Saturday 28. March 2020

Nie ist zu wenig was genügt

Gedanken aus der Quarantäne (angeregt durch Heini Staudinger)
Woman

Wir gehen in die zweite Woche der Quarantäne. Angelehnt an die Worte von P. Johannes Pausch vom Europakloster Gut Aich möchten auch wir statt Quarantäne lieber von Klausur sprechen. In den nächstenTagen lassen wir euch teilhaben an unseren Gedanken, unserer Arbeit und jener unserer (Projekt-)Partner - hier und im Globalen Süden.

Das Ziel einer Klausur ist "ein bestimmtes Maß an Einsicht in die Notwendigkeit". Von diesem Ziel wollen wir uns in dieser "Kolumne" leiten lassen.

 

Heute wollen wir den Blick nicht allzuweit aus dem Fenster recken und in unserer unmittelbaren Umgebung verweilen. Wir haben die Auswirkungen einer globalisierten Welt nun zu spüren bekommen. Mit Vor- und Nachteilen. Der Vorteil liegt sicher in der Kraft der internationalen Solidarität. Erfahrungen eines Landes fließen als Expertise zu den politischen EntscheidungsträgerInnen anderer Länder. Ein großer Nachteil ist die Verletzlichkeit und Abhängigkeit einzelner Staaten, die durch die Absiedlung von Produktionmsstätten in Billiglohnländer entstanden sind. Das macht sich aktuell ganz stark bei den Schutzmasken bemerkbar, deren Produktion in Europa weitestgehend eingestellt und durch Billigstkäufe aus Asien ersetzt wurde. Doch auch hier gibt es erste positive Entwicklungen: Ein wirtschaftliches Sorgenkind, die Vorarlberger Textilbranche, hat die Chance der Stunde erkannt und setzt auf Kooperation. So haben sich mehrere Firmen und Änderungsschneidereien in Vorarlberg zusammengeschlossen, um gemeinsam Atemschutzmasken zu produzieren (Link zum ORF-Artikel vom 20.03.2020). 

 

Danke Mutter Natur, danke Bäuerinnen und Bauern

Ein Vorreiter in Sachen Netzwerken, Kooperation, regionale Wertschöpfung, (Dorf-)Arbeitsteilung und "Gutes Leben für Alle", GEA Geschäftsführer Heini Staudinger, hat sich auch wieder einmal seine Gedanken zur aktuellen (glokalen) Situation gemacht. An seine Gedanken, die wir uneingeschränkt teilen und die auch noch so wunderbar zur Fastenzeit passen, möchten wir euch gerne TEILHABEN lassen:

 

In den Zeilen zur turbulenten Unternehmensgeschichte auf der GEA Webseite fanden wir zudem folgende Zeilen, die wir auch als Trost für die aktuelle ungewisse Situation weltweit empfinden und euch in seinem Namen spenden wollen und die uns auch zurück zum Anfang bringen, zu den Worten von P. Johannes Pausch:

"Gelebt wird immer nur JETZT. Entscheidend ist der Augenblick. Im JETZT lebt das Leben. Jedes noch so große Reiseziel braucht den ersten Schritt und auch all die nächsten Schritte immer nur im JETZT."

 

Bleibt gesund und findet soziale Nähe trotz körperlichen Abstands!

Euer Team Welthaus

Neues und Aktuelles
Welthaus Bildungsangebote in Zeiten von Corona

Aktuelles aus dem Welthaus Büro & epolmedia

Kreativ, kontemplativ und hoffnungsfroh sein heißt es für ALLE von uns in diesen außergewöhnlich herausfordernden...

Geschichten aus Afrika

epolmedia Buchtipp: Geschichten aus Afrika

Anlässlich des Weltvorlesetags am 26. März hat sich unser Bildunsgreferent Martin Stöbich eines seiner liebsten...

Woman

Nie ist zu wenig was genügt

Wir gehen in die zweite Woche der Quarantäne. Angelehnt an die Worte von P. Johannes Pausch vom Europakloster Gut...

Lehrgang Solidarisch Wirtschaften

Solidarisch Wirtschaften

Lehrgang in 4 Modulen zwischen April und November 2020 inWien – Friesach – Innsbruck – Wien mit Start am 23. April 2020
Bildungsangebote
Biofaires Frühstück

Biofaire Frühstücke und Jaus'n

„Bio-faire Frühstücke und Jaus´n“ ein Bildungsangebot, das zu Ihnen kommt: nach Hause, in die Gemeinde, in die...

Schulpartnerschaften

Schulpartnerschaften bieten vielfältige Möglichkeiten für den lebendigen Austausch in einer Fremdsprache, für das...

Begegnung mit Gästen

Begegnung mit Gästen

"Keine Erzählung, kein Film und keine Fernsehdokumentation kann ein Land, seine Bevölkerung und seine täglichen...

Kauft und alles wird gut?

Konsum ist ein Thema, das jeden/jede betrifft. Mit dem ersten Taschengeld schlüpfen Kinder in die...

Es geht nicht nur um's Geld!

Bilder und persönliche Konfrontation von und mit Armut, Hunger oder Katastrophen wecken bei vielen Menschen den...
Gäste aus aller Welt
Begegnung mit Gästen aus Kolumbien

VERSCHOBEN! - 27.04.-03.05.2020: Begegnung mit Gästen aus Kolumbien

Luisa Acosta und Fabio Alonso Mesa setzen sich in ihrer Heimat Kolumbien für eine Kultur des Friedens ein, um die...

Sr. Adeline Ouedraogo und Désiré Somé mit Bischof Manfred Scheuer und MitarbeiterInnen des Welthaus Linz

Begegnung mit Gästen aus Burkina Faso

Sr. Adeline Ouedraogo und Désiré Somé von der OCADES (Caritas) Burkina Faso waren von 28.04.-05.05.2019 auf Einladung...

Welthaus Linz: Begegnung mit Gästen aus Burkina Faso

[frame https://dorftv.at/video/31256 340]

Burkina Faso - Leben mit dem Klimawandel

29.04.-05.05.2019: Begegnung mit Gästen aus Burkina Faso

Hitzewellen, Starkregen, Dürren, Ernteausfälle: Der Klimawandel ist längst auch in Österreich angekommen. Gerade...
Team

 Heribert Ableidinger-Schachinger
Heribert Ableidinger-Schachinger
Geschäftsführer , internationale Projekte
T.: 0732/7610-3270
M.: 0676/8776-3270
KonsR Mag.  Franz Schrittwieser
KonsR Mag. Franz Schrittwieser
Ehrenamtlicher Vorsitzender
T.: 0732/7610-3271
M.: 0676/8776-5665
 Sophie Winklberger
Sophie Winklberger
Referentin für Gäste und Pfarren, epolmedia (Literatur und Verleih)
T.: 0732/7610-3272
M.: 0676/8776-3272
 Julia Pichler
Julia Pichler
Referentin für Biofaire Frühstücke, Schulen/Kindergärten, Gemeinden
T.: 0732/7610-3277
M.: 0676/8776-3277
Mag. Martin Stöbich
Martin Stöbich
Referent für Schulen, Öffentlichkeitsarbeit & epolmedia (Leitung, Film)
T.: 0732/7610-3273
M.: 0676/8776-3273
 Brigitta  Fuchshuber
Brigitta Fuchshuber
Sekretärin , epolmedia (Verleih)
T.: 0732/7610-3271
Mag.a Katharina Fernández-Metzbauer
Mag.a Katharina Fernández-Metzbauer BA
Referentin (derzeit in Karenz)
T.: 0732/7610-3272
M.: 0676/8776-3272

Welthaus
4020 Linz
Kapuzinerstraße 84
Telefon: 0732/7610-3271
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: