.autofasten.at

Univ. Prof. Dr. Michael Rosenberger
Univ. Prof. Dr. Michael Rosenberger
Umweltsprecher
Mag.a Lucia Göbesberger
Mag.a Lucia Göbesberger
Referentin
T.: 0732/7610-3255
M.: 0676/8776-3255

Seelsorge in Zeiten der Corona Pandemie

Die Corona-Pandemie fordert auch die Katholische Kirche in Oberösterreich heraus. Es werden nun neue, kreative Formen der Seelsorge gefunden, um trotz der räumlichen Distanz nah bei den Menschen zu sein.


Fachausschuss Schöpfungsverantwortung des Pastoralrates

Mitglieder:

Hermann Deisenberger, Josef Froschauer (Vorsitzender), Josef Gruber, Christian Hein, Harald Rechberger, Magdalena Schobesberger, Georg Spiekermann, Joachim Sulzer, Sophie Winklberger, Georg Winkler (Stellvertretender Vorsizender), Michael Rosenberger (Umweltsprecher), Lucia Göbesberger (Referentin für Umweltfragen).

Pfarren und Energieberatung

Werden Sie Klimabündnispfarre

Machen Sie mit! Ein Vertreter von Klimabündnis kommt zu Ihnen und informiert und berät Sie, wie Sie...
Klimavolksbegehren

Das Klimavolksbegehren ist eine überparteiliche Vereinigung, die durch Privatpersonen betrieben wird. Bereits über 300 Freiwillige setzen sich ehrenamtlich für eine klimafreundliche Zukunft in Österreich ein. Das erklärte Ziel des Klimavolksbegehrens ist es, ab Oktober 2019 Unterstützungserklärungen für eine mutige Klimapolitik zu sammeln, die im Einklang mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen steht. Im Mittelpunkt stehen vier zentrale Forderungen an die österreichische Politik. Mehr erfahren: https://klimavolksbegehren.at/

Petitionen

Rettet die Bienen!
Petition für den Schutz von Böden und Artenvielfalt.

Auf Österreichs Wiesen und Feldern wird es immer stiller: Biene, Vogel, Schmetterling & Co finden dort oft keine Lebensgrundlagen mehr. Oder sie finden erst gar keine Wiesen und Felder, weil die Bodenversiegelung in Österreich rasant voranschreitet. Stoppen wir dieses gigantische Insektensterben und schützen wir Böden, Artenvielfalt und Ökosystem! Zur Petition

 

Zur Umsetzung der Leitlinie

Beschaffungsordnung der Diözese Linz

Beschaffungsordnung zum Download


Energiebuchhaltung für Pfarren

Fordern Sie bei uns die neue Energiebuchhaltung für Ihre Pfarre an. Sie erhalten damit nicht nur einen Überblick über...

... und Tat
Ostereier färben

Ostereier mit Naturmaterialien färben

Einen Versuch ist es wert- Ostereier mit Naturmaterialien färben:Link

Kirchturmtiere

Wir rufen alle naturinteressierten Menschen auf, uns Beobachtungen von Tieren in, an und rund um Kirchtürme zu...

Artenreiche Landwirtschaft auf Kirchengrund

Chancen gelebter Schöpfungsverantwortung. Eine Handreichung zur Umsetzung von Naturschutzmaßnahmen auf kircheneigenem...
... in Wort

Zehn Thesen zum Klimaschutz: Ein Diskussionsbeitrag

Ein Diskussionsbeitrag der Kommission für gesellschaftliche und soziale Fragen der deutschen Bischöfe: Link

Schmecke die Götterspeise!

Sozialpredigt zum Erntedankfest 2019 von Univ.-Prof. Dr. Michael Rosenberger

Papst Franziskus zum Weltgebetstag für die Bewahrung der Schöpfung 2019

»Gott sah, dass es gut war« (Gen1,25). Am Anfang der Bibel ruht der Blick Gottes sanft auf der Schöpfung. Vom...
Die Enzyklika lesen: Laudato si

Die Enzyklika...
Arbeitsunterlagen zum Einstieg für Gruppen
Lese- und Reflexionsunterlagen Laudato si'

Lese- und Reflexionsvorschläge zu Laudato si'

Hier finden Sie Vorschläge um alleine oder mit Gruppen zur Enzyklika zu arbeiten. Download Annäherung ans Thema...
Sorge der Frauen um das gemeinsame Haus

Sorge der Frauen um das gemeinsame Haus - mit LAUDATO Si' in eine bessere Zukunft.

Eine Initiative der Frauenkommission der Diözese Innsbruck : Download
Kirchliche Dokumente

Päpstliche und vatikanische Dokumente

Päpstlicher Rat für Gerechtigkeit und Frieden Kapitel Umwelt im Sozialkompendium (1999) Gemeinsame Erklärungen:...

Dokumente der deutschen Bischofskonferenz

Zehn Thesen zum Klimaschutz: Ein Diskussionsbeitrag. Die deutschen Bischöfe. Kommission für gesellschaftliche und...

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ökumenische Dokumente

Umwelt und Entwicklung. Eine Herausforderung an unsere Lebensstile. Abschlussdokument der Konferenz Europäischer...
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: